Dagobert-RezeptRosinenkrapfen

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rosinenkrapfen
Rosinenkrapfen (Symbolbild) © Rasmus Gundorff
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 24. Februar 2021

Rosinenkrapfen

Für 4 Personen.

Zutaten:

30 dag Mehl
Salz
1/2 Würferl Germ (ca. 2 dag)
1,5 dl lauwarme Milch
Rum
2 EL Butter
1 Ei
2 EL Zucker
6 dag Rosinen
Orangenschale
Staubzucker
Backfett

Zubereitung:

1. Die Rosinen in Rum einweichen.

2. Germ in 1 dl Milch bröckeln. Eine Prise Zucker und etwas Mehl dazugeben. Das restliche Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die aufgelöste Germ in die Mulde gießen. Mehl darüberstreuen. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

3. Die sehr weiche Butter mit restlichem Zucker, 2 EL Rum, restlicher Milch, Ei, etwas geriebener Orangenschale und Salz vermengen.

4. Sobald das Dampfl reif ist, mit dem Mehl und der Buttermischung zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Nun noch die abgetropften Rosinen unter den Teig kneten. Den Teig nochmals eine Viertelstunde gehen lassen.

5. Mithilfe von zwei Teelöffeln kleine Kugeln aus dem Teig ausstechen. Backfett auf ca. 140 Grad erhitzen. Die Minikrapfen darin portionsweise goldgelb ausbacken. Mit einem Sieblöffel aus dem Fett heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Staubzucker bestreuen. Mit Mostschaum oder Vanillesauce servieren

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier.

Dagobert-Rezepte Foto © Spencer Davis