Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 19. Jänner 2022

Gebackene Erdäpfel mit Lardo

Für 4 Personen.

Zutaten:

8 mittelgroße Erdäpfel (festkochend)
frischer Thymian (a. d. Topf)
4 Knoblauchzehen
8 Scheiben Lardo (weißer Speck)
Olivenöl
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Den Knoblauch in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Erdäpfel mit einer Bürste sorgfältig unter fließendem Wasser reinigen. Auf der flachen oberen Seite mehrmals in einem Abstand von ca. 1/2 cm einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden. Je eine Knoblauchscheibe und einige Thymianblättchen in jede Kerbe stecken.

2. Etwas Olivenöl in eine Auflaufform gießen. Die Erdäpfel in die Form setzen. Olivenöl darüberträufeln. Ins 220 Grad heiße Backrohr schieben. Backpapier darüberlegen.

3. Nach ca. einer halben Stunde Backzeit das Backpapier entfernen. Die Erdäpfel weitere zehn Minuten im Rohr lassen. (Tipp: Je nach Sorte und Größe können die Erdäpfel unterschiedlich lange brauchen, bis sie gar sind. Zur Sicherheit die Garprobe machen. Dazu mit einem spitzen Gegenstand in einen Erdapfel stechen. Ist der Widerstand noch groß, die Erdäpfel etwas länger im Rohr lassen.)

4. Sobald die Erdäpfel gar sind, mit den Lardoscheiben bedecken. Nun noch so lange im Backrohr lassen, bis der Speck geschmolzen ist.

 

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis