Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheSlowenien sieht Kroatien als Corona-Risikoland

Die Einreise nach Slowenien wird wieder etwas komplizierter, wenn man aus Kroatien nach Slowenien fahren möchte. Nur für Bürger aus Slowenien ändert sich nichts.

Slowenien
© APA
 

Slowenien ändert die Einreise für Menschen, die aus Kroatien einreisen möchten. Weil es in Kroatien wieder mehr Corona-Infektionen gibt, kann es ab Samstag sein, dass man in Quarantäne gehen muss. In Kroatien haben sich in den letzten 24 Stunden 81 Menschen mit dem Corona-Virus angesteckt.

Listen mit unterschiedlichen Farben

Kroatien ist jetzt wieder ein Land, dass sich einer „gelben Liste“ befindet. Bei Ländern auf der „gelben Liste“ kontrollieren die Behörden in Slowenien viel genauer. Bei Ländern auf der „roten Liste“ müssen die Menschen automatisch in Quarantäne, wenn sie nach Slowenien fahren. Auf der „roten Liste“ sind zum Beispiel Serbien und Bosnien-Herzegowina.

Durchfahrt durch Slowenien

Österreicher, die derzeit in Kroatien Urlaub machen dürfen weiterhin ohne Probleme über Slowenien nach Hause fahren. Urlauber, die von Kroatien kommen, dürfen aber nicht in Slowenien übernachten. Sie müssen nach mindestens 12 Stunden Slowenien wieder verlassen. Wenn man durch Slowenien fährt, darf man auf Tank-Stellen und Autobahn-Rast-Stätten stehen bleiben. Man darf in Slowenien aber nicht übernachten, sagte die slowenische Polizei.

 




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren