Ein "gesamthafter Variantenplan" für den Herbst werde vom Gesundheitsministerium unter Einbeziehung aller Ressorts derzeit erarbeitet, heißt es in dem Schreiben. Ziel sei es, die Maßnahmen im Schulbereich immer im Einklang mit jenen zu setzen, die in anderen öffentlichen Bereichen gelten.

"Um möglichst punktgenau auf die Entwicklungen und Prognosen für den Schulbeginn eingehen zu können, werden wir Ihnen am Montag, 29. August, alle Details zu den ab Schulbeginn geltenden Maßnahmen per E-Mail übermitteln", so der Minister. Dann sollen sie noch am gleichen Tag an alle Lehrer, Eltern und Schüler weitergeleitet werden.

Standorte, an denen in den letzten beiden Ferienwochen die Sommerschule stattfindet, erhalten in den kommenden beiden Wochen Antigentests. Über mögliche weitere Corona-Maßnahmen sollen deren Direktoren gesondert informiert werden.