Hälfte der Österreicher gegen CO2-Steuern

Die Hälfte der Bevölkerung lehnt Steuern auf CO2-intensive Fortbewegungsarten wie Autofahren und Fliegen ab, auch wenn Österreich aufgrund verfehlter Klimaziele Strafzahlungen leisten muss. Das hat eine von Unique Research für das Nachrichtenmagazin "profil" durchgeführte Umfrage ergeben. 40 Prozent sprachen sich für die Einführung solcher CO2-Abgaben aus, zehn Prozent hatten keine Meinung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA (dpa)
 

Am skeptischsten sind laut der Umfrage FPÖ-Wähler. Sie würden zu 64 Prozent CO2-Steuern ablehnen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.