Taliban töteten neun Polizisten im Osten von Afghanistan

Bei einem Angriff der radikalislamischen Taliban sind am Freitag im Osten von Afghanistan neun Polizisten getötet worden. Ein Polizeisprecher in der Stadt Ghazni sagte, die Kämpfer hätten gleichzeitig zwei Kontrollpunkte gestürmt. Anschließend schossen sie auf weitere Polizisten, die zum Ort des Überfalls kamen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Nach offiziellen Angaben wurden neun Polizisten getötet und sechs verletzt. Die Taliban sprachen in einem Twitter-Eintrag von zwölf Todesopfern. Allerdings ist die Gruppierung dafür bekannt, überhöhte Opferzahlen zu veröffentlichen. Am gleichen Tag waren in derselben Provinz vier Schüler ums Leben gekommen, als ihre Schule mit Mörsern beschossen wurde.

Ghazni liegt etwa 150 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Kabul und hat 300.000 Einwohner. Die Taliban hatten die Stadt im vergangenen Jahr kurzfristig unter ihre Kontrolle gebracht, ehe afghanische und US-Truppen sie wieder einnahmen. Nach Regierungsangaben wurden seit September 2014 rund 45.000 Sicherheitskräfte in Afghanistan getötet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!