Afghanische Spezialkräfte befreiten 102 Geiseln von Taliban

Afghanische Spezialkräfte haben in der Südprovinz Helmand 102 Menschen aus Gefängnissen der radikalislamischen Taliban befreit. Unter ihnen seien Polizisten, aber auch Frauen und Kinder gewesen, sagte ein Sprecher der Elitesoldaten am Donnerstag.

 

Die Menschen seien in zwei Dörfern im Kajaki-Bezirk gefangen gehalten worden. Die Taliban hatten ihnen unter anderem "Kooperation mit oder Spionage für die Regierung" vorgeworfen. Einige Gefangene seien ein Jahr lang in den Händen der Taliban gewesen - oft ohne ausreichend Nahrung oder medizinische Versorgung. Vonseiten der Taliban gab es zunächst keine Reaktion dazu.

Kommentieren