AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Alle Stimmen ausgezähltEndergebnis: ÖVP hat mehr Stimmen als SPÖ und FPÖ zusammen

Die ÖVP kommt nach Auszählung aller Wahlkarten auf 37,5% der Stimmen und 71 Mandate - damit kann sie eine Zweierkoalition mit SPÖ, FPÖ oder Grünen bilden. Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird ÖVP-Chef Sebastian Kurz den Auftrag zur Regierungsbildung erteilen, teilte die Präsidentschaftskanzlei am Freitag mit.

ÖVP-Chef Sebastian Kurz nach seinem Gespräch mit dem Bundespräsidenten in der Hofburg.
ÖVP-Chef Sebastian Kurz nach seinem Gespräch mit dem Bundespräsidenten in der Hofburg. © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Das Innenministerium hat in der Nacht auf Freitag das Endergebnis der Nationlaratswahl veröffentlicht, inklusive der Auszählung aller Wahlkarten.

  • Die ÖVP kommt auf 37,5% der Stimmen und 71 Mandate
  • Die SPÖ kommt auf 21,2% der Stimmen und 40 Mandate
  • Die FPÖ kommt auf 16,2% der Stimmen und 31 Mandate
  • Die Grünen kommen auf 13,9% der Stimmen und 26 Mandate
  • Die Neos kommen auf 8,1% der Stimmen und 15 Mandate

Nicht mehr im Nationalrat vertreten wird Jetzt sein - mit 1,9 Prozent der Stimmen bleiben sie unter der Vierprozenthürde.

Foto © Innenministerium

Mit insgesamt 958.071 abgegebenen Wahlkarten- und Briefwahlstimmen stieg die Beteiligung zwar noch auf 75,59 Prozent. Aber das bedeutet - mit einem Rückgang um 4,41 Punkte - immer noch die zweit-niedrigste Beteiligung der Zweiten Republik.

Mit 1.789.417 Stimmen kommt die ÖVP damit auf fast 5.000 Stimmen mehr als die nächstgrößeren Parteien SPÖ (1.011.868) und FPÖ (772.666) zusammen.

Auch die Mandatsverteilung blieb (abgesehen von zwei SPÖ-internen Verschiebungen) gleich: Die ÖVP stellt künftig 71 Abgeordnete - und hätte sowohl mit ihrem bisherigen Partner FPÖ (31) als auch mit der SPÖ (40) und den Grünen (26) eine Mehrheit im Parlament. Nur mit NEOS (15 Mandate) ginge es sich nicht aus.

Bundespräsident erteilt Kurz Regierungsbildungsauftrag

Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird ÖVP-Chef Sebastian Kurz den Auftrag zur Regierungsbildung erteilen. Das teilte die Präsidentschaftskanzlei am Freitag in einer Aussendung mit.

Der ÖVP-Bundesparteiobmann ist am Montag um 10.00 Uhr zu einem Gespräch in die Hofburg geladen. Im Anschluss erfolgt der Regierungsbildungsauftrag.

Foto © Innenministerium

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
14
1
Lesenswert?

Pro domo:Für Lucy

Haiku
Langsam fällt Herbstlaub
scheu verkriecht sich Kleingetier
Der Baum bleibt stehen

Antworten
Irgendeiner
13
1
Lesenswert?

Addendum,weils so gefällt,nochmal

Haiku
Kalter Nordwind bläst
Ein Dach aus Lügen zerfällt
Die Sicht wieder frei

Antworten
Irgendeiner
4
0
Lesenswert?

Addendum II: Ja, tragisch,diese tiefe Abneigung gegen gebundene Sprache,

aber wahrscheinlich lieg ich da wie im Politischen fernab vom zeitgenössischen Geschmack,ich mein, vielleicht sollte ich es lateinisch oder altgriechisch oder altfranzösisch versuchen,aber mein ersteres reicht nicht hin zum Dichten und die anderen beherrsche ich halt nicht und simple neuhochdeutsche Gstanzeln kommen ja auch nicht an,man könnt verzweifeln wenn man im geringsten dazu inklinieren würde,man lacht.Ich werds wohl mal betriebswirtschaftlich betrachten, es ist ein Verkäufermarkt,man muß nehmen was man kriegt,man feixt.

Antworten
crawler
0
4
Lesenswert?

Machs doch wie Diogenes.

Der verkroch sich auch in ein Fass. Da wirst du keine gebundene Sprache mehr hören, kannst philosophieren, und auch die Öffentlichkeit bekommt nichts von deinen Weisheiten mit. So wäre beiden gedient.

Antworten
Irgendeiner
4
0
Lesenswert?

Enerviert,crawler,

hats einen Grund auch?

Antworten
Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Roggi, wo bist schon wieder hin

ich wolltec plaudern und Antwort auch.

Antworten
bimsi1
5
21
Lesenswert?

Schätze, Kurz wird eine Minderheitsregierung machen.

Die SPÖ stellt unzumutbare Bedingungen an Kurz. Dass darf sich eine Kleinpartei nicht leisten. Kurz und seine Politik wurde vom Wähler bestätigt.
Mit den Grünen wäre es freilich interessant. Doch ich denke die Grüne Kleinpartei wird auch unzumutbare Forderungen an Kurz stellen.
Daher wäre es am besten: Kurz macht mit verschiedenen Parteien Projektpartnerschaften. Denn die Menschen wollen ja, dass gearbeitet wird und nicht wieder gleich Neuwahlen sind.

Antworten
Mein Graz
17
6
Lesenswert?

@bimsi1

Kleinparteien dürfen keine Bedingungen stellen? Sollen sie kuschen? Das wäre natürlich dem "Messias" und seinen Jüngern am liebsten, denn der Mann, der schon fast über Wasser gehen kann soll doch die alleinige Herrschaft übernehmen!

Und was wurde "vom Wähler" bestätigt? Nur, dass 37,5% (!) die Türkisen wieder haben wollen, was noch lange nicht die Mehrheit ist.

Mich regts auf, wenn immer "der Wähler", "die Menschen", "die Österreicher" gesprochen wird. Wie kann ein Einzelner behaupten zu wissen, was die Mehrheit (und das sind für mich 50% + 1 Stimme) will?

Antworten
bimsi1
3
12
Lesenswert?

Österreich hat eine rechte Mehrheit.

Dass muss natürlich respektiert werden - egal mit welcher Koalitionsregierung.

Antworten
Irgendeiner
10
3
Lesenswert?

Ja,bimsi, es ist rechts, da hast Du recht,die Blauen und ihr Programmabkupferer,

die explizite Wahrheit erfreut,nur bei der FPÖ glaub ich, daß das Gros der Leute weiß was es da gewählt hat, bei Basti nicht,die glauben das seien Konservative.Und deshalb bin ich ja da, um es ihnen zu zeigen,man lacht.

Antworten
Irgendeiner
22
6
Lesenswert?

Ja,schön, Alleinregierung

und bei der ersten frechen Unwahrheit hauma ihn wieder raus,find ich gut, dauert ja nicht lang, diesmal wieder kurz.

Antworten
Balrog206
0
2
Lesenswert?

Irgi

Tja hättest endlich mal handfestes ?? Deine Fantasie ist ja nicht enden wollend !

Antworten
bimsi1
3
15
Lesenswert?

Abwählen ist sehr riskant.

Die Parteien, die den Mißtrauensantrag gegen die ÖVP gestellt haben, haben verloren. SPÖ, FPÖ und Jetzt. Also, alles sehr riskant Vielleicht nach zwei Jahren, aber nicht sofort?

Antworten
Irgendeiner
19
4
Lesenswert?

Die haben ihn abgewählt, aber nicht getrommelt, daß er frech

eine Minderheitsregierung zu einer Alleinregierung mit Grüßaugusten umfunktionieren wollte,die haben ihn die Opferrolle tanzen lassen, den einzigen mit einem richterlichen Kusch,wenn er nur einmal sagt er sei ein Nichtanpatzer häng ich ihm einen Hawaikranz von Leuten um die er angepatzt und drangsaliert hat,mir sagt sowas nicht was Thema sei,bereits die Manipulationsbasis unterlauf ich,macht der Agenda setting spiel ichs auch,das müssen einige andere Politiker noch lernen.Abgesehen davon, daß mir wurst wäre was er sagt, ich rauf mich nicht mit dümmlichen Euphemismen rum, sondern was er tut und getan hat und bei mir wechselt man nicht das Thema wenn ich nicht will.Zur Ehrenrettung der Handelnden gesagt,das ist mit Ausnahme von Jörg, der das aber nicht in der Systematik machte, weils aus ihm herauskam und nicht frech am Reißbrett entworfen war, das ist also relativ neu,aber sie werdens schon lernen,Politiker können gut sein ohne daß sie große Analytiker sind und Berater schauen überall mehr auf das was ankommt beim eigenen Kandidaten als was der andere tut.Und sowas durchlöchert man diie Scharaden sofort, auch wenns einen unbeliebt macht, nach kurzer Zeit ist die Luft draußen und Opfääär zu rufen macht ihn nur noch lächerlich.

Antworten
Irgendeiner
10
3
Lesenswert?

Addendum:Ich seh an den roten Strichen,es gefällt nicht,

ich geb nie die Antworten die erfreuen,ich treff den richtigen Ton nie,ich bin halt sehr ungeschickt,man lacht.

Antworten
Planck
15
7
Lesenswert?

Praff pemsl, darfst niedersitzn.

Du hast eine Meinung kundgetan.
Kriegst ein Plus.

Über Propaganda, und was sie mit Hirnen macht, redma ein anderes Mal, jetzt gibt's erstmal ein Eis, okay *gg

Antworten
Balrog206
1
2
Lesenswert?

Plank

Bleib locker und iss auch eines einmal !

Antworten
bimsi1
6
7
Lesenswert?

Voit60 - wo bist du?

Hab schon lange nichts mehr von dir gehört. Melde dich doch wiede!!!!!!!!!!

Antworten
Irgendeiner
17
2
Lesenswert?

Ist schon Anwesenheitspflicht hier,

na gut, ich bin ein Weichei, ich komm jetzt immer,man lacht.

Antworten
Balrog206
0
2
Lesenswert?

Irgi

Du kommst meist kurz vor Post schluß und dann max erst ab 10.30 !

Antworten
Popelpeter
11
20
Lesenswert?

Super

Basti! In Deutschland hättens auch gern so einen tollen Politiker! Aber den Basti geb ma niiiix her!!!

Antworten
aral66
3
2
Lesenswert?

Ach

Popel 🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Antworten
Irgendeiner
22
5
Lesenswert?

Du solltest weiterhin das Onomatopoetische

verwenden, es macht mir soviel Freude.

Antworten
Irgendeiner
15
3
Lesenswert?

Addendum:Zehn bestrichelns rot,

zehn schon wissen was Onomatopoesie sei und zehn schon verstehen, was ich hier meine,ich werde als großer Volksbildner in die Geschichte eingehen,man lacht.
Und Du Lucy, darfst wenn ich mal nicht mehr bin immer ein paar Blümerln vors Denkmal legen, man lacht jetzt schallend.

Antworten
Mein Graz
8
3
Lesenswert?

@Irgendeiner

Auch ich musst wieder mal nachsehen, was ich gern mache und damit mein Vokabular täglich erweitere.
ABER dann gibt es da die User, die einen Nick sehen oder - wenn sie schon mal lesen was da steht - beim ersten Wort, das sie nicht verstehen meinen, dass das ein Blödsinn sein muss, und dann gibts automatisch Rot...

Antworten
Irgendeiner
8
3
Lesenswert?

Ja,mein Graz,das ist eine der möglichen

Erklärungen,aber ich,mein Graz, bin ein alter Mann der weitaus verwegenere Theorien umarmt, frag nicht,es spielt einstweilen noch keine Rolle.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 114