Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

USATrump womöglich am Montag zurück im Weißen Haus

Laut seinen Ärzten könnte der mit dem Coronavirus infizierte US-Präsident Donald Trump schon morgen wieder an seinem alten Arbeitsplatz sein.

© AP
 

Nach seiner Coronavirus-Infektion könnte US-Präsident Donald Trump nach Angaben von Ärzten womöglich schon bald aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Arzt Brian Garibaldi sagte vor dem Walter-Reed-Krankenhaus in Bethesda bei Washington, sollte es Trump weiter so gut gehen wie am Sonntag, hoffe man, ihn womöglich bereits an diesem Montag entlassen zu können. Die Behandlung könnte dann im Weißen Haus fortgesetzt werden.

Trumps Leibarzt Sean Conley hatte unmittelbar zuvor gesagt, Trumps Gesundheitszustand habe sich weiter verbessert. Wie bei jeder Krankheit gebe es aber Höhen und Tiefen. Trump (74) war am Freitagabend nach seiner Infektion mit dem Coronavirus in das Krankenhaus gebracht worden. Am Samstagabend hatte Conley erklärt, die Ärzte seien vorsichtig optimistisch. Trump sei aber noch nicht über den Berg.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

lieschenmueller
2
21
Lesenswert?

Eine unglaublich windige Geschichte

-

eko
4
12
Lesenswert?

Hallo Leute

Gott verhüte😎

satiricus
4
31
Lesenswert?

Ich hab's bereits heute morgen bei einem anderen Trump-Artikel angekündigt:

Es wird nicht lange dauern und dann wird dieser Clown seine heldenhafte Auferstehung zelebrieren.
Er wird seinen Amis und der ganzen Welt zeigen, welch 'starker' Präsident er ist - nichteinmal das Virus konnte ihn besiegen.
"And the show must go on".....

satiricus
4
28
Lesenswert?

Dem Trumpl würde ich nichteinmal die Uhrzeit glauben

.

rochuskobler
17
22
Lesenswert?

Kein Weichei

Trump ist eben kein Weichei, wie die anderen, die an den Folgen des Virus gelitten haben oder gar gestorben sind. Er hat wieder einmal allen bewiesen, was für ein toller Typ er ist, er hat sogar dieses lästige Virus in die Schranken gewiesen. Wenn das kein Grund für die Amerikaner ist, ihn wieder als Präsident zu wählen, was dann?

voit60
6
20
Lesenswert?

Sollte das hier witzig gemeint sein

Dann sollte man es so kennzeichnen, denn ansonsten könnte man glauben,......

Barni1
4
20
Lesenswert?

@voit60

Also bitte! Diese Art von Ironie sollte doch wirklich jeder kapieren 🙈🙈🙈

voit60
1
16
Lesenswert?

Ich will es hoffen

Aber der Komiker hat auch hier seine Fans.

Tyche
2
24
Lesenswert?

Und bald wird er wieder vollmundig erklären – weil ER muss jetzt ja wissen,

dass „… Corona nicht einmal gscheid eine Grippe ist … und ER nicht nur der beste Corona-Spezialist ist … sondern – no na nit – der BESTE Präsident aller Zeiten … und nicht nur in unserem Sonnensystem“ …

Und ein paar Hillbillys mehr werden wieder das Kreuzerl bei diesem Trumpl hinkritzeln … tja, halb USA würd brüllen, wenn Dummheit weh täte …

SoundofThunder
2
25
Lesenswert?

🤔

Dann war es zum Glück nur ein leichter Verlauf. Über 200000 Amerikaner hatten dieses Glück nicht.

paddington1
1
20
Lesenswert?

Hoffentlich nicht....

Hoffentlich erzählt er dann nicht, dass Corona nur eine Mini-Form der Grippe ist. Und: Hoffentlich sind sich die Amerikaner der Tatsache bewußt, dass sie selbst wohl nie in den Genuß der Krankenbehandlung kommen würden, die für einen Präsidenten selbstverständlich ist.

harri156
2
51
Lesenswert?

Dann war’s auch nicht Corona

Schnupfen, Husten ok.... Ich glaub diesem Typen nichts. Aus wahltaktischen Gründen würde er wohl alles machen.

harri156
43
15
Lesenswert?

Na schau!

Nach drei Tagen ist der Trump wieder gesund. Was die Krankenkassen in USA alles ermöglichen. Wir hier gehen wochenlang in Quarantäne. Selbst Sportler klagen Monate nach der offiziellen Gesundung noch immer über Atemnot. Sollen wir auch Desinfektionsmittel injizieren, wie es der Trump propagierte? Oder haben auch in den USA die Dummen das Glück?
Noch eine Frage hab ich: Die Führer der Staaten England,Brasilien und nun auch USA gesunden binnen weniger Tage, während bei uns, laut Bundesmaturanten, jeder einen kennen wird, der an dem Virus stirbt.

erstdenkendannsprechen
1
7
Lesenswert?

er könnte dann im weißen haus weiter behandelt werden.

er ist weder dann gesund noch wird er wahlkämpfen noch hände schütteln, aber er muss nicht mehr im krankenhaus sein.

lombok
4
42
Lesenswert?

Wenn sich das morgen bewahrheitet,

war alles wohl nur Show, um durch Mitleid an unentschlossene Wähler zu kommen. Das wäre unglaublich ...

reisi1974
4
27
Lesenswert?

Wird wohl auch so sein,

wahrscheinlich ist's nur ein harmloser grippaler Infekt, hochstilisiert auf Corona, wie die Wahlen jetzt ausgehen werden, liegt leider auf der Hand🤷‍♂️...

Interessant wäre ja auch, wie es seiner Melania geht, von der hört man ja gar nix mehr, die haben's sicher abgeschottet, um ja nicht die Wahrheit ans Licht zu bringen...