Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) hat zurzeit viele Sorgen: Seine Zeit als Innenminister wird von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) untersucht, selbst der Grüne-Koalitionspartner fordert seinen Rückzug als U-Ausschuss-Vorsitzender und eine Auswertung zeigt, dass das Alois-Mock-Institut zwischen Dezember 2017 und Oktober 2019 mehr als 150.000 Euro von Unternehmen erhielt, an denen das Land Niederösterreich beteiligt ist. Bis Februar 2021 war Sobotka Obmann des Vereins.