Mückstein verteidigt Verschärfungen"Können nicht sehenden Auges in die Welle hineingehen"

Verhindern könne man die Ausbreitung der neuen Virusvariante nicht, durch die neuen Maßnahmen gewinne man aber zumindest mehr Zeit, so der Gesundheitsminister.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
GESAMSTATTLICHE COVID KRISENKOORDINATION - GECKO: MUeCKSTEIN
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) hat am Donnerstag die schärferen Corona-Maßnahmen verteidigt. © APA/HANS PUNZ
 

Erst in der Vorwoche wurde die Gastro-Sperrstunde für Silvester aufgehoben. Jetzt erfolgt die Kehrtwende: Lokale müssen um spätestens 22 Uhr schließen. Das sei gut, sagt Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein im Ö1 Journal am Donnerstag. Auch wenn er die Frustration verstehe, so der Minister, könne man "nicht sehenden Auges in die Welle hineingehen". 

Verhindern könne man die Ausbreitung der neuen Virusvariante nicht, durch die neuen Maßnahmen gewinne man aber zumindest mehr Zeit. So könnten sich mehr Menschen impfen lassen und die Intensivstationen würden eine Verschnaufpause bekommen. Künftig sollen zudem verstärkt Anti-Corona Medikamente eine Rolle spielen, um Infizierte daheim behandeln zu können und damit die Notwendigkeit eines Spitalaufenthalts entscheidend zu reduzieren.

Hier stehe man allerdings noch vor größeren logistischen Problemen, so der Minister: "Wie schaffen wir es, dass nach einem positiven PCR-Test innerhalb von drei bis fünf Tagen diese Medikamente verabreicht werden? Noch schwieriger natürlich bei einer intravenösen Medikation. Hier ist auch GECKO gefragt, deswegen gibt es da auch einen Logistik-Experten." Und eines sei zudem klar, so der Minister: "Die Medikamente sind keine Alternative zum Impfen. Das ist ganz wichtig."

Tourismus und Gastro "fassungslos"

Die Nachricht der früheren Sperrstunde hatte in der Gastronomie für Verärgerung gesorgt. Wirtschaftskammer-Gastrovertreter Mario Pulker befürchtet massive Umsatzeinbußen: "Wir sind fassungslos", so Pulker im Ö1 Morgenjournal am Donnerstag. Das Vorgehen des Gesundheitsministeriums sei vollkommen hilflos, sagt er Richtung Mückstein. Die Leute treibe man auf diese Art nur in das unkontrollierbare Private, das sei kontraproduktiv.

Meinl-Reisinger: "Sperrstunde ergibt keinen Sinn"

Ähnlich sieht das etwa auch Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger: "Epidemiologisch hat das keinen Sinn, überhaupt keinen Sinn", sagt sie. Man dränge die Leute de facto in den "ungeschützten Bereich rein, wo viel zu viele nicht geimpft" seien. Mit solchen Regelungen verliere die Regierung das Verständnis der Menschen.

Meinl-Reisinger zur CoV-Regierungspolitik

Hotelier-Vizepräsident Walter Veit sieht zudem eine Stornowelle anrollen, weil mehrere wichtige Urlauber-Herkunftsländer zu Omikron-Risikogebieten erklärt wurden. Beide Branchen fordern von der Regierung eine Aufstockung der finanziellen Hilfe.

 

Kommentare (48)
TheLion7
0
0
Lesenswert?

sowas...

gibt es keine lid-gala mehr zum feiern für die politische kaste?

gonzolo
3
5
Lesenswert?

Im Grunde ist alles obsolet, was hier rumdiskutiert wird … der Player ist mittlerweile bereits das Virus, welches agiert – während wir eh nur mehr so oder so reagieren können, weil´s dazu noch keine geschichtlichen Erfahrungswerte gibt und natürlich auch keinen Maßnahmenkatalog, um nachzulesen, was zu tun ist.

Ist mehr ein Disput zwischen den Konfessionen – die Mehrheit vertraut den staatlich beauftragten Experten – eine Minderheit glaubt eben an dies oder das, woher auch immer kommend und aus welchen Gründen auch immer so vehement behauptet. Ein Glaubenskrieg.

Eines scheint zumindest fix zu sein – früher oder später wird´s wohl jeder mal bekommen, besonders wenn man jetzt die Omikron-Verbreitung verfolgt. Nun – dann kann ja eh jeder mal ganz persönlich erfahren, wie´s ist.
Ein paar „Konvertiten“ kenn ich bereits, die´s jetzt bereuen, dass sie sich nicht impfen ließen – oder sich eben erst jetzt ihren ersten Stich holten, dessen Wirksamkeit ja viel zu spät für den befürchteten Omikron-Tsunami einsetzt. Zusätzlich kennen ja auch schon immer mehr Leute jemanden, den´s ungeimpft endgültig oder ordentlich erwischt hat und/oder auch noch von Long Covid ordentlich gemartert wird.

So mancher Polterer ist bereits schon viel stiller geworden bzw. duckt sich schon recht kleinlaut in eine Ecke – aber diese kleinen Ludern werden letztlich alle finden und aufstöbern und sie sich mal ordentlich vornehmen. Und natürlich hoffe ich, dass ich als doppelt Geimpfter + Booster bessere Karten habe, als vielleicht jemand, der bis dato noch irrwitzig bei irgendeiner Demo „Freiheit“ brüllte.
Wobei ich den Freiheitskämpfern insoferne Recht geben muss, als es ja stimmt – denn man ist wohl nirgends so frei, wie im Tode …

wolff02
1
2
Lesenswert?

Gonzolo

Falsch der Player war schon immer der Virus nur die Politiker glaubten das sie als Sieger im erfolgreichen Kampf gegen eine Krankheit den nächsten Wahlerfolg einfahren können. Mit tätiger Hilfe der Medien glaubt anscheinend noch immer ein Teil der Bevölkerung daran. Für Krankheiten sind noch immer Ärzte und das Pflegepersonal die besten Ansprechpartner, es ist ja auch interessant das die Hausärzte die ihre Patienten und darunter die Risikogruppe kennen immer ausgeschlossen wurden. Dafür hat man jede Menge Professoren und Labormediziner die normalerweise mit Patienten nichts mehr zu tun haben als die großen Experten aus den Hut gezaubert.

wolff02
1
1
Lesenswert?

Gonzolo

Falsch der Player war schon immer der Virus nur die Politiker glaubten das sie als Sieger im erfolgreichen Kampf gegen eine Krankheit den nächsten Wahlerfolg einfahren können. Mit tätiger Hilfe der Medien glaubt anscheinend noch immer ein Teil der Bevölkerung daran. Für Krankheiten sind noch immer Ärzte und das Pflegepersonal die besten Ansprechpartner, es ist ja auch interessant das die Hausärzte die ihre Patienten und darunter die Risikogruppe kennen immer ausgeschlossen wurden. Dafür hat man jede Menge Professoren und Labormediziner die normalerweise mit Patienten nichts mehr zu tun haben als die großen Experten aus den Hut gezaubert.

wolff02
4
1
Lesenswert?

Wenn jedes Mal.....

Derjenige der uns die neue Katastrophe prophezeit wenn sie nicht eintritt sofort gekündigt würde und 6 Monate kein Geld bekommt würden wir uns jede Menge Blödheiten ersparen.

MasterLex
6
5
Lesenswert?

Fassungslos...

sind laut Bericht Tourismus und Gadtro. Ich bin fassungslos, über Tourismus und Gastro.... Wenn man Zeitung liest oder mal einen klugen Sender einschaltet sollten die Fassungslosen wissen, dass die Maßnahmen noch sehr rücksichtsvoll für sie sind. Härtere Maßnahmen wären für die Volksgesundheit wohl wesentlich besser.

Mastermind73
0
15
Lesenswert?

aber weiterhin Flieger....

....aus ua. GB landen lassen, obwohl schon 40 positiv getestete Briten in einem Quarantänehotel in Tamsweg untergebracht sind. Haben wahrscheinlich das tolle österr. Nachtleben nach 23.01 Uhr genossen... ;-)

mahue
0
7
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: Winterballerman

Partyfreaks oder Hilfsskilehrer haben den letzten Flieger vor den strikten Einreisebestimmungen genommen. In Tamsweg ist halt billiger nächtigen, als auf den Hohentauern oder dem Katschberg, trotz täglicher Anreise zu den nahen Skigebieten. Aber das sind Umgehungen, die abgestellt gehören.
Dieses System gibt es in allen Hochburgen des Skitourismus.

mahue
1
10
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: Argument der Hotellerie und Gastronomie

mit der Sperrstunde schon um 2200 Uhr. Die Feiern verlagern sich danach in unkontrollierte Bereiche. Wer sitzt zu Weihnachten und Silvester im Gasthaus oder Hotel länger als 2200 Uhr, kinderlose Paare und Singles.
Meine Buben haben schon spätestens um 2200 Uhr mit den Augen zu klimpern begonnen oder der Kleine ist schon am Tisch eingeschlafen. Sind dann ins Zimmer gegangen und haben das Feuerwerk vom Balkon betrachtet (eine Minibar gab es mit Limo, Bier, kleinen Sekt/Weinflaschen immer).

sabine putz
10
26
Lesenswert?

sabine putz

ich verstehe die österreicher nicht.
erst schimpfen, dass die regierung immer zu spät reagiert. jetzt agieren sie vorsorglich ob der kommenden welle und es passt wieder nicht.
manchmal geniere ich mich für das jammernde österreich.

mahue
13
23
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: einzige logische Lösung

War für meine Familie von Beginn der Pandemie absolut klar, ohne großartigen Aufruf und Empfehlungen der Regierung.
Masken, Abstand, Kontaktbeschränkungen und Impfen.
Das jetzige Dilemma mit Lock Down Wellen haben wir nur Lobbyisten, die durch Druck auf die Regierung alles aufgeweicht haben, zu verdanken.
Und bestimmten Politikern, die einen Teil der Bürger gegen Maßnahme der Regierung mit dummen Ratschlägen in den letzten zwei Jahren aufgewiegelt haben. Das 2. mal Weihnachten und Silvester zu Hause im Kreis der engsten Familie ist geruhsamer, als der künstlich durch die Wirtschaft forcierte Partystress außer Haus.

UHBP
7
23
Lesenswert?

@ma...

Das Dilemma begann nach der ersten Welle. Bis dort waren sich fast alle einig und die Zustimmung im Volk auch groß. Das ganze begann zu kippen, als die türkise Truppe Corona zu Propagandazwecken missbrauchte. PR-Auftritte des EX-UrAltKanzlers, unnötige Massentests,; Pandemie vorbei; Pandemie gemeistert; ein Sommer wie früher usw. usf. Auf diesen Zug sind dann die rechten Freunde im Geiste aufgesprungen und was rausgekommen ist, sehen wir hier und jetzt.

mahue
5
9
Lesenswert?

Manfred Hütter: an UHBP

Viele Politiker weltweit haben solche Aussagen getätigt auch bei uns in Österreich (aller Oppositionsparteien, auch Landeshauptmännern in Rot mit unterschiedlichen Vorgangsweisen). Ich suche den Schuldigen nicht parteigesteuert sondern im Verhalten von uns Bürgern.

CWM61
10
19
Lesenswert?

Intelligentes Virus

Omikron ist anscheinend ein sehr intelligentes Virus das ab den 27.12 genau weiß das es schon um 22 Uhr zuschlagen darf! Denn sonst würde die Regelung sehr wenig Sinn ergeben um 22 Uhr statt um 23 Uhr Sperrstunde zu machen! Ein hoch der neuen Kommission! Feiern wir unkontrolliert zu Hause, dass ist es was die neue Kommission anscheinend möchte!?

samro
1
5
Lesenswert?

manches virus ist

intellignenter als so mancher mensch.
dass man um 23 gsoffener ist ist anscheinend noch immer unbekannt?

mahue
5
3
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: werter UHBP

Viele Politiker weltweit haben solche Aussagen getätigt auch bei uns in Österreich (aller Oppositionsparteien, auch Landeshauptmännern in Rot mit unterschiedlichen Vorgangsweisen). Ich suche den Schuldigen nicht parteigesteuert sondern im Verhalten von uns Bürgern.

UHBP
7
7
Lesenswert?

@cw...

Wenn jeder unkontrolliert zu Hause feiert, was glaubst wird dann passieren?
Die sind dann dort, wo sie sonst auch immer sind.

mahue
3
14
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: wer feiert zu Hause unkontrolliert

Spreche nur von meiner erweiterten Familie (sind alle geimpft). Vor Corona haben wir Geschwister mit eigener Familie uns bei Mutter und Vater zu Weihnachten und Silvester in ihren großen Einfamilienhaus getroffen und wir haben gemeinsam gekocht, waren je nach Kinder max. 15 Personen.
Wenn Corona vorbei ist, wird diese Tradition fortgeführt. Meine Mutter (seit 2013 Witwe) hat selbst gesagt, feierts lieber mit eurer Familien aus Vorsicht bei euch zu Hause. Ist nicht alleine, weil eine Schwester mit ihr das Haus bewohnt. Alles lässt sich familienintern nach Vernunft regeln.

UHBP
19
11
Lesenswert?

Starten wir den Versuch!

Alles auf - alles freiwillig!
Einzige Einschränkung: Freiwillig Ungeimpfte bekommen im Falle des Corona-Falles keine ICU-Betten bzw. Krankenhausbetten.
Freies Land - freie Entscheidung!
PS: die Einschränkung habe ich nur so zum Spaß dazu geschrieben. Wir wissen ja alle, dass die sowieso nicht krank werden und die Krankenhäuser mit "Impfschäden" voll sind. :-)))

pecunianonolet
17
28
Lesenswert?

Durchseuchung

Durchseuchung wenn wann nicht jetzt, und vorbei ist der Spuk.

CloneOne
10
21
Lesenswert?

Bin gespannt

ob die Regelungen ab unter 200 belegte Intensivbetten genauso schnell zurückgenommen wird wie das Überspringen der Stufen. Die Zahlen gehen trotz Omikronhysterie leicht zurück. Die Frage ist nur wie lange. Aber das Überreagieren und irrsinnige Verordnungswirrwarr versteht niemand mehr.

fliflaflocki
9
40
Lesenswert?

Ich bin

3x geimpft und absolut kein Impfgegner! Aber machen wir uns bitte nicht selbst kaputt! Ob Restaurants nun bis 22h oder 23h offen halten ist doch egal! Der Christkindlmarkt umzäunt mit Maske und rundherum alle Shops offen; das geht an der Realität vorbei und ist einfach nur dumm. Und wieder keine internationale Abstimmung! Es hat gut begonnen aber Mittlerweile habe ich das Gefühl es kippt!

UHBP
5
9
Lesenswert?

@fi...

"Und wieder keine internationale Abstimmung! "
Was anderes erwartet? Brauchst dir nur die Ansagen der ÖVP anhören. Die würden am liebsten alles selbst entscheiden und die Schuld dann der EU umhängen.

Bodensee
11
19
Lesenswert?

Herr Mückstein ich möchte "sehenden Auges" erleben.......

..........wie sie ihren Platz als Gesundheitsminister für eine wirklich kompetente Person räumen!

Harry70
16
35
Lesenswert?

Maßnahmen

Früher lebte die Wissenschaft von These, Antithese und Synthese. Im Moment gibt es nur noch These, daraus resultieren auch leider diese Maßnahmen. Österreich wach bitte wieder auf!!!

madermax
9
54
Lesenswert?

Gegen sinnvolle Regeln hat ja keiner was...

Aber sie müssen auch nachvollziehbar sein. Ins Gasthaus kommst derzeit nur mit 2G, daher wird dort kontrolliert gefeiert. Daheim gibt's Narrenfreiheit, egal on Geimpft, Infiziert oder Ungeimpft. Daher ist die Entscheidung die Sperrstunde vorzulegen epedemiologisch nicht wirklich erklärbar sondern reiht sich nur in die Liste der Alibiregeln ein und nervt maximal die Wirte...

Selber Quatsch mit den Veranstaltungen. Beispiel Bundesliga Fußballspiel: Ins Happel-Stadion passen 50.000 Personen, also reichlich Platz zum Aufteilen und genug Sicherheitsabstand vorhanden. Trotzdem werden nur 2.000 erlaubt sein. Zusätzlich müssen diese 2.000 einen Drittstich plus PCR-Test vorweisen, zudem eine FFP2 Maske aufhaben, obwohl sich alle im Freien befinden…

Für solche stupiden Regeln brauchts wahrlich kein Gecko...

 
Kommentare 1-26 von 48