Fake Stronach-Kandidatur"Wollten zeigen, wie wenig Substanz hinter Kampagnen steckt"

"Mir war wichtig, möglichst wenig Inhalt und möglichst hohle Phrasen zu verwenden", sagt Fritz Jergitsch, Chef des Satireportals "Die Tagespresse" zu der Aktion, mit der er am Dienstagvormittag zahlreiche Medien genarrt hatte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
"Tagespresse"-Chef Fritz Jergitsch © ORF
 

Mit zwei Stunden Arbeit - und einem gerüttelt Maß an Lügen - hat das Satireportal "Die Tagespresse" praktisch alle österreichischen Medien zum Narren gehalten.

Kommentare (11)
fersler
0
2
Lesenswert?

Schade,

ein TV Duell Lugner vs Stronach wäre doch interessant und zusätzlich ein Quotenbringer gewesen.

Heike N.
1
3
Lesenswert?

Wenige Minuten nachdem die Meldungen über Stronachs

angebliche Kandidatur online gegangen waren, entdeckten Journalisten,

Mah, echt, wenige Minuten danach schon.😢 Und trotzdem untätig geblieben😮

scionescio
3
35
Lesenswert?

Was für eine Blamage für die anderen Medien ...

... wofür bezahlt man eigentlich, wenn nur mehr ohne eigene Recherche blind kopiert wird?

Da sieht man wieder einmal, wie einfach gestrickt manche Journalisten sind, die den offensichtlichsten Blödsinn weiterverbreiten, ohne ihn auch nur im Geringsten zu hinterfragen und überprüfen!

Das traurige daran ist, dass dieselben Journalisten auch Artikel mit offensichtlichen Schwachsinn zu anderen Themen unrecherchiert weiterverbreiten ... nur dort kommt es nie zur Auflösung/Klarstellung und uninformierte Leser nehmen dann das für bare Münze!

crawler
0
3
Lesenswert?

Und welche Medien

gehören nicht unter die "anderen" Medien?

Don Papa
0
14
Lesenswert?

@scio

Oft wird sogar der Text 1:1 auf Punkt und Beistrich einfach kopiert, von eigener Recherche ganz zu schweigen.

melahide
2
21
Lesenswert?

Und ich dachte schon

nach Hape Kerkeling und dem GAK vor Jahrzehnten überprüfen Medien Meldungen auf Tatsachensubstrate …. aber man sieht es ja hier. Apa Artikel werden kopiert und dann gibt es nur noch „Meinungen“. Fertig ist die moderne Tageszeitung.

ilselampl
26
20
Lesenswert?

Unter "SATIRE" und "AKTIVIST"

darf man ja ALLES tun .........
lügen, verunsichern, hetzen, unterstellen, beschimpfen, beschmieren, u.v.m.........
.................aber Beistrich darfst keinen vergessen................
In welcher Welt leben wir eigentlich ?

susa18
2
51
Lesenswert?

In genau dieser.

Da darf man auch verbreiten, dass Corona harmlos sei und Bitterstoffe vor einer Infektion schützen.
Ganz abgesehen davon wurde deutlich gemacht, wie schnell manche Medien aufspringen. Alles richtig gemacht.

umo10
7
42
Lesenswert?

Bravo

Ich liebe die Satire der Tagespresse

peso
1
70
Lesenswert?

Bravo, damit hat er nicht nur die geringe Substanz aufgedeckt, sondern vielmehr die schlampig Arbeit der Medien

.....und deren geile Lust auf Werbekunden, ohne Rücksicht auf den Leser

adidasler
5
49
Lesenswert?

Danke für die Aktion!! Eigentlich zeigt es nur....

...wie blind heutzutage fast alle Medien den politischen Vorgaben nach-hecheln und munter drauflos schreiben, ohne dabei selbst anständig zu recherchieren !!

Aber sich wundern, wenn nicht alles geglaubt wird, was zB auch über Corona von oben herab diktiert wird!!