Corona-MaßnahmenEin Fächer an G-Regeln oder: Die Angst vor der eigenen Courage

Je nach Auslastung der Intensivstationen gelten künftig andere Regeln für FFP2-Masken und Zutrittsregeln bei Veranstaltungen, Kultur, Sport und Co. Die Pandemieentwicklung hätte eine weniger verwirrende Regel gerechtfertigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kommentar von Veronika Dolna © Kleinezeitung
 

Ab nächster Woche könnten Sie in einem Schuhgeschäft von einem Polizisten aufgefordert werden, Ihren Impfnachweis vorzuweisen, wenn Sie keine Maske tragen: Wenn Sie in Wien einkaufen gehen, verstoßen Sie damit gegen die lokale Corona-Verordnung. Dort herrscht im Handel Maskenpflicht. Wenn Sie in Graz einkaufen gehen, ist es in Ordnung, unmaskiert zu shoppen – aber nur, wenn Sie schon geimpft sind. Wenn nicht, brauchen Sie ab nächsten Mittwoch eine FFP2-Maske. Am Postamt oder in der Apotheke hingegen müssen auch Vollimmunisierte eine FFP2-Maske tragen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Fotomandalas
9
6
Lesenswert?

DAs Ziel ist, Verwirrung stiften

Menschen kann man gut in eine Massenspychose treiben, indem man unlogische
Maßnahmen setzt, sie immer wieder ändert, um Verwirrung zu stiften., dann erreicht man sein Ziel besser. Das hat doch schon immer funktioniert. Das ist ein alter Hut und man braucht kein Psychiater zu sein, um das Muster zu erkennen, wohin der Weg
führen soll. Wir sitzen in einer weltweiten Psychose fest, die Menschen müssen Angst haben, die Karotte muß immer ein Stück vor der Nase sein um ihr gierig zu folgen,
aber man wird sie nicht erreichen. Außerdem braucht man einen Schuldigen und daß sind nun eben die Ungeimpften, wie vorhergesagt. Die Maßnahmen müssen in Wellen erfolgen, etwas Luft im Sommer, Druck im Herbst.... , bißchen Erholung zu Weihnachten usw. bis zum St. Nimmerleinstag, 3. 4. 5. Impfung, 5.6. 7. Welle.

STEG
1
9
Lesenswert?

In der Praxis wirkungslos

Bei diesen neuen Maßnahmen verstecken sich Impfverweigerer im Dickicht der Vorschriften. Wo bis jetzt die Impfrate niedrig ist, hatte die Bevölkerung anscheinend keine Einschränkungen und Kontrollen, ansonsten würden sie sich impfen lassen.

Luger13
17
13
Lesenswert?

Hauptsache, ….

….Frau Dolna hat etwas zu meckern . So klar, einfach, gerecht und effektiv könnten die Regeln nie sein , dass journalistische Besserwisser nicht etwas zu sudern fänden . Aber so hatten wir’s doch schon immer : Die einen fanden regionale situationsangepasste Vorschriften höchst notwendig, den anderen schienen solche differenzierte Regeln viel zu kompliziert. Frei nach dem Motto : Es allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann !

Kariernst
4
12
Lesenswert?

Wie blind muss man noch sein

Es wird vermehrt über die Ungeimpften berichtet und diskutiert und die Menschen die schon geimpft sind werden wie Aussätzige behandelt.
Statt die Anreize zur Impfung zu erhöhen und aufzuklären werden wieder Wischi, Waschi Maßnahmen zu beschließen, auch das Hin und Her welche Masken zu tragen sind zeigt das Kurz kein Konzept hat, die Menschen müssen oder sollten alle Maßnahmen einhalten doch bei seiner Wiederwahl als Parteiobmann gab es kein Corona, würde man es wirklich Ernst meinen mit der Bekämpfung dann sollte man zuerst über die Vorbildfunktion als Politiker bewusst sein.

RonaldMessics
3
27
Lesenswert?

Eigentlich eh ganz einfach

Geimpft sein und für mich immer als Ergänzung in Räumen mit Gedränge FFP2 tragen

RonaldMessics
2
13
Lesenswert?

Eigentlich eh ganz einfach

Geimpft sein und für mich immer als Ergänzung in Räumen mit Gedränge FFP2 tragen

RonaldMessics
1
12
Lesenswert?

Eigentlich eh ganz einfach

Geimpft sein und für mich immer als Ergänzung in Räumen mit Gedränge FFP2 tragen

Nihiltimeo
40
11
Lesenswert?

Klar und deutlich

Ich finde, es ist das erste Mal, dass die Regeln klar und deutlich sind. Was in Wien passiert ist mir egal, dort fahre ich nicht hin ! ( ich lebe 10Km von der Stadtgrenze entfernt…)