Seit gut einem JahrHohe Nachfrage nach Staatsbürgerschaften für NS-Verfolgte

Israel und die USA finden sich heuer unter den am stärksten vertretenen Ländern bei den Einbürgerungen. Grund für diese ungewöhnliche Statistik ist eine ein Jahr alte Gesetzesänderung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
THEMENBILD: STAATSBUERGERSCHAFTSRECHT
© APA
 

Die österreichische Staatsbürgerschaft wird immer beliebter. Wie schon in den letzten Jahren ist die Zahl der Einbürgerungen auch im ersten Halbjahr 2021 gestiegen. Das rechnet die Statistik Austria vor. Zu den am stärksten vertretenen Ländern, aus denen die Anträge kommen, zählen weiterhin die Türkei, Bosnien und Herzegowina, Serbien und der Kosovo. In der Top-Liste finden sich in diesem Jahr jedoch zwei überraschende Länder – die Vereinigten Staaten mit 234 Einbürgerungen und Israel mit 230.

Kommentare (7)
neumond
0
0
Lesenswert?

genau solche gesetze

führen schnurstracks in den faschismus.

UHBP
0
0
Lesenswert?

Par 58c StbG: "... vor dem 15. Mai 1955 in das Ausland begeben zu haben, weil er Verfolgungen durch Organe der NSDAP oder der Behörden des Deutschen Reiches mit Grund zu befürchten hatte ..."

Der Krieg war 1945 aus. Die NSDAP und das Deutsche Reich geschichte. Wer wurde zwischen 1945 und 1955 noch von diesen verfolgt und musste Auswandern?
Geht es vielleicht um Wählerstimmen oder "Zuwendungen" von "Neo-Österreicher" die in aller Regel weder jemals in Österreich waren oder nach Österreich kommen werden, außer als Urlauber, noch unsere Sprache sprechen.
Aber vielleicht übersehe ich ja etwas. Bitte um Aufklärung - Rote Däumchen bringen da wenig.

heri13
6
7
Lesenswert?

welche finanziellen folgen ,

hat das für die Neubürger?
bekommen sie aus unseren Steuergeldern eine Apanage, oder eine Rente?

jo2802
5
21
Lesenswert?

KleineZeitung

Es gibt Gott sei Dank keine NS Verfolgte mehr.

Kleine Zeitung
13
12
Lesenswert?

Antwort

Vom Nationalsozialismus Verfolgte und auch ihre Nachkommen haben die Möglichkeit, die österreichische Staatsbürgerschaft zu beantragen.

jo2802
4
12
Lesenswert?

KleineZeitung

Das ist mir schon klar, warum dann so eine Überschrift? ,Hohe Nachfrage nach Staatsbürgerschaften für NS-Verfolgte .

nasowasaberauch
18
2
Lesenswert?

Deshalb und wo man offensichtlich nicht damit gerechnet hat,...

... dass sie Archiv Recherchen irgendwer machen muss, verlieren andere wieder ihre Staatsbürgerschaft.

Da versuchen verzweifelte Menschen seit Monaten zu ihrem Recht zu kommen und werden ignoriert. Andere kommunizieren offensichtlich zu recht nur mehr per Anwalt mit der MA35.

Wer es nicht gleich, muss nur in unser rosa Qualität sehen und die postings unter dem Artikel lesen.

Eine Schande, wie da mit Menschen umgegangen wird. Alles bestätigt durch Mitarbeiter, die anonym geplaudert haben.