KrisensitzungZog Koalition aus Angst vor Reisewarnung die Notbremse?

Hält die Dynamik bei der Ausbreitung der Delta-Variante an, droht Österreich bereits Anfang August eine Reisewarnung durch die deutsche Bundesregierung - mit fatalen Folgen für den heurigen Sommertourismus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Können Österreicher bald wieder nicht mehr frei reisen?
Können Österreicher bald wieder nicht mehr frei reisen? © APA
 

Die Corona-Lage in Österreich ist angesichts des Vormarsches der besonders tückischen Delta-Variante dramatischer, als es die aktuellen Zahlen erscheinen lassen. Das Gesundheitsministerium meldete am Freitag 341 Neuinfektionen und eine Inzidenz von 18,8 – bescheidende Werte im Vergleich zum November letzten Jahres mit mehr 9300 Fällen bei einer Inzidenz von 700.

Höchster Wert seit 31. Oktober

Kopfzerbrechen bereitet den Experten allerdings die gewaltige Dynamik, die in erster Linie auf die Nachtgastronomie, auf Reiserückkehrer sowie das Faktum, dass junge Menschen nur in einem bescheidenen Ausmaß geimpft sind, zurückzuführen sind. So hat der Reproduktionsfaktor mit einem Wert von 1,33 heute den höchsten Wert seit dem 31. Oktober 2020 erreicht. Der effektive Reproduktionsfaktor gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter ansteckt. Jeder Wert über eins ist besorgniserregend.

Reisewarnung ab August?

Nach Informationen der Kleinen Zeitung schrillten bereits in der Sitzung der Corona-Taskforce am Donnerstag die  Alarmglocken. Sollte der Trend anhalten, so die Berechnung von Experten im Umfeld von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein, würde Österreich je nach Entwicklung zwischen dem 1. August und dem 8. August eine 7-Tage-Inzidenz  von 75 erreichen (und ein 14-Tage-Inzidenz von 150) – mit der fatalen Nebenwirkung, dass Österreich vom deutschen Robert-Koch-Instituts spätestens zu diesem Zeitpunkt als Risikogebiet ausgewiesen worden wäre. So gesehen bedurfte es keiner großen Überredungskunst, Tourismusministerin Elisabeth Köstinger von der Dringlichkeit gewisser Maßnahmen (Verschärfungen beim grünen Pass, der Nachtgastronomie) zu überzeugen - bekanntlich steht die ÖVP Verschärfungen - noch - skeptisch gegenüber.

Hiobsbotschaft für Sommertourismus

Bei einer Reisewarnung rät das deutsche Außenministerium von "nicht notwendigen, touristischen Reisen" in das betroffene Land ab.  In weiterer Folge wären Reisewarnungen und Quarantäneverpflichtungen – für Österreicher, die ins Ausland reisen, bzw. Touristen, die aus Österreich heimkehren  - unausweichlich gewesen. Mit dem ausländischen Sommertourismus wäre es in Österreich wohl vorbei gewesen. Derzeit weist das RKI Länder wie Spanien, die Niederlande, Griechenland, Dänemark als Risikogebiete, Portugal, Großbritannien und Zypern als Hochinzidenzgebiete aus.

Dass die aktuelle Welle in keiner Weise mit den Wellen der letzten eineinhalb Jahre vergleichbar ist, steht auf einem anderen Blatt. Zu mehr als 70 Prozent sind Jugendliche von den Neuinfektionen betroffen, die im Regelfall leicht erkranken und anders als bisher nicht das Spitalswesen belasten.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Stony8762
1
7
Lesenswert?

---

Reisewarnungen im Juli, Lockdown 4 im Herbst! Anscheinend wollen es einige Gscheitheiten nicht anders!

zappa1
39
51
Lesenswert?

krise

Ist dass der normale Sommer wie
angekündigt?

samro
0
4
Lesenswert?

einen normalen sommer

gibt es nur mit normal denkenden und verantwortungsvollen buergern.

Rot-Weiss-Rot
8
26
Lesenswert?

@zappa1, ach mei, was hat unser BK schon alles angekündigt.

Ich bin jetzt noch geblendet vom Licht am Endes des Tunnels.

kritik53
18
32
Lesenswert?

BK Ankündigung

Kurz konnte nicht wissen, dass unter seinen Bevölkerung so viele Ignoranten und Idioten sind.

Rot-Weiss-Rot
2
2
Lesenswert?

@kritik53, ah geh! Ist auch das Gedächtnis des Herrn Kurz seinem Namen entsprechend?

Kurzzeitgedächtnis?
Der Herbst 2020 schon vergessen? Wie Eigenverantwortung erbettelt wurde, ohne Erfolg und wir um ein Haar noch die Kurve bekommen haben?
Wenn Kurz das nicht wissen konnte ist er noch ahnungsloser als ich gedacht habe.

Ich korrigiere
68
86
Lesenswert?

durch das geschwaffel von KURZ

hat die situation keiner mehr ernst genommen und wo bleibt bitte der schöne und freie sommer?? weg mit diesen stösseln und der bundespräsident soll wieder eine regierung, besetzt mit fachleuten installieren.

Vielgut1000
19
36
Lesenswert?

Wenn die Infektionszahlen so niedrig sind, da mußte Kurz ja öffnen.

Etwas anderes hätte niemand verstanden. Doch es wurde ja die Taskforce eingerichtet, die alle drei Wochen Empfehlungen erstellt. Die jungen Leute brauchen sich nur Impfen lassen, dann hat das Virus ausgespielt.

Heike N.
0
0
Lesenswert?

Sollen sich mal die Alten alle impfen lassen

Und nicht nur blöd daher reden

carlottina22
17
40
Lesenswert?

Das Problem ist,

dass viele einfache Gemüter die oberflächlichen Sager des Herrn Kurz noch immer ernst nehmen.

Stony8762
1
6
Lesenswert?

ich korrigiere &Carlottina

Das Problem ist, dass viele von euch auf das Gehetze reinfallen, dass sie vorgetrollt bekommen, und wiederkäuend weiterverbreiten, ohne auch nur im geringsten nachzudenken!

Hausverstand100
6
14
Lesenswert?

Mit Experten?

In der Politik?
Woher nehmen und nicht stehlen....?

amse84ik
30
17
Lesenswert?

@ Ich korrigiere

Soo einen Experten wie Sie vielleicht ??...

Vielgut1000
32
88
Lesenswert?

Bitte mehr Gelassenheit.

Ja, weil es viele junge Ungeimpfte gibt, daher schnellen die Infektionszahlen in die Höhe. 70% der Infizierten sind unter 35, nur 5% sind über 65 Jahren. Aber Beispiele aus Großbritanien zeigen, dass zwar die Infektionszahlen steigen, die Auslastung in den Spitälern aber deutlich geringer ist. Je mehr Junge sich Impfen lassen, desto schneller wird die Pandemie überwunden sein.

Giuseppe08
9
24
Lesenswert?

@vielgut

Sieht man die aktuellen Infektionszahlen in Israel und GB, so sind mehr als 50% der Neuinfektionen bereits Geimpfte.. Somit hat der Anstieg nichts mit den Nichtgeimpften alleine zu tun. Vielmehr verhalten sich die Geimpften so, als gebe es kein Covid mehr. Dabei ist man als Geimpfter vor Covid Ansteckung nicht geschützt, aber man verhält sich so.

Ba.Ge.
2
5
Lesenswert?

Noch dazu kommt,

dass die Impfung wohl nur recht individuell lange ausreichend schützt und man das selber halt nicht bemerkt, wenn sie nicht mehr schützt 🤷🏼‍♀️

Stony8762
1
4
Lesenswert?

Giuseppe

Woher hast du deine Zahlen? Aus Fantasialands Märchenerzählungen?

pecunianonolet
10
14
Lesenswert?

mehr Mut zur Lösung

a schnelle Durchsuchung der nicht vulnerablen Gruppen und der Spuk ist auch vorbei

isogs
79
62
Lesenswert?

Ist so

Wie gut eine Regierung ist zeigt sich erst in Krisenzeiten!
Bei den Guten ist unsere leider nicht dabei.

Rinder
0
4
Lesenswert?

Regierung

Europa ist groß. Umzug in ein besseres Land ist möglich!

Vielgut1000
55
121
Lesenswert?

Welche Regierung tut so viel für die Leute?

Gratistests, Impfstraßen, Gratisimpfungen, Unterstützung in allen möglichen Härtefällen. Denke, wir können schon stolz auf unsere Regierung sein. Welches Land tut soviel in der Pandemie für unsere Leut?

romagnolo
11
31
Lesenswert?

Das macht nicht die Regierung, sondern wir

Steuerzahler

kritik53
4
8
Lesenswert?

Wir Steuerzahler

Ich bin überzeugt, dass 35% der Leute, die hier ihren Senf dazugeben, keine Steuerzahler sind, weil sie nicht oder zu wenig arbeiten. Mit den anderen mitheulen, aber selbst Empfänger von Steuergeld (Arbeitslosengeld, Mindestsicherung usw.) sein.

AlbertP
11
18
Lesenswert?

Machen tut die Regietung und zahlen tuns wir

Es macht wenigstens wer was. Sundern alleine hilft nix.

pecunianonolet
16
38
Lesenswert?

@vielgut

Gehirnwäsche ?

Es ist unser Geld und nicht das der Regierung,
wenn alles so super wäre warum kauft die Regierung dann den Boulevard?

Stony8762
1
1
Lesenswert?

pecunia

Ich frage much schon, ob ihr überhaupt noch eines habt, was man waschen könnte!

 
Kommentare 1-26 von 31