Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FPÖ-PersonaldebatteHofer über Kickl: "Feiert Kirtag"

FPÖ-Obmann Norbert Hofer findet das Vorpreschen von Klubchef Herbert Kickl bezüglich einer Spitzenkandidatur bei der kommenden Wahl unglücklich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/ROBERT JAEGER
 

Es sei wie in der Formel 1, jeder wolle gerne ins Cockpit, das sei legitim, meint der Dritte Nationalratspräsident in der "Kronen Zeitung": "Was mich nur stört, ist der Zeitpunkt." Das in einer Phase zu machen, in der es die ÖVP nicht leicht habe, sei "handwerklich nicht sehr geschickt".

Dass Kickl die Debatte gerade jetzt forciert, wo Hofer wegen Problemen mit der Halswirbelsäule auf Reha ist, kommentiert dieser folgendermaßen: "Wenn die Katze aus dem Haus ist, feiern die Mäuse Kirtag." Mit Kickl über die Sache gesprochen hat der Parteichef nicht: "Wir sind auch persönlich nicht so eng verbunden."

Ob Hofer bei der Präsidentschaftswahl antreten wird, will er nach der oberösterreichischen Landtagswahl entscheiden. Gleichzeitig kündigt er an, sich dereinst noch in der Privatwirtschaft engagieren zu wollen. Dass er also gar nicht mehr FPÖ-Chef sein will, dementiert Hofer freilich: "ich bin sehr, sehr motiviert."

Kommentare (16)
Kommentieren
Bodensee
1
3
Lesenswert?

die kleinen blauen Männchen sind soooo lieb.....

.........wenn sie aufmucken.

voit60
18
23
Lesenswert?

Träumt der Hofer von heißen Einlutscher

und glaubt wirklich, dass er der blaue Chef ist? Der Kickl fährt mit dem Schlitten, wenn er will, und die Partei und der Klub steht hinter dem Kickl.

koko03
8
21
Lesenswert?

@voit60

Egal mit welchem Mann an der Spitze deine Freude verschwinden nach der nächsten Wahl von der Bildfläche 🤣🤣🤣

Windstille
4
1
Lesenswert?

Großer Irrtum!

Ich bin alles andere als ein FPÖler, aber diese Partei vor der nächsten Wahl abzuschreiben ist total daneben. Kickl spricht alle Unzufriedenen, Corona-Leugner und andere Rebellen an und das sind nicht wenige und vor allem keine Ungefährlichen. Völlig falsch schätzen sich alle SPÖ-Fans ein, diese Partei wird nochmals verlieren. Die Transparente zum 1. Mai waren einmal mehr völlig daneben, die Sozis sind die einzige Partei, die noch immer glauben, dass die Politik Arbeitsplätze schaffen könne. Die SPÖ bleibt in der Vergangenheit picken und hat noch dazu eine völlig unfähige Spitzenkandidaten, die Ärztin, aber keine Politikerin ist.

voit60
6
8
Lesenswert?

Sind alles andere als meine Freunde

Bin nur zwangsweise ein "Fan" vom Herberti, weil der einen fliegenden Wechsel der Hofer-Fpö zu deinen Türkisen verhindert. Damit wird die Orbanisierung unseres Landes verhindert.

Landbomeranze
4
6
Lesenswert?

Kann eh nichts besseres für die anderen

passieren als dass dein Herberti Spitzenkandidat und die immer wieder in Schreikrämpfe verfallende Belakovic Wahlturbo wird. Beide sind sicher für 8% gut.

Nixalsverdruss
9
46
Lesenswert?

Es ist eben eine Bande ...

... von Nazis, Coronaleugnern und Identitären!
Das WAHRE Gesicht der FPÖ - und solche Typen wie Du voit60 stehen dahinter ... ???
Bravo!

voit60
3
3
Lesenswert?

Blöder geht`s wohl nicht mehr Verdruss

mich ins Eck mit den Blauen oder Coronaleugnern zu stellen, ist der Witz des Tages. Ich glaube schon, dass ich hier bis jetzt ein anderes Bild abgeliefert habe. Bin übrigens bald ein glücklicher Zweifachgeimpfter. Wofür ich mich beim Kickl aber freue, ist, dass er verhindert, dass sich dieser sich selbst überschätzende Burgenländer mit dem sich noch viel mehr überschätzenden Wiener in ein Bett legt, und Österreich Richtung Ungarn manövriert. Da soll es ja schon einige Gespräche gegeben haben.

Lodengrün
3
24
Lesenswert?

Was Hofer noch vorhat

und daheim liegt der genehmigte Frühpensionsantrag. Warum auch nicht wieder Privatwirtschaft. War schon einmal als Einrichtungsberater unterwegs.

RonaldMessics
2
41
Lesenswert?

Kickl legte...

...bereits bei einem Interview vor ca. einer Woche. Er ist der Beweis eines Lügenbarons in der Politik.

Niclas1
1
19
Lesenswert?

Hofer...

der blaue Einzeller

griesbocha
1
9
Lesenswert?

ÖVP?

Hat man sich hier verschrieben?
"Was mich nur stört, ist der Zeitpunkt." Das in einer Phase zu machen, in der es die ÖVP nicht leicht habe, sei "handwerklich nicht sehr geschickt"."

Nixalsverdruss
7
15
Lesenswert?

Diese Aussage ist ein guter Beweis:

Die FPÖ macht alles, um Kurz und der ÖVP zu schaden - dazu ist jedes Mittel recht - und wenn es noch so infam ist ...
Zu sehr sitzt der Stachel des "Absägens" bei Kickl - und die Roten Kleingeister lassen sich voll vor den Karren der FPÖ spannen und tappen in die Abseitsfalle ...
Ich würde mir einen Ausschuss wünschen, der sich wirklich der Sache "Postenschacher" widmet - aber bisher sind die Taten der FPÖ absolut nicht behandelt worden.
Mal schauen, wie es da mit Jan Krainer und seiner Selbsthilfegruppe weiter geht ...

heri13
2
26
Lesenswert?

Hofer träumt lmmer noch von einer Koalition mit den Türkisen.

Dazu paßt der Krakeeler kikl halt nicht.

Stony8762
2
31
Lesenswert?

---

Wenigstens mal ein halbwegs guter Spruch von Hofer. Bleibt nur zu hoffen, dass 'Maus' Kickl endlich wo reintappt!

voit60
14
1
Lesenswert?

Mit dem Hofer

täte sich dein Wunderwuzzi leichter.