Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Besonders in WienDie Corona-Infizierten werden immer jünger

Infektionen sinken wegen Durchimpfung erstmals bei Lehrern. Erster Fall einer brasilianischen Variante in Tirol.

Der Altersdurchschnitt der Corona-Infizierten liegt bei 38 Jahren © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die Corona-Infizierten werden immer jünger. In Wien weisen die 6- bis 14-Jährigen bereits die höchste Inzidenz auf (489 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner). Österreichweit grassiert das Virus am stärksten bei den 15-bis 24-Jährigen (Inzidenz von 365) gefolgt von den 6-14-Jährigen (336). Bundesweit entfallen auf beide Altersgruppen 26 Prozent aller Fälle, geht aus den Unterlagen der Corona-Kommission, die der Kleinen Zeitung vorliegen, hervor. Über den Verlauf der Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen liegen keine Daten vor.

Kommentare (11)
Kommentieren
Stemocell
15
11
Lesenswert?

Ach?

Möglicherweise sehen viele junge Menschen einfach keinen Grund mehr, sich an die Maßnahmen zu halten? Schließlich ist aus den ‚1-2 Monate Lockdown‘ mittlerweile ein ganzes zermürbendes Jahr geworden. Ein Jahr, das man hätte nutzen können, um die kleine Bevölkerungsgruppe zu schützen, die tatsächlich etwas vom Virus zu befürchten hat.
Wo sind die Balkonmusizierer, Beatmungsgeräte-Bastler, Krankenhaus-Applaudierer und Durchhalteparolen-Schreier?
Sie alle pfeifen mittlerweile auf das Affentheater und sitzen im Grazer Stadtpark oder am Donaukanal zusammen.
Für mich ist es völlig verständlich, dass sich das die Jugend nicht ewig gefallen lässt, irgendwann hat selbst der sozialste Mensch genug davon, sich im Namen der ‚Sicherheit‘ dauerhaft seiner persönlichen Freiheit berauben und von der Politik veraxxxxen zu lassen. Man kann nicht für immer alles dem Virus unterordnen, irgendwann muss das Leben weitergeben.
Man möge mich mit roten Daumen bestrafen, die Wahrheit tut eben weh.

karin666
4
15
Lesenswert?

Keine Freiheit?

Wenn ich das schon höre u lese.... Da kommt mir die Galle hoch. Sitzen Sie oder die ach so armen Jugendlichen irgendwo im Bunker oder Kartoffelkeller?

Stemocell
13
2
Lesenswert?

Ich weiß schon, dass

Freiheit im Moment nicht besonders hoch im Kurs steht, versuchen Sies mal mit Zwang und Unterdrückung, damit hat man momentan mehr Erfolg.
Und wieso Bunker oder Kartoffelkeller? Das sind doch eher die Corona-Fanatiker, die mir da in den Sinn kommen. Wichtig ist, dass ich selbst entscheiden kann, ob ich mich einsperre oder nicht.

Stemocell
2
2
Lesenswert?

Drückts nur runter eure Daumen

Die Tatsache, dass die Polizei mit einem Großaufgebot friedliche Menschen aus öffentlichen Parkanlagen vertreibt speicht eigentlich eh für sich allein.

tupper10
1
6
Lesenswert?

"Die Corona-Infizierten werden immer jünger"

Schon im ersten Journalisten-Lehrjahr lernt man, bei Artikeln über Bevölkerungsstatistiken die Formulierung "... werden immer jünger" zu vermeiden, weil kein Mensch jünger, sondern alle zwangsweise nur älter werden. Auch kein Corona-Infizierter wird jünger.
Aber irgendwann passiert's selbst "gestandenen" Journalisten. Vielleicht mit Absicht, um zumindest ein kleines Schmunzeln in den tristen Alltag zu zaubern. Dafür danke.

Immerkritisch
4
5
Lesenswert?

Schon wieder

Tirol?

RonaldMessics
1
2
Lesenswert?

Küssen....

...mit Maske geht eben nicht

lacrima
25
7
Lesenswert?

Genau, noch immer ....

.......sterben Menschen. Man impft die Jungen, Gesunden und die Älteren sind noch immer nicht alle geimpft!!! Jeder, der jetzt noch sterben muss, obwohl es die Impfung gibt..... ist wieder ein Versäumnis der Zuständigen!!!! So wie man die Menschen in den Altersheimen viel zu spät begonnen hat, diese zu schützen!!!!! Vorher mussten, viele viele daran sterben.....!!!!

feringo
3
21
Lesenswert?

Infektionen bei Älteren


Eine irreführende Schlagzeile, Herr Michael Jungwirth! Sie erklären zwar weiter unten Ursachen, jedoch ist Ihre schlussfolgernde Interpretation in der Schlagzeile ein verkehrt aufgezäumtes Pferd. Richtiger und positiver könnte es heißen
| BEI ÄLTEREN WERDEN INFEKTIONEN IMMER WENIGER |
Leser in Angst zu versetzten ist nicht nötig.

andy379
1
23
Lesenswert?

Gott steh uns bei!

Wieder eine neue Virus - Mutation in Tirol. Dieser Virus weiß offenbar echt ganz genau wo er zuschlagen muss um die Welt zu verseuchen...

selbstdenker70
13
17
Lesenswert?

..

".... zum anderen auf die spektakulären Erfolge bei der Durchimpfung der Alten- und Pflegeheimen"... spektakulär... Wie man es versäumt hat die Alten und Pflegeheime früh genug zu schützen... spektakulär wie die Menschen dann, wo es schon zu spät war, weggesperrt und einsam gestorben sind....spektakulär wie zb die steirische Landesregierung mit den meisten Todesfällen in diesem Bereich umgegangen ist....... Nicht böse sein lieber Redakteur, aber das Wort spektakulär ist in diesem Zusammenhang fehl am Platz. Ich persönlich sehe es schon als rechtlich grenzwertig wie fahrlässig man hier umgegangen ist und viel zu spät eingegriffen hat..