Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fixkosten-StreitWenn sich EU-Kommission und Österreich prügeln, gibt es nur Verlierer

EU-Kommission und Bundesregierung streiten öffentlich darüber, wer dafür verantwortlich ist, dass die zweite Phase des Fixkostenzuschusses noch nicht bewilligt worden ist. Solche bürokratischen Fragen zu politisieren, hilft niemandem. Ein Kommentar.

++ HANDOUT ++ SELMAYR: NEUER FIXKOSTENZUSCHUSS RECHTLICH NICHT RICHTIG BEANTRAGT
© APA/BUNDESKANZLERAMT/ANDY WENZEL
 

Wie ein Unfall in Zeitlupe liest sich das Protokoll des "Gesprächs" zwischen den österreichischen Ministern Gernot Blümel (Finanzen) und Elisabeth Köstinger (Tourismus) auf der einen und dem Vertreter der EU-Kommission Martin Selmayr auf der anderen Seite, das die Kollegen von der Austria Presse Agentur heute vormittag aufgezeichnet haben. Gedacht war es wohl als öffentliche Zurschaustellung, wie redlich sich die Republik abmüht, unseren Unternehmern zu helfen - und dass nur Brüssel eine dieser Hilfen, die zweite Phase des Fixkostenzuschusses, seit Wochen verzögere.

Kommentare (9)

Kommentieren
Landbomeranze
4
5
Lesenswert?

Ist doch lächerlich die Kommission!

Die ersten Anträge wurden aus dem Katastrophenfond (Pandemie) abgewickelt und auch so beantragt. Nun erklärt die Kommission also die Pandemie für beendet (laut Orf der Grund) und deshalb ist die Hilfe als Wirtschafthilfe zu beantragen. Wen wundert es? Die Wunderknaben in Brüssel haben Monate gebraucht, Corona überhaupt zu realisieren, da gabs in Italien schon hunderte Tote. Jetzt ist es, wie meist realitätsfremd, für sie eben beendet. Erinnert mich vor Einführung der Zeiterfassung an den Spruch, die, die später kommen, gehen früher.

Hildegard11
5
5
Lesenswert?

Blümel mag Fehler gemacht haben,...

...aber wenn Orban Zeitungen schließt und Redakteure verfolgt ziehen die EU Bürokraten jämmerlich den S... ein. Stopp des Stimmrechts und der Zahlungen für Ungarn bräuchte es.

hansi01
5
12
Lesenswert?

Blümel und Köstinger!

Fehlen nur mehr 3 intelligente Personen und der Antrag ist in einer halben Stunde erledigt.

cockpit
3
16
Lesenswert?

Blümel hat

1. nicht mal einen Laptop
2. massenhaft Erinnerungslücken
3. kann nicht mit Kommastellen umgehen.

Wie soll er da einen Antrag richtig stellen?

UHBP
3
2
Lesenswert?

@cock...

Er müsste es eh nicht, aber offensichtlich können es seine Freunde im Ministerium auch nicht. Dabei bräuchte es eh nur drei intelligente Personen.

Balrog206
1
1
Lesenswert?

Tja

Wenn man nur selbst wüsste wer was wo macht 😝

isogs
5
15
Lesenswert?

Es heißt

Wie man in den Wald hineinruft so kommt es zurück.
Vielleicht sollte Blümel und Konsorten es sich doch überlegen immer über die EU zu schimpfen. Es kommt irgendwann immer alles zurück.

SoundofThunder
7
18
Lesenswert?

Wenn Selmayr geglaubt hat intelligenten Menschen gegenüber zu sitzen..

... ist er eines besseren belehrt worden. Blümchen tut sich bekanntlich schwer mit Zahlen.

Gotti1958
4
24
Lesenswert?

Das kommt davon

Das ist eine ganz logische Fortsetzung, wenn Günstlinge Minister(innen) werden und diese wiederum Günstlinge ins Ministerium holen. Kenntnis von der Materie war bis dato selten von Nöten.