Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gewalt in FavoritenRegierung lädt Graue Wölfe und Kurden ins Kanzleramt

Kommende Woche soll auf Einladung von Innen- und Integrationsministerien ein "runder Tisch" zum Thema Radikalisierung im Bundeskanzleramt stattfinden.

KURDEN-DEMO IN WIEN-FAVORITEN
Eine Kundgebung von kurdischer und linker Aktivisten in Wien-Favoriten. © APA/FLORIAN SCHRÖTTER
 

Nach den Gewaltausbrüchen bei Demonstrationen in Wien-Favoriten haben Integrationsministerin Susanne Raab und Innenminister Karl Nehammer (beide ÖVP) türkische und kurdische Vereine zu einer Krisensitzung ins Kanzleramt geladen. Darunter sind die Türkische Föderation (Graue Wölfe) und UETD, die Föderation der Arbeiter und Studenten, die Föderation der Aleviten und die Türkische Kulturgemeinde.

Ziel der Krisensitzung sei es, die Vereine nach den Vorfällen in Favoriten in die Pflicht zu nehmen und noch einmal auf ihre Verantwortung und die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit hinzuweisen. "Szenen wie jene in Favoriten dürfen sich nicht wiederholen, das wollen wir den Vertretern der Vereine klarmachen. Wir dulden nicht, dass Konflikte aus der Türkei in Österreich ausgetragen werden. Wir erwarten uns einen positiven Einfluss der Vereine in Österreich, sie müssen ihrer Verantwortung gerecht werden", so Raab.

"Schulterschluss gegen Radikalisierung"

Nehammer appelliert an die Verantwortung der einzelnen Vereine: "Was es jetzt braucht, ist ein Schulterschluss gegen Radikalisierung. Wir wehren uns gegen jede Form der Destabilisierung und Instrumentalisierung von Vereinen. So werden vor allem die Krawalle und Angriffe auf Polizisten in Österreich auf keinen Fall geduldet. Alle Vereine sind daher im höchsten Maß zur Zusammenarbeit aufgerufen"

Nehammer und Raab werden nächste Woche auch einen Runden Tisch zum Thema Radikalisierung einberufen. Ranghohe Vertreter aus dem Innenministerium und dem Verfassungsschutz sowie Integrationsexperten des ÖIF und Islamexperten sollen daran teilnehmen.

Kommentare (23)
Kommentieren
limbo17
0
6
Lesenswert?

Diese Regierung

sollte diese Türkenvereine verbieten und nicht hofieren!

rontin
0
6
Lesenswert?

Symbol und Gruss der grauen Wölfe ...

... ist das in Österreich nicht verboten ... warum ist nicht auch der Verein verboten ... wäre das nicht logisch ?

Schwupdiwup
0
13
Lesenswert?

.

Heißt das, wenn ich nun hinaus gehe, die rechte zum Gruß erhebe und randaliere, dass ich dann auch einen schönen Empfang im Kanzleramt bekomme???
Wenn ja, dann hätte ich bitte aber auch gerne noch ein entsprechendes Mittagessen dazu.

Jetzt einmal ernsthaft: Man stelle sich vor Österreicher würden selbiges z.B. in Istanbul veranstalten. Dann hätte unser Außenminister wieder ordentlich was zu tun um diese aus einem türkischen Kerkerloch heraus zu bekommen

Tingel
3
8
Lesenswert?

Importierte

Probleme! Vlt zahlen sie einfach die Kosten des Polizeieinsatzes, die der Allgemeinheit entstanden sind einfach ab, so als Anfang? Eine unsinnige Randale, na sagen wir Demonstration, die rein garnichts bewirkte. Zusammen mit der Zündel-Antifa wird die Rückzahlung einfacher und geht schneller. Probleme löst das aber keine! Die löst man am besten noch zu Hause! ...und startet dabei erstmal bei sich!

halelale
7
2
Lesenswert?

Schon kapiert, dass wir ein Problem mit Rechten haben, oder?

kT

Sam125
0
3
Lesenswert?

halelale, ein Problem mit rechten? Sagen sie bloß, dass diese Wolfgrüßler und

auch noch andere islamische Vereine die FPÖ wählen würden?Und wurden nicht unsere ÖVP Minster/rin wegen massiver Morddrohungen unter Polizeischutz gestellt?? Ich bin daher der Meinung, dass wir es mit verschiedenen radikal islamischen Gruppen zu tun haben und diese sauberen Mitbürger würden niemals eine rechte Partei,oder eine Partei der Mitte wählen,falls sie überhaupt Österreicher sind! Sie wählen mit bestimmheit die SPÖ, oder die Grünen!! Daher muss es nach meinen Hausverstand eigentlich "linksradikale islamische Vereine" heißen !!!

petrbaur
1
12
Lesenswert?

..

demos die sich mit themen beschäftigen die uns hier in österrreich nichts angehen und sich dann aufregen wenn die coronazahlen wieder nach oben gehn.. und dann noch zur aussprache ins kanzleramt laden.. die glauben doch wohl nicht den ewigen konflikt zw kurden und türken lösen zu können..

justinjohnson
4
21
Lesenswert?

Einladung ins Bundeskanzleramt

einer verbotenen Terrorgruppe gibt's auch nur in Österreich!
Schaut Hr. Nehammer auch vorbei? 😂😂😂

wjs13
0
3
Lesenswert?

Finde ich auch ziemlich bescheuert

aber irgendjemand muß etwas machen, was die Wiener Stadtregierung seit Jahren versäumte. PKK und Graue Wölfe sind verboten, trotzdem werden Demonstrationen zugelassen. Ist ja nicht die erste!!

Hildegard11
0
19
Lesenswert?

RunderTisch

Inhalt wird hoffentlich ein Ultimatun sein, nicht etwa eine Diskussion

limbo17
0
3
Lesenswert?

Wer s

glaubt!

GordonKelz
1
19
Lesenswert?

Ja, habt ihr sie noch alle....?

Bekommen die noch eine Belobigung oder den Orden der Verwüstung am Band.
Die, die Erscheinen sollen sofort verhaftet werden und für die Schäden aufkommen!
Gordon

limbo17
1
1
Lesenswert?

Die meisten von euch

haben diese Regierung gewählt und beklatscht!
Also beklagt euch nicht!
Ihr wolltet euch so!

crawler
8
15
Lesenswert?

Und wenn

haben sie von den linken Chaoten geladen, die auch fleißig mitgemischt haben?

halelale
9
0
Lesenswert?

@crawler du bist auch so ein Chaot

kT

rkobald
0
18
Lesenswert?

Die grauen Wölfe

sind in Österreich eigentlich verboten

Morioka
5
16
Lesenswert?

Welches Land dieser Welt lässt sich solche Aktionen gefallen ohne zu HANDELN?

Anderswo wird nicht lange geredet, sondern gehandelt, und die störende Kräfte des Landes verwiesen. Solche haben HIER nichts zu suchen! Meinen diese Kasperl von Politiker, dass sich durch Dialog etwas ändert? Es zeigt den Beteiligten und Erdogan nur das man in Österreich machen kann was man machen will.

Wenn diese Politiker nicht dazu bereit sind zu handeln und alle diesen radikalen Gruppierungen zugehörigen und deren Familien auszuweisen, der einzige Weg um ein Signal zu setzen: 'SO NICHT!', hat jede Legitimation zu regieren und jeglichen Respekt verloren und verkommen sie zu rückgratlosen Witzfiguren. Wenn ihnen die Rolle gefällt, geben sie ihr Amt ab und bewerben sich beim nächsten Theater - in heisser Luft verblasen sind sie ja geübt, meine Herren Politiker ...

Morioka
1
13
Lesenswert?

Add.: Nur um es Klarzustellen ...

Ich meine ausschliesslich die zu diesen radikalen Gruppierung aus der Türkei gehörigen, bei denen man nicht lange Fackeln sondern handeln soll!

Irgendeiner
13
13
Lesenswert?

Ui, da muß ich schnell was sagen bevor es auch Sondercontent ist wie vdBs Papierflieger, ich frag gar nicht mehr.Also ich habe ganz grundsätzlich nichts dagegen, daß man den Diskurs sucht,bei dieser Regierung allerdings erlaube ich mir aus Bekanntem den Verdacht des Aktionismus zu haben, tama was damit ma was tan,hams ja sogar in Pandemie geschafft die Sache zu instrumentalisieren. Und ob Nehammer da die idealbesetzung ist, der auf die Türken schon hingeklopft hat und auch den Kurden völlig taulos Stalinismus

unterstellt hat,muckens Nehammer, dann redma über verhungern und Pflichtessen auch gleich,da geh ich in den Dissens.Aber noch schöner find ich diesmal Frau Raab,die sonst fröhlich in den Sozialwissenschaften dilettiert
die hier meint "Wir dulden nicht, dass Konflikte aus der Türkei in Österreich ausgetragen werden." womit sie als promovierte Juristin das Thema zum Anstoß macht.Es ist Frau Raab,mein gutes Recht hier über weltweite Themen zu streiten,über amerikanische Politik, über chinesische Wirtschaftsgebarung und ich kann dafür oder dagegen demonstrieren und so können das auch Kurden die hier sind,das nennt sich Meinungsfreiheit,und wenn man gegen meine Freunde Krieg führt und die zwangsumsiedelt darf ich auch in Österreich dagegen sein.Das Problem,Frau Raab,ist nicht, daß die über Verhältnisse anderswo anders schwer differenter Meinung sind,gibt ja kein Sprechverbot,außer bei frechen Message-controllern die penetrant und gegen Art.10 EMRK in Redaktionen intervenieren.Das Problem hier Frau Raab ist, daß Menschen sich rechtswidrig prügeln und es wäre dasselbe rechtliche Problem wenn es etwa blaue und türkise Parteigänger täten,mit dem Thema um das sie sich prügeln hats nichts aber auch gar nichts zu tun.Hörens auf absichtsvolle populistische Problemverschiebung zu betreiben,schauns in die Verfassung,Sie haben keine Ausrede,sie haben ja fertigstudiert.

Irgendeiner
13
5
Lesenswert?

Ach ja,ich fühl mich so daheim,

ich sag was und schon hab ich abschlägige Expertisen,in rot,das ist weitaus verläßlicher als alles sonst in meinem Leben,das gibt einem dieses Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit,und den überständigen Spott kann man auch gleich loswerden, das Leben ist doch schön,man lacht.

Weltreisender
3
27
Lesenswert?

Ich würde..

die Besprechung während des Fluges nach Istanbul machen. Da könnten die türkischen Staatsbürger aussteigen und ihrem Herrscher dienen.

Mezgolits
0
5
Lesenswert?

Vom Innenminister: So werden vor allem die Krawalle und Angriffe auf

Polizisten in Österreich auf keinen Fall geduldet,

Bond
2
35
Lesenswert?

Graue Wölfe ins Bundeskanzleramt?

Die Regierung lädt die Rechtsradikalen ins Bundeskanzeramt? Nicht in die Justizanstalt? Gehts noch?