Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Ausschreitungen in WienNehammer: "Das ist völlig inakzeptabel"

Stärkere Polizeipräsenz und Verfolgung der Hintermänner soll kommen, kündigt Innenminister Karl Nehammer an. Integrationsministerin Susanne Raab arbeitet an der Einrichtung einer Dokumentationsstelle für den politischen Islam.

In Wien-Favoriten ist es am Freitagabend zu gewaltsamen Zwischenfällen bei einer von Türken gestörten Kurden-Demonstration gekommen. Einen Tag später blieb es hingegen ruhig
In Wien-Favoriten ist es am Freitagabend zu gewaltsamen Zwischenfällen bei einer von Türken gestörten Kurden-Demonstration gekommen. Einen Tag später blieb es hingegen ruhig © APA/FLORIAN SCHRÖTTER
 

"Es ist völlig inakzeptabel, dass auf österreichischem Territorium türkische Konflikte ausgetragen werden", sagte Innenminister Karl Nehammer bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem stellvertretenden Wiener Polizeipräsidenten Franz Eigner und Integrationsministerin Susanne Raab. "Wir werden uns genau ansehen, wer hinter der Eskalation steht, sagte Nehammer. Er bezog sich auf die gewalttätigen Angriffen auf kurdische Demonstranten durch türkische Rechtsextreme in der vergangenen Woche im zehnten Wiener Gemeindebezirk.

Runder Tisch noch diese Woche

Elf Festnahmen habe es gegeben, 57 Anzeigen und 220 Identitätsfeststellungen. Sieben Polizisten und ein Polizeihund trugen Verletzungen davon. Nun wolle man gemeinsam mit türkischen und kurdischen Vereinen die Hintergründe aufklären und die Gewalttäter dingefest machen. "Nur gemeinsam können wir Sorge tragen, dass diese Gewalteskalation nicht mehr stattfindet", sagte Nehammer.

Nehammer stellte einen Runden Tisch mit dem Innenministerium, dem Integrationsministerium, dem Verfassungsschutz, dem Generaldirektor für Öffentliche Sicherheit und dem Integrationsfonds wohl noch diese Woche in Aussicht. Auch will der Innenminister dem Nationalen Sicherheitsrat von den Vorfällen berichten.

Franz Eigner, der Vizepräsident der Polizei Wien, schilderte die plötzliche Eskalation der Gewalt am Mittwoch, als die Polizei deutlich in der Minderzahl war. An den beiden Folgetagen sei man gewappnet gewesen und habe Gewaltexzesse verhindern können, sagte Eigner. "Es war schon überraschend, dass man in so kurzer Zeit so viele gewaltbereite junge Menschen auf die Straße bringen kann", sagte Eigner.

Integrationsministerin kündigt Dokumentationsstelle an

"Extrem schockiert" äußerte sich die Integrationsministerin. "Vorgänge wie in den Banlieues in Paris darf es auf österreichischem Boden nicht geben", sagte sie. Susanne Raab kündigte die Einrichtung einer Dokumentationsstelle für den politischen Islam, die im Sommer ihre Arbeit aufnehmen werde. Sie solle unabhängig, aber staatlich legitimiert sein und den Nährboden für extremistische Ideologien untersuchen. Studien sollen über über extremistische Aktivitäten ebenso informieren  wie ein Jahresbericht.

Gleichzeitig warnte Raab vor Verallgemeinerungen. "Die Mehrheit der Zugewanderten lebt friedlich und im Einklang mit den österreichischen Gesetzen." Es gebe aber extremistische Strukturen und Netzwerke, die den Rechtsstaat gefährden. "Wir dürfen nicht wegsehen", sagte Raab.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Genesis
0
1
Lesenswert?

Einfache Lösung

Die Türken können von mir aus streiten soviel und solange sie wollen und es Ihnen Spaß macht, nur bitte nicht in Österreich sondern in der Türkei.

Irgendeiner
4
4
Lesenswert?

Ach ja und Frau Raab,das mit den

Banlieues in Paris zu vergleichen ist auch verwegen,nicht nur vom Ort her,aber sie haben ja schon Bastis Flüchtlingspolitik mitgestaltet, was sollte mich daran verblüffen.

egubg
4
8
Lesenswert?

Kritsche Masse

Wenn sie in der Zuwanderung überschritten wird, hat man eben die Türkei, Tschetschenien, Afganistan, etc. im Land bzw. ist es, - siehe auch P.Scholl Latour.

Irgendeiner
12
7
Lesenswert?

Das einzige kritische Masse

die wir hier überschritten haben ist die schwafelnder Idioten und die sind sichtbar von hier.

Irgendeiner
17
4
Lesenswert?

Inakzeptabel,Nehammer,ist es Muslimen die ein Pflichtessen haben verhungern zu

unterstellen und dann nicht zu belegen und Kurden die sich vor mehr als einem Jahrzehnt Richtung Bookchin bewegten Stalinismus.Das ist inakzeptabel,taulos und eine Zumutung.Ihre Aufgabe ist dem Rechtsstaat zum Durchbruch zu verhelfen,d.h . Übergriffe von wem auch immer auf wen auch immer zu verhindern,die Qualität ihrer Expertisen ist bekannt,s.o.,die sparen sie sich besser.

Irgendeiner
4
4
Lesenswert?

Ich sehe,das erregt Unmut,wenn man einen kleinen Leutnant

an die Wahrheitspflicht erinnert und artgerecht vergattert,wird denn keiner von euch zehn Helden des roten Strichs zur Verteidigung ausrücken,Striche beeindrucken mich nicht,auf gehts.

Lodengrün
4
5
Lesenswert?

@irgendeiner

es ist halt so, dass die Mehrzahl der Minusstrichler gar nicht versteht, wovon Sie sprechen. Herr Hofer prügelt das Wort Aufklärung zumindest einmal die Woche und ist das Vorzeigemodell, was man unter Aufklärung nicht verstehen darf.

Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Ach meine Antwort an Dich fehlt,loden,

ich hab Dir gesagt,was die Kasperln betrifft,die sich mit Aufklärung oder Christentum schmücken und es dabei ruinieren,das ist die eine Sache, aber ich werd verstanden, quod erat demonstrandum,man lacht.

UHBP
14
11
Lesenswert?

"Es war schon überraschend, dass man in so kurzer Zeit so viele gewaltbereite junge Menschen auf die Straße bringen kann", sagte Eigner.

Das haben das Innen- und das Integrationsministerium wohl verschlafen.
Das Innenministerium ist seit 20 Jahren, die Integration seit fast 10 Jahren in rechter Hand!

Edelstahl 50
18
28
Lesenswert?

Ausschreitungen

Was wollen die jetzt. Sie Ernten nur ihre Saat die sie einst gesät haben. Hoffe es trifft auch die wikommen s Schreier. Die Richtung stimmt.😀😀😀😀😀

Irgendeiner
11
5
Lesenswert?

Aha,ein verwirrter Edelstahl, das ist neu.

Weißt Du,weder die Türken noch die Kurden bei uns sind als Flüchtlinge gekommen und die, die Du als Willkommenschreier verunglimpfst,also die, die im Gegensatz zu Basti, dem Vergeßlichen wissen was die EMRK gebeut,denn der Routenschließer sagt uns trotz ewiger Nachfrage nicht wie er getan hat was er getan haben will, dann könntmas mit Art 17 EMRK im Verfassungsrang abgleichen und wären schnell durch,also die die dafür namelst daß sie wissen was Menschenrechte und Zivilisation sind,die haben Dir gegenüber sichtbar einen Vorsprung.Übrigens weißt du wie die Japaner hochwertigeren Stahl herstellten, sie haben ihn gefalten,wieder und wieder ,ich wollte das immer schon mal probieren.Und ich möchte eine Antwort,ich mag Leute die Stimmung gegen Flüchtlinge machen.

Popelpeter
11
41
Lesenswert?

Abschieben

Und Basta!!

Irgendeiner
13
3
Lesenswert?

Wo willst hin,popele,

gehts um die Reisekosten? Und ich hätte "Und Basti" geschrieben.

user10335
11
14
Lesenswert?

Österreicher abschieben? Wohin?

Der Großteil der vor allem türkischstämmigen Krawallmacher ist in Österreich geboren und sind österreichische Staatsbürger!

Guccighost
4
24
Lesenswert?

Gibts keine Möglichkeiten

Die Staatsbürgerschaft weg zunehmen

Mezgolits
49
20
Lesenswert?

"Wir wollen in Österreich, insbesondere in Wien, keine Bilder von

Gewalt auf den Straßen wie aus anderen Ländern", kommentierte
Bundeskanzler Kurz. - Vielen Dank - und ich kommentiere: Unser
Herr Bundeskanzler, hätte kommentieren sollen: Durch die ÖVP-
Gastarbeiter- und Gastarbeiterinnen-Ansiedlungen - haben wir
diese Zustände. Stefan Mezgolits staatmitfinanzierter Erfinder

ritus
3
16
Lesenswert?

So ahnungslos und verblendet, Mezgo...

...a bissl jüngere Geschichte lernen hilft. Ohne "Gastarbeiter" hätte es den westeuropäischen Wohlstand nie gegeben. Türken, Griechen, Jugoslawen etc. haben zu miesen Bedingungen die Arbeit (teilweise schwarz) gemacht, für die sich damals einheimische ArbeiterInnen zu schade waren. Heute sind es Pflegerinnen, HilfsarbeiterInnen und ErntehelferInnen aus anderen Ländern, ohne die wir einen Pflegenotstand und Ernteausfälle hätten, weil "unsere" Leut sowas nicht um diesen Hungerlohn machen.

berndhoedl
0
0
Lesenswert?

@ritus...

da gehts gar nicht um die fleissigen Leut, welche ohnehin keine Zeit haben zum demonstrieren - ist ja das selbe wie unter den Österreichern - die, die fleissig arbeiten habe ja auch keine Zeit zu demonstrieren -

Die, die man vermummt bei Demos in Österreich findet, sind ohnehin meistens Langzeitstudenten, „Owizahrer“, oder Ökorastafafaris die noch zuhause bei Mutti wohnen oder von Sozialhilfe leben.
OK - es wird eine einstellige Prozentziffer an Ausnahmen geben, aber das gros an Protestler ist eben genau im zuvor geschilderten Klientel zu finden.
Naja - so wird es auch bei den Grauen Wölfen sein - die fleissigen Erntehelfer oder Mitarbeiter im Gesundheitssystem haben für den Blödsinn sowie so keine Zeit.

Guccighost
2
23
Lesenswert?

Schreib keinen Blödsinn

Die damaligen Gastarbeiter waren tüchtige und fleißige Leute

Irgendeiner
7
1
Lesenswert?

Gucci, welches Archiv, ich bin schon ungeduldig,

wo siehst Du alte Kommentare von anderen nach die Du im Netz nicht mehr finden kannst,ich will es wissen.Und zu dem hier,auch die Türken sind sehr fleißig, gerade als Kleingewerbetreibende,das Problem ist dasselbe wie bei Euch, sie lassen sich nationalistisch dummschwätzen,da stehts Euch nichts nach,die führen einen Angriffskrieg und ihr laßt Menschen ersaufen.

X22
2
9
Lesenswert?

Mezgolits hat nicht unrecht, der erste Welle ab 1960er, die Zweite von den 80ern bis 2000

"Österreich droht eine ganze Generation junger Türken zu verlieren", der Artikel in der Presse (2018) klärt sie auf

Mezgolits
0
0
Lesenswert?

Vielen Dank - und wer es von der Universität Salzburg,

als PDF-Datei genau lesen möchte: 50 Jahre österreichisch-
türkisches Anwerbeabkommen. Erfinder Mezgolits Draßburg

walterkaernten
5
71
Lesenswert?

KRAWALLE

Das sind keine demonstrationen, sondern KRAWALLE.

Da es viele aufzeichnungen gibt, sollten die teilnehmer gefunden werden.
Diese MÜSSEN für die schäden und die kosten zur verantwortung heran gezogen werden.
ALLE kosten sind von diesen personen zu bezahlen

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
6
32
Lesenswert?

Ist im Prinzip und Normalfall die richtige Lösung und Handlungsweise das solch Wirbler für entstandenen Schaden sowie die Kosten belangt werden "müssen",

hoffentlich ist die "türkise Flex" in Person von Nehammer Herr der Lage ohne populistischer und propagandistischer Nebelgranaten!!