Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ausschreitungen in WienIntegrationsstadtrat: "Für gewaltbereite Radikale gibt es nur mehr Tatütata"

Die Ausschreitungen rund um Kurden-Demos sind für Wiens Integrationsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) keine Integrations- sondern eine Sicherheitsfrage. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) und Integrationsministerin Susanne Raab beziehen heute Stellung zu den Vorfällen.

KURDEN-DEMO IN WIEN-FAVORITEN
Kundgebungen von Kurden in Wien waren Auslöser für gewalttätige, nationalistische Ausschreitungen. © (c) APA/FLORIAN SCHRÖTTER
 

Flaschen und Steine, die durch die Luft fliegen. Knallende Böller, Feuerwerkskörper, eingeschlagene Autoscheiben und ein enormes Polizeiaufgebot: Die Szenen, die sich in Favoriten an vier aufeinander folgenden Tagen der vergangenen Woche abspielten, kannte man in Wien bisher nur aus internationalen Nachrichten.

Kommentare (3)

Kommentieren
satiricus
13
13
Lesenswert?

Nehammer: ".... da gibt's dann nur mehr Tatütata"

So wie der zu uns redet, könnte man glauben, er hält uns alle für Deppen....

Guccighost
0
8
Lesenswert?

Jürgen Czernohorszky

hat das gesagt

Trieblhe
0
2
Lesenswert?

Interessiert

natürlich den Leseschwachen roten Kampfposter nicht.