Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ibiza-U-AusschussZwist um Video-Fund: "SoKo Tape"-Chef habe alles richtig gemacht

Andreas Holzer, der Leiter der "Soko Tape", gab an, dass seine Ermittler noch weitere Videos gefunden haben. Der ehemalige FPÖ-Nationalratsabgeordnete Markus Tschank entschlug sich mehrfach.

 

Der vierter Tag des Ibiza-U-Auschuss ist am Mittwoch nach mehr als elf Stunden zu Ende gegangen. Der Leiter der Soko Tape, Andreas Holzer, soll aber nochmals befragt werden, um in einer nicht-öffentlichen Sitzung genauer zu den Ermittlungsständen Auskunft zu geben. Unter anderem soll Holzer in der geheimen Sitzung dazu befragt werden, ob das Bundeskriminalamt schon mit Julian H., dem mutmaßlichen Drahtzieher des Videos, kooperiert hat. Zudem ergebe sich aus den Akten, dass dem BK die Existenz des Videos bereits 2018 bekannt war, sagte FPÖ-Fraktionsvorsitzender Christian Hafenecker am Ende des Ausschusstages.

Kommentare (19)

Kommentieren
BernddasBrot
0
4
Lesenswert?

Am 6.August 2019

bekommt die OSTA in der WKSTA ein e-mail , anonym mit dem Hinweis die Ermittler u.a. Andreas Holzer sind ÖVP ler. Die SOKO wird niemals gegen Parteikollegen Untersuchungen durchführen. DIe OSTA übermittelt das der Chefin Vrabel - Sanda , man möchte dem nachgehen , die Kriminalisten mögen ihre Parteibücher offen legen. Andreas Holzer reagiert prompt , er finde diese Anfrage als ungehörig... wohlwissend von einer SMS eines Beamten an HCS.....so what ????

Lodengrün
5
14
Lesenswert?

Gegenüberstellung

und schauen wer letzten Endes recht hat. Kurz hat vor Monaten den Staatsanwälten Parteinähe vorgeworfen. Ich denke, er liegt richtig. Es hat ihn gestört, dass die nicht seine Farbe haben. Herr Hafenecker dürfte da schon richtig liegen, wenn er meint, der schwarze Faden ziehe sich durch alle Bereiche. Und in jedem spielt Kurz-Blümel Schicksal. Und in Corona haben sie sich erst richtig ausgetobt, indem sie das Finanzielle total ihrer Wirtschaftskammer zugespielt haben. Da sind zwar ihre Mitglieder, weil sie kein Geld gesehen haben ranzig, aber sie haben alles in der Hand und jetzt auch alle Infos, die eigentlich nur das Finanzamt haben sollte.

umo10
0
18
Lesenswert?

Grandioser Hr Wolf

Hat hrn Tomac perfekt befragt und uns gezeigt, dass es eine 2.te Macht gibt. Die WKStA. Er sagt, seit Aug19 gibt es keinen Auftrag mehr, VideoMaterial der Soko Ibiza an die WKStA zu liefern. Es stinkt zum Himmel

walter1955
2
34
Lesenswert?

die verarschen

uns Alle

Buchsbaum Manfred
5
17
Lesenswert?

die volle Verarschung....

Eigentlich müsste man hier alle fristlos entlassen. Allen voran den cholerischen Ausschussvorsitzenden.

umo10
2
8
Lesenswert?

Und den sauberen hr Holzer

!

Lodengrün
2
34
Lesenswert?

Abblasen

denn dieses Kasperltheater ist weder das Geld noch die Zeit wert. Man sieht an dem Verhalten des FPÖ Mannes was sie vom Staat halten.

mobile49
1
21
Lesenswert?

wenn man nichts belastbares tut

kann man sich doch auch nicht belasten !

wo nichts drin ist kann auch nichts entleert werden-
oder gibt es da ein paradoxon ?

nun, in dieser politik wundert man sich über nichts mehr !

tigeranddragon
4
35
Lesenswert?

Beugehaft

bis die Willigkeit zur Aussage gegeben ist!

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Samma im Mittelalter oder in Lateinamerika?

Auch in Russland wird mit solchen Methoden gearbeitet. Man nennt das schlicht und einfach "Folter", Rübe ab! Siehe Kashogi!

aichholzerm
2
16
Lesenswert?

In diesem Live Ticker...

...fehlen leider sogar die wesentlichsten zum Vorschein kommenden Informationen und Belastungen.
Wenn man das Wesentliche weglässt, kann man sich den Ticker sparen, sorry Kleine Zeitung.
Sehr detaulierte Infos sind im Ticker auf derstandard zu finden. Schade, dass die Kleine Zeitung hier so agiert.

crawler
15
5
Lesenswert?

Wenn schon Standard,

dann gleich "Zack Zack zack" ist noch objektiver.

aichholzerm
1
11
Lesenswert?

finden Sie es objektiv...

...wenn solche Informationen in der Berichterstattung fehlen?

SoundofThunder
4
32
Lesenswert?

🤔

Ganz einfach zu handhaben:Jedesmal wenn sich jemand der Frage entschlägt ist es als ein Ja zu werten. Die haben ja schon ihre eigenen Namen vergessen.

Patriot
3
24
Lesenswert?

Es dürfte im U-Ausschuss keine Aussageverweigerung geben, weil ein Gerichtsverfahren anhängig ist!

Sonst verkommt das Ganze zu einer - ja - Kafkaeske.

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Was ist es sonst?

Da will man halt irgendeinem irgendwas anhängen!

crawler
3
14
Lesenswert?

Die Frage

ist halt, ob der Untersuchungsausschuß eine Gerichtsverhandlung, oder eine politische motivierte Untersuchung ist. Daraus ergibt sich dann auch die Frage ob sich beim Untersuchungsausschuß jemand selbst belasten muss, und ob sich daraus gerichtliche strafbare Konsequenzen ergeben könnten. So wie politische Parteien immer die Schuld bei anderen suchen, werden's halt die Befragten auch halten. Ob das den Akteuren passt oder nicht.

Hildegard11
0
2
Lesenswert?

Die Wahrheit...

Ist immer zumutbar.

gonde
6
21
Lesenswert?

Das Zauberwort wäre Beugehaft!

Aber das geht in einem UA nicht - schade!