AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Impf-VerweigererEin Viertel der Österreicher will sich nicht gegen Corona impfen lassen

Die Mehrheit der Österreicher sei bereit, sich gegen das Virus impfen zu lassen, erklärt Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) auf Basis einer aktuellen Umfrage - 25 Prozent jedoch nicht.

 

Die Mehrheit der Österreicher würde sich gegen das Coronavirus impfen lassen, wenn ein Vakzin zu Verfügung stehen würde. Das ergab eine Umfrage des Linzer market-Instituts unter 1.000 Personen, die vom Gesundheitsministerium in Auftrag gegeben worden war. 62 Prozent der Befragten gaben an, "auf jeden Fall" (35 Prozent) bzw. "eher schon"(27 Prozent) an einer Impfung teilnehmen zu wollen.

Überraschend hoch war aber auch die Zahl der Impfgegner. 25 Prozent sagten, "eher nicht" oder "sicher nicht" an einer Impfung gegen Corona teilnehmen zu wollen.

"Damit ist die Impfbereitschaft gegen Corona deutlich höher als etwa bei der Influenza", erklärte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). "Generell zeigen die Daten allerdings auch, dass wir noch viel Informations- und Aufklärungsarbeit beim Thema Impfungen leisten müssen. Das wird ein zentraler Schwerpunkt der Gesundheitspolitik im Herbst werden."

Kommentare (76)

Kommentieren
schteirischprovessa
0
4
Lesenswert?

Da ist der Anschober sehr optimistisch.

Hab vor kurzem mal gehört, dass grad mal 8% an den Grippeschutzimpfungen teilnehmen.

Antworten
RaraAvis
4
5
Lesenswert?

Also ich hab so ziemlich alle Impfungen,

die man so bekommt oder bekommen kann.

Aber weswegen soll ich mich gegen das für 90% harmlose Coroni impfen lassen? Da sehe ich echt kaum einen Grund. Ich lass mich ja gegen Husten, Schnupfen auch nicht impfen.
Die ganze Hysterie war und ist vollkommen überzogen.

Antworten
schteirischprovessa
4
3
Lesenswert?

Harmlos?

Weltweit gibt es aktuell 340.000 Tote, Dunkelziffer wohl mal 2 - 3.
Ohne die weltweiten Maßnahmen, Lockdowns, wären es wohl jetzt schon viele Millionen, frag nach bei irgendeiner, der kann dir erklären, wie eine exponentielle Kurve verläuft.
Solange es kein Medikament gibt, das in jedem Fall einer Infektion eine Heilung garantiert, ist deine Beschreibung von Corona irgendwo zwischen Ignoranz und Dummheit anzusiedeln.

Antworten
RaraAvis
3
3
Lesenswert?

@schteirisch

6,5 Mio Menschen sterben weltweit jeden Monat. Davon ca. 70.000 am Coroni, als 1 %, quasi nicht messbar.
Sterberste ca 0,3 % - gleich wie Grippe. 90% aller Infizierten merken die Coroni Infektion nicht einnal, 8% kriegen Husten oder Fieber. Sehr bedrohlich.
Der Rest ist die uns bekannte politische Panikmache.

Antworten
Marcuskleine
1
3
Lesenswert?

ich sehe mehrere Unterschiede

Ich glaube es gibt zwischen Grippe (gegen die ich übrigens nicht geimpft bin) und CoViD19 einige entscheidende Unterschiede. Am plakativsten ist vielleicht folgender Unterschied: Wenn auf einem Kreuzfahrtschiff mit 5600 Personen an Bord die Grippe ausbricht, wieviele Personen erkranken? vielleicht 50, 100 oder 200? Auf allen Schiffen, die bisher von CoVid betroffen waren (Kreuzfahrtschiffen, Flugzeugträgern, ...) waren 50 bis 95% erkrankt, also im Beispiel unseres Krezfahrschiffs zB 5200 Personen...
Dass UNTER DEN ERKRANKTEN (Gott sei Dank) nur 0,5% bis 2% sterben (sowohl bei Grippe, als auch bei CoViD19), das ist eine Ähnlichkeit zwischen Grippe und Corona.

Antworten
wischi_waschi
2
15
Lesenswert?

Impfung

EinIImpfserum so schnell zu bekommen, glaube ich auf gar keinen Fall, im Normalfall dauert dauert sowas Jahre. Ach und nun soll es da sein?
Die müssten Sie mich schon verhaften lassen, ich impfe mich sicher nicht.
Schenke der Pharmaindustrie kein Vertrauen.

Antworten
Marcuskleine
1
3
Lesenswert?

Phase1, Phase2, Phase3 der Zulassung

Seit mehreren Jahren sind bei Arzneimitteln mehrere Phasen der Zulassung vorgeschrieben:
In Phase 1 wird an hunderten freiwilligen Personen getestet, ob das Mittel keine schweren, unmittelbaren Nebenwirkungen hat.
In Phase 2 wird an tausenden freiwilligen Personen mit der zu behandelnden Erkrankung getestet, ab das Präparat besser wirkt als bisherige Präparate und auch ob es besser wirkt als ein Placebo.
In Phase 3 wird an 1000en bis 10.000en freiwilligen Erkrankten getestet, ob die Gabe des Präparats auch nur extrem seltene, unerwünschte Nebenwirkungen hat. Nur dann, wenn jede dieser Phasen positiv abgeschlossen wurden, kann ein Medikament auf den Markt kommen.

Antworten
schteirischprovessa
1
2
Lesenswert?

Gut, dass sich an der Diskussion hier auch mal jemand beteiligt,

der wirklich eine Ahnung hat.

Antworten
wollanig
10
49
Lesenswert?

Eine unsichere, ohne Wissen über die Langzeitfolgen

auf den Markt geworfene Impfung rechtfertigt auf jeden Fall Bedenken und auch allenfalls die Verweigerung. Contagan wurde auch als unbedenklich und sicher eingestuft und die Folgen waren verheerend.

Antworten
siral1000
33
23
Lesenswert?

Im Ernst?

Mal abgesehen davon, dass es "Contergan" heisst....wollen Sie im Ernst die 50er Jahre des letzten Jahrtausends mit dem heutigen Stand der medizinischen Forschung vergleichen?

Antworten
wollanig
5
23
Lesenswert?

Mal abgesehen davon,

dass es tatsächlich Contergan heißt und man dann aber auch die ß/ss Schreibung nicht vergeigen sollte .... ja, das vergleiche ich. Bei Covid-19 steht man bei der Erforschung ganz am Anfang und nach vielleicht einem oder eineinhalb Jahren einen völlig neuen Impfstoff ohne die nach dem von Ihnen genannten heutigen Stand der medizinischen Forschung üblichen und normalerweise über Jahre laufenden, zwingend erforderlichen Testreihen auf den Markt zu werfen und den Menschen zu verabreichen, steht für mich auf annähernd der selben Stufe, wie die "Marktreife" in den späten 50ern.
Im Übrigen sollte sich das Problem ohnehin nicht in dem Ausmaß stellen, denn mit Sicherheit kommt vorher ein Medikament auf den Markt, das keiner so langen Testphase bedarf.

Antworten
siral1000
21
6
Lesenswert?

Abgesehen...

...davon, dass Sie den ersten Satz selbst beherzigen sollten - haben Sie Immunologie studiert, dass Sie das einschätzen können? Ich schon.

Antworten
GustavoGans
3
5
Lesenswert?

Wo soll wollanig

einen Fehler im Geschrieben haben?

Antworten
siral1000
39
33
Lesenswert?

Impfen...

...ist eine der größten Errungenschaften unserer medizinischen Forschung, die viele früher tödliche Krankheiten weitgehend einschränken konnte. Unzählige Leben wurden weltweit damit gerettet. Insofern völlig unverständlich, wie man - selbstverständlich nach gewissenhafter Überprüfung - ein derart wirkungsvolles Instrument, noch dazu in den meisten Fällen wider jegliches Backgrounds die Thematik betreffend, a priori ablehnen kann, bleibt mir ein Rätsel. Und das sage ich als studierter Immunologe - es ist ein bißchen so, als würde man bei einer stark blutenden Wunde einen Verband ablehnen.

Antworten
margitarmin
17
35
Lesenswert?

...

...es ist MEINE ENTSCHEIDUNG mich nicht impfen zu lassen!Basta!

Antworten
schteirischprovessa
1
2
Lesenswert?

Es kann nur solange deine Entscheidung sein,

solange du nicht andere in Gesundheit und Leben gefährdest.
Jemand, der mit Aids infiziert ist, darf auch nicht ungeschützten Verkehr haben. Dort ist es strafbar.
Bei Corona muss man wohl erst mal abwarten, wie sich die Pandemie entwickelt, und ob es es ein Medikament gibt, das alle Infizierten heilt.
Solltest du infiziert werden, kannst du sicher nicht garantieren, niemanden anzustecken.
Wie dein Krankheitsverlauf ist, ist mir aber so was von Wurst.

Antworten
tenke
15
6
Lesenswert?

Die Freiheit des einen hört auf,

wo die Gesundheit des anderen beginnt!
Eigentlich reicht es auch schon einen Funken an Gewissen zu haben.

Antworten
aToluna
0
8
Lesenswert?

Die Freiheit des einen...

Wenn Ihnen Ihre Gesundheit so viel wert ist, brauchen Sie sich nur impfen lassen, dann sind Sie vor mir geschützt, wo liegt hier das Problem. Und wenn ich als Risikopatient daran sterbe, ist es meine freiwillige eigene Entscheidung und nicht Ihre!!!! Ich bin NICHT für die Gesundheit anderer verantwortlich.

Antworten
fans61
0
9
Lesenswert?

Die Freiheit hört da auf

Wo man Politikern willenlose hinterher läuft.

Antworten
siral1000
26
15
Lesenswert?

Wenn...

sie als stiller Überträger andere gefährden, keineswegs. Egoismus ist hintanzustellen.

Antworten
MaBe
2
12
Lesenswert?

Wie

soll man einen Geimpften damit gefährden?

Antworten
Hazel15
24
28
Lesenswert?

Impf-Verweigerer

90% der Österreicher läßt sich nicht gegen das tödliche Grippevirus impfen!!!

Antworten
AAltausseer
20
9
Lesenswert?

Womit eigentlich schon alles gesagt ist:

Ohne Impfpflicht wird das nix! Nicht bei Masern, schon gar nicht bei der Grippe, die ja eh sooo harmlos ist (Achtung: Sarkasmus!) und anfangs sogar als Grund für den „Lockdown“ genannt wurde - „... damit wir den Anstieg verflachen und den Höhepunkt hinter die Grippewelle verschieben können...“

Sonst heißt es immer: jeder Tote ist einer zuviel, und hier werden jährlich 100erte Tote bewusst in Kauf genommen, weil ein paar Prozent unserer Mitmenschen zwar keine Ahnung haben, aber das dafür um so lauter herumposaunen und einfach nicht kapieren, dass Sie sich und ihre Lieben, und überhaupt uns Alle, völlig unnötig in Gefahr bringen!

Antworten
Bluebiru
55
21
Lesenswert?

Ist doch egal

Dann soll die Regierung halt alle zum Impfen einladen. Wer nicht zum vorgeschlagenen Termin zum Impfen kommt und sich um keinen Ersatztermin bemüht, muss dann halt unterschreiben, dass er alle etwaigen anfallenden Kosten einer Behandlung selbst bezahlt, falls er ungeimpft an Corona erkranken sollte.

Für die, die nichts unterschreiben und nicht erreichbar sind, gilt automatisch der 100 %ige Selbstbehalt.

Antworten
Li_La
7
32
Lesenswert?

Konsequenterweise:

Auch alle Raucher bei Lungenerkrankungen
Alkoholiker bei Lebererkrankungen
Adipöse bei Stoffwechselerkrankungen
Alle Ausübenden einer Risikosportart bei div Verletzungen
Autofahrer nach Unfällen, könnte man auch überlegen? Usw und so fort ...
Wo beginnt man? Wo hört man auf?

Antworten
AAltausseer
15
5
Lesenswert?

Wie wäre es mit nochmals nachdenken? 🤔

Wir haben es mit einer Pandemie zu tun, die wir noch keineswegs überstanden haben und die schon bald wieder zurückkommen kann.
Da scheint mir der Vorschlag von @bluebir diskussionswürdig, ihre Einwände dagegen völlig am Thema vorbei, weil in diesen Fällen derartige Maßnahmen wohl als völlig unverhältnismäßig qualifiziert würden.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 76