Vizekanzler Werner Kogler"Wir sind noch lange nicht über den Berg"

Vizekanzler Werner Kogler warnt vor falschen Hoffnungen angesichts der ersten Lockerungen. Der Sportminister bemüht sich um Geisterspiele im Fußball. Auch die Formel-1 könnte in Österreich Station machen. Dass die Bäder im Mai aufsperren, sei undenkbar. "Es wird ein anderer Sommer."

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kogler: "Es wird ein anderer Sommer"
Kogler: "Es wird ein anderer Sommer" © APA/Georg Hochmuth
 

Vor kurzem hieß es noch, zu Ostern beginne die kritische Phase. Nichts dergleichen. Am Dienstag treten erste Lockerungen in Kraft. Sind wir über den Berg?
WERNER KOGLER: Nein, wir sind noch lange nicht über den Berg. Der Berg ist höher als geglaubt. Wir liegen bei einer Durchseuchungsquote von unter einem Prozent. Wenn wir zu schnell lockern, geht alles wieder von vorne los. Deshalb bin ich dafür, dass wir in Zwei- oder Dreiwochenschritten weitere Maßnahmen setzen.

Besteht nicht die Gefahr, dass man mit den Lockerungen falsche Erwartungen weckt?
Wir sind sehr weit weg von der Normalität. Wer weiß, wann diese überhaupt kommt? Wir orientieren uns an der Belegung der Spitalsbetten und der Intensivstationen. Wir wollen keine falschen Hoffnungen wecken. Nur weil jetzt kleinere Geschäfte öffnen, heißt es nicht, dass die Firmenchefs anderer Branchen ihre Mitarbeiter wieder aus dem Homeoffice zurückholen sollen. Wenn am Dienstag die Öffis gestürmt werden, müssten wir wieder von vorn beginnen.

Auch Sie haben vor italienischen Verhältnissen gewarnt. War das nicht eine maßlose Übertreibung?
Man muss kein Mathematikgenie sein, um zu erkennen, was passiert wäre, hätten wir nichts gemacht. Wir wollten mit allen Mitteln verhindern, dass die Kapazitäten der Intensivmedizin überschritten werden. Das ist ein großes ethisches Prinzip: Es soll niemand sterben, weil die intensivmedizinische Versorgung nicht ausreicht. Es war keine Übertreibung, sondern eine Begründung, warum wir so drastisch agiert haben. Und wir waren erfolgreich.

Wie lang dauert die Rückkehr zur Normalität?
Es kann lange dauern, bis wir Medikamente haben, die die Sterblichkeit deutlich verringern oder es einen Impfstoff gibt. Nur dann verändert sich die Lage schlagartig.

Wie darf man sich den Sommer vorstellen?
Das Sommerfeeling ist auch mit Veranstaltungen verbunden, wo die Menschen dicht zusammenstehen. Das wird nicht gehen. Festivals, Großkonzerte sind schwer vorstellbar. Es wird verantwortungsvollerweise ein anderer Sommer.

Werden die Bäder öffnen?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Anfang Mai die Bäder öffnen, nicht nur ob des Abstands auf der Liegewiese, sondern auch aufgrund vieler anderer offener Fragen.

Werden ausländische Touristen im Sommer zu uns kommen?
Wünschenswert wäre mehr Reisefreiheit, aber das geht nur mit Ländern, wo sich die Lage ähnlich positiv entwickelt. Derzeit ist fast jede Ein- und Ausreise mit zweiwöchiger Quarantäne verbunden. Ich kann mir schwer vorstellen, dass ein Tourist zwei Wochen in Quarantäne geht, bevor der richtige Urlaub beginnt.

Sie sind für den Sport zuständig und Sturm-Fan. Werden wir Sie heuer noch bei einem Sturm-Match sehen?
Wir arbeiten in internationaler Abstimmung mit den Fußballverbänden daran, dass Spiele der obersten Ligen ohne Zuschauer möglich werden. Und auch das ist schwieriger, als man sich vorstellt. Meine Prognose ist: Wir werden Geisterspiele von Sturm-Graz erleben, ehe wir wieder einmal ins Stadion gehen.

Es gibt Überlegungen, die Formel-1-Saison in Spielberg mit zwei Geisterrennen starten zu lassen. Ist das vorstellbar?
Abgesehen davon, dass ich nicht zuständig bin, ist es für mich vorstellbar. Die Veranstalter müssen wissen, dass sie sich an alle Gesundheitsvorschriften und die Einreise- und Ausreisebestimmungen halten müssen.

Hamilton, Vettel & Co. müssten zuvor in der Steiermark in Quarantäne?
Wenn der Formel-1-Tross dazu bereit ist, wäre es eine Möglichkeit. In den nationalen Fußballligen ist es leichter, weil die Spieler die jeweiligen Länder nicht verlassen dürfen. Wir müssen darauf achten, dass wir bestimmten Sparten keine Privilegien einräumen.

Haben Sie den Eindruck, dass die Polizei zu hart gegen Corona-Sünder vorgeht?
Das ist nicht mein genereller Eindruck. Grosso modo dürfte es passen. Im Übrigen hat vieles von dem, was wir sagen, Empfehlungscharakter, weil wir nicht jeden Zentimeter des Lebens regeln wollen. Und deshalb bedanken wir uns bei einem großen Teil der Bevölkerung. Was würde es helfen, alles zu verordnen, und die Leute hielten sich nicht daran?

Es gibt einen Zwist in der Regierung, weil sie sich für eine Erbschaftssteuer aussprechen?
Moment: Es ging um einen fairen Beitrag von Milliardären und Millionären, auf keinen Fall um die alte Erbschaftssteuer. In der richtigen Reihenfolge sind wir jetzt damit befasst, Arbeitsplätze zu sichern und Unternehmen vor Pleiten zu schützen. Allfällige Krisenfinanzierung sehe ich sehr entspannt. In Wahrheit finanzieren wir uns über Anleiheverkäufe mit null Prozent Zinsen. Erfreulicherweise wird sich Österreich noch lange viel günstiger finanzieren als andere Länder. Wichtig ist auch, dass die Steuerbelastung insgesamt nicht nach oben geht, sondern das Steuersystem umstrukturiert wird. Der nächste Schritt wird die Entlastung der untersten Einkommen sein.

Wie verbringen Sie Ostern?
Ich werde zum ersten Mal seit Langem wieder Laufschuhe anziehen und auf den Abstand schauen, denn beim Joggen sollte es weit mehr als ein Meter sein.

Kommentare (14)
pescador
21
141
Lesenswert?

.

Wenn man genau hinschaut und hört, erkennt man, dass auch unsere verantwortlichen Politiker physisch und psychisch an ihre Grenzen kommen. Offen gesagt, ich würde diesem Druck, Stress und Arbeitsauwand nicht mehr standhalten. Allerdings bin ich auch schon um einiges älter. Hinzu kommen noch die nervenden Besserwisser und Nörgler, die (im Nachhinein) alles besser gemacht hätten.

Mr.T
34
13
Lesenswert?

Wer seinen Job nicht mehr schafft...


... weil er wie sie es sagen an seine Grenzen stößt (und sei es ein junger wie Kurz), der braucht kein Mitleid von Ihnen oder von uns... besser wäre er würde den Platz frei machen für jemand der es kann und nicht überfordert ist!

Mein Graz
18
10
Lesenswert?

@Mr.T

Kurz Anfang Februar:
"Ich empfinde den Job als nicht sonderlich anstrengend."

Es würde mich interessieren, ob er das jetzt auch noch sagt...

lucie24
27
16
Lesenswert?

Wirklich enttäuscht

Ich bin wirklich enttäuscht von den Grünen. Die sind mittlerweile alles, nur nicht grün.

Mr.T
73
78
Lesenswert?

Ich beobachte...


... dass sich die Menschen immer weniger an die Regeln und Anordnungen halten!

Wenn man sie darauf anspricht und fragt warum sie das tun bekommt man die Antwort: Weil uns die Regierung verarscht!

Tägliche Pressekonferenzen bei den 99% Wiederholung ist:

An einem Tag wird er Worst Case an den Mann/Frau gebracht... 100.000 Tode... jeder wird Coronatote in seinem Bekanntenkreis haben usw. ...auf gut Deutsch: Es wird Angst erzeugt

Dann wird es ein bisschen Abgeschwächt... wir sind noch lange nicht über den Berg... usw.

Am Tag darauf kommen dann die neuen Einschränkungen und die Parolen zum Durchhalten...

Und ein oder zwei Tage später wird dann gesagt, dass wir auf dem richtigen Weg sind... und wie toll die Maßnahmen der Regierung sind!

Und dann darauf zu sagen, dass die Wirtschaft wieder hochgefahren wird.

Immer diese oder zumindest eine ähnliche Reihenfolge...

Aber die Leute sind nicht dumm... die merken, dass da 90% Marketing gemacht wird... und es sagen alle... dass das in der Situation unpassend ist!

Viele mit denen ich spreche Ärger es auch, dass die Zahlen nicht nachvollziehbar und transparent sind... da wird dann Tagelang weniger getestet und dann niedrige Zahlen präsentiert...

Was ist mit den versprochen 15.000 Testungen am Tag?

Warum kommen die Experten so selten zu Wort?

55plus
73
47
Lesenswert?

Warum zum Teufel muss denn eine "durchseuchung" stattfinden ?

Bei keiner andern Virusinfektion bzw Pandemie wird das eigentlich angestrebt ! ( nicht 2003 bei sars, 2009 bei Schweinegrippe oder Mers oder Ebola )
zBsb die Grippewelle ist heuer schon vorbei - (außer es kommt Herr Popper und prophezeit uns einen neuen peak ;-) ... ahso Grippe ist nicht so gefährlich...
Warum sind dann so viele alte und Kranke daran gestorben dieses Jahr und letztes Jahr und vorletztes jahr ... ?
Anderer Gedanke ...:
Wenn man 1 Monat keinen sport macht ist es danach doch (kurzfristig) recht schwierig wieder anzufangen mit dem Sport ...
Wie funktioniert eigentlich unser Imunsystem ??? Ganz gleich lustigerweise, wenn wir 1 monat mit sehr wenig Viren in Kontakt sind gewöhnt sich unser Imunsystem daran und fährt herunter - also auf Sparflamme - warscheinlich würden wir nach 3 monaten Ausgangssperre dann in einer Großstadt von der anzahl der Viren überfordert sein und erst recht krank werden ... nicht nur dass keiner mehr arbeiten gehen mag :-) Ich bin kein Virologe und auch kein Mathematiker
( wie die ganzen Autoren der derzeitigen WorstCase(!) - Studien )
Aber schön brav bleiben und fernsehen :-) und auf gar keinen fall lustig sein ... Ich glaub langsam zu Ostern passiert irgendetwas, vielleich kommen ja die Türken oder so ;-)
( das letzte war jetzt nur ein Scherz ...)

Marcuskleine
2
9
Lesenswert?

Durchseuchung

...ist sicher kein guter Plan! Wir hatten bisher 1 bis 2 %"Durchseuchung"...

gerhard02
39
40
Lesenswert?

Wäre spannend gewesen ....

Hofer Bundespräsident, Strache Kanzler ( oder Vize) , Kicks Innenminister .....

Urban67
17
18
Lesenswert?

Wäre nicht viel anders

Es zählen nur die Experten im Hintergrund, und die wären die Gleichen.

Marcuskleine
7
7
Lesenswert?

ja ähnliche Maßnahmen

Aber die Regierung aus unterschiedlichen "Lagern" genießt ein viel höheres Vertrauen - bei denen weiß man dass sie uns nicht übers Ohr hauen und bei erster Gelegenheit mit beiden Händen in die Schatulle greifen, m.M.n.

CIAO
11
25
Lesenswert?

Herr Kogler,

ich bin wahrlich kein Grüner, aber
meine Hochachtung für Sie und Ihrem Team

lizard75
51
199
Lesenswert?

Ich bin schon sehr froh, dass Kogler momentan in der Regierung ist

Man kann ihm vertrauen, dass er ein gutes Auge auf so manche derzeit notwendige Einschränkung wirft, die ich unter einer schwarzblauen Regierung wahrscheinlich vehement abgelehnt hätte.

Nixalsverdruss
62
45
Lesenswert?

Sonderbar!

Es wäre unter Türkis/Blau der selbe Kanzler gewesen, es wären die selben Experten gewesen, es wäre die selbe Pandemie gewesen ...
... und ausgerechnet der Kogler macht's aus?
Na, so hat eben jeder seiner eigenen Zugänge zur eigenen Gesundheit!

melahide
30
83
Lesenswert?

Dem

stimme ich zu.