AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Statistische BereinigungOffiziell bereits 16 Corona-Tote in Österreich

Gesundheitsministerium bereinigt Statistik zu den Corona-Todesfällen. Österreich verzeichnet bereits 16 Corona-Tote. Auslöser der Bereinigung war ein Artikel in der Sonntagsausgabe der Kleinen Zeitung.

Trauer in Italien
Trauer in Italien © (c) APA/AFP/PIERO CRUCIATTI (PIERO CRUCIATTI)
 

Das Gesundheitsministerium hat im Laufe des heutigen Tages eine statistische Bereinigung der Corona-Todesfälle vorgenommen. Sonntag früh waren auf der Homepage des Ministeriums noch neun Todesfälle aufgeführt, um 15 Uhr war bereits von 16 Todesfällen die Rede, obwohl auf Basis der Angaben des Landessanitätsdirektionen tagsüber nur vier Todesfälle (zwei in Wien, je einer in Oberösterreich und Kärnten) dazugekommen sind.

Auslöser der Bereinigung war ein Artikel in der Sonntagsausgabe der Kleinen Zeitung, in dem auf die rätselhafte Diskrepanz zwischen den Angaben der neun Landessanitätsdirektionen und dem Gesundheitsministerium verwiesen wurde. Am Samstag (Stand 18 Uhr) hatten die Länder 16 Tote vermeldet, das Ministerium lediglich acht. Im Ministerium führt man dies auf die unterschiedliche Meldepraxis der einzelnen Bundesländer zurück, man sei auf die Angaben der Länder angewiesen.

Kommentare (38)

Kommentieren
hfg
0
2
Lesenswert?

Das zeigt auch wie relativ

Chaotisch die ganzen Maßnahmen sind. 1450 funktioniert nicht richtig. Testungen werden nicht einheitlich und ausreichend gemacht. Der Schutz der Krankenhäuser, Ärzte und kritischen Infrastruktur ist auch nicht ausreichend. Nur ein Großteil der Bevölkerung hält sich sehr diszipliniert an die Vorgaben. Eigentlich überraschend gut - das stimmt doch etwas zuversichtlich. Es sollte doch gelingen das endlich die Nummer 1450 ausreichend gut und einheitlich rasch reagiert und die Testungen rasch und stark ausgeweitet in ganz Österreich durchgeführt werden. Ein einheitlicher guter Schutz der Spitäler, Ärzte, Polizisten, Verkäufer/innen, Alten und Pflegeheime usw. das ist sowieso unbedingt erforderlich. Man hört viel Zuviel Berichte das das nicht ausreichend funktioniert.

Antworten
Miraculix11
1
3
Lesenswert?

Die Ausweitung der Tests zu verlangen ist leicht

In welchen Labors? Es gibt zuwenige, denn der Test ist aufwendig. Nix mit Teststreifen aus der Apotheke zu machen.

Antworten
Irgendeiner
2
2
Lesenswert?

Blödsinn einen PCR kann

auch jedes Universitätslabor mit einer molekularbiologischen Abteilung,das machen auch Studenten dort und der Fall Kärnten hat gezeigt, daß die dafür ein OK vom Bund brauchen,schlagartig statt einer zwei Stellen die es tun,das heißt,man hatte die Ressourcen vorher nachweislich nicht ausgeschöpft.Und die Schnelltest vor denen die Ärztekammer warnte testen was anderes und sind hier indirekt gefährlich.

Antworten
duerni
5
22
Lesenswert?

Corona ist das Symbol für unseren Lebensstil

Aber - können wir so weitermachen wie bisher?
Der letzte Weltkrieg endete vor 75 Jahre. Seit damals haben wir in Österreich und in vielen Ländern dieser Welt - mit Unterbrechungen - eine stete Verbesserung unseres Lebens gesehen. Europa war noch nie so leicht zu bereisen, wir können uns Dinge leisten, die vor einem halben Jahrhundert undenkbar waren. Wir essen das ganze Jahr exotische Früchte und bereisen unseren Globus - just for fun!
Wir verhalten uns,
als würde uns der Globus gehören - Globalisierung heißt das!
Corona zeigt uns die Rückseite dieser "Globalisierungsmünze"!
Wenn wir weiterhin mit dieser Münze bezahlen wollen - bitte schön - aber dann müssen wir auch die Rückseite der Globalisierungsmünze akzeptieren!
Meine Frage muss erlaubt sein:
IST UNS DIE GLOBALISIERUNG DAS WERT?...………. sie stimmen zu?
Ok - ich stelle ihnen meine Frage zu Weihnachten 2020 noch einmal!
Bis dahin wünsche ich uns allen GESUNDHEIT.

Antworten
csab
5
8
Lesenswert?

Situation in Frankreich

Es herrscht, so wie bei uns, Ausgangssperre. Die "Ausflügler" werden bestraft, und wer mehrmals erwischt wird, muß ins Kittchen. Radius zum Einkaufen max. 2km am Land, 500m in der Stadt. Hundespaziergang nur mit Ehrenerklärung und alleine.
Österreich:
Ich bin zuversichtlich, daß wir die Sache aussitzen können. Die Disziplin könnte straffer sein, inklusive Strafen, wo es anders nicht geht.

Antworten
Mein Graz
1
2
Lesenswert?

@csab

Entsprechende Anordnungen für Frankreich habe ich nicht gefunden, aber dies hier:
"Ausgangssperre in Frankreich: Nach draußen nur mit Zettel!
Ihr seid zurzeit in Frankreich oder lebt dort? Dann dürft ihr euer Hotel oder Zuhause nur in folgenden Ausnahmefällen verlassen. Der anfängliche Passierschein erhielt am 20 März 2020 drei Ergänzungen.

Jetzt gilt:
• Fahrt zur Arbeit, wenn Telearbeit oder Home Office nicht möglich sind
• Einkaufen für Grundbedürfnisse in autorisierten Geschäften vor Ort
• Besuch eines Arztes oder einer medizinischen Fachkraft
• Kinder zu betreuen oder gefährdeten Menschen zu helfen. Dabei muss eine Distanz von mindestens 1 Meter als Sicherheitsabstand eingehalten werden.
• Sportliche Betätigung in der Nähe von Zuhause, allein und ohne soziale Kontakte. Sprich: Ihr dürft euren Hund Gassi führen und auch selbst einmal eine kleine Runde ganz alleine draußen drehen.
• Aufsuchen der Polizei
• Vorladung von Gericht
• Einsatz für das Gemeinwohl

Falls ihr wegen einer dieser Gründe das Haus verlasst, müsst ihr eine Attestation de Déplacement Dérogatoire mitführen. Ebenfalls Pflicht: Carte d’Identité, Personalausweis oder Pass.

Quelle: meinfrankreich(dot)com

Wenn vor Ort kein Lebensmittelhändler ist muss man wohl in den nächsten Ort fahren...

Antworten
mountiger
1
3
Lesenswert?

Aussitzen funktioniert nicht...

...Jetzt müssen die Zahlen niedrig gehalten werden und das scheint zu fruchten. Noch strengere Regeln führt wohl nur dazu dass die Menschen auf Dauer (Wochen) einen Kollaps bekommen und vielen die Decke auf den Kopf fällt.

Wir waren mit unseren Maßnahmen relativ früh dran und noch dazu sind sie relativ früh recht restriktiv gewesen.

Aussitzen funktioniert nicht wirklich, man kann das Virus nicht aushungern, es werden sich immer welche infizieren, nur muss das Gesundheitssystem die Zahl bewältigen können. Wenn dann die Grippewelle vorübergeht und vielleicht schon Medikamente für die Behandlung der schweren Symptome vorhanden sind kann man die Maßnahmen auch wieder etwas lockern...

Antworten
manfred130366
0
8
Lesenswert?

@csab

Blödsinn! Ich bin nur einige km von Graz entfernt aufgewachsen (Mantscha) und da gibts schon seit den 80er Jahren keinen Nahversorger mehr! Und auch keine Öffis, sodaß sie also mindestens mal in die Nachbargemeinde, bzw. nach Graz fahren müssen, und dafür auch noch ein Kfz benötigen.

Antworten
Miraculix11
0
22
Lesenswert?

In max. 2 km Entfernung am Land

gibts für sehr viele Leute weder in Frankreich noch in Österreich Lebensmittelgeschäfte. Also kann das so gar nicht stimmen

Antworten
Sophia 23
19
7
Lesenswert?

Traurige Ansagen

Ich finde es echt traurig, das die Politiker sagen, das Coronavirus verbreitet sich viel langsamer, seit der beschränkten Ausgangssperre. Finde ich nicht, am Samstag früh waren es 2864, am Sonntag Abend waren es 3504. Sie machen den Menschen nur Hoffnung, und verleiten Sie dazu raus zu gehen. Dieses Virus wird bis am 13.4 nicht eingedämmt oder fast besiegt sein. Das wird noch Monate dauern, und es werden immer mehr werden. Und Österreich so gut dazu stellen, und es fehlen in allen Krankenhäuser, Schutzkleidungen und Masken. Darauf hätten Sie schon von Anfang an schauen sollen, dann hätten Sich in den Krankenhäuser nicht so viel Personal angesteckt. Ich finde Sie haben gar nichts im Griff.

Antworten
Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Wir hätten es nur am Anfang abfangen können weil wir nichts haben als shut-down Maßnahmen

und Testen,keine Impfung,keine Virostatika die greifen,das hama vergeigt.Aber Du verstehst nicht, wir wollen es gar nicht mehr restlos eindämmen,nicht weil das nicht der Wunsch aller wäre,sondern weil das jetzt nicht mehr geht,wir wollen es in slow motion bringen also auf Kriechgang schalten und eine Situation herstellen bei der immer nur soviele schwere Verläufe im Krankenhaus sind wiema packen,darum gehts und mit dem Schutz der Alten hats auch nichts zu tun.Sonst bricht hier die italienische Hölle aus und jeder andere Schmarrn wird auch gefährlich.

Antworten
manfred130366
0
8
Lesenswert?

Erst lesen, dann nachdenken

dann posten... Wie Miraculix schon sagte, es geht um den prozentuellen Anstieg, und über nichts anderes wird seit Wochen geredet..

Antworten
Miraculix11
1
8
Lesenswert?

Es verbreitet sich langsamer

Man siehts am prozentuellen Anstieg. Die lag am 12.3. noch bei 47% mehr und ist inzwischen bei 20% mehr als am Vortag.

Antworten
lombok
17
37
Lesenswert?

Die Zahlen sind zweitrangig!

Corona selbst ist nicht tödlich. Es geht im die Kombination mit anderen Vorerkrankungen. Man sieht ja selbst, wie schwankend die Zahlen sind. Gestern 8, heute dann doch 16. China hatte bis mitte Februar andere Zahlen und dann die Zählweise verändert.

Es ist also völlig egal, wer wie zählt. Hauptsache, wir bekommen Corona in den Griff. Lasst uns daheim bleiben!!!!!!!

Antworten
Irgendeiner
8
24
Lesenswert?

Schiebs nicht auf die Vorerkrankungen,

hängt von mehreren Faktoren ab ob ein schwerer Verlauf eintritt und wenn den etwa um die 14-17 % haben kommen die alle in die Gefahrenzone wenn die Versorgung nicht klappt, also zum zweiten ja, eisern daheim bleiben,nicht nur die Alten, die nur besonders.

Antworten
X22
7
18
Lesenswert?

Dann erzählens einmal, was der Virus in der Lunge anrichten kann,

wenn man ihn lässt, und welche Folgen der Schaden auf den gesamten Menschen hat

Antworten
archiv
75
10
Lesenswert?

Mein Nachbar "der Hausverstand" behauptet ...

... so lang die Politik - man sieht es an den aktuellen Maßnahmen und der Salamitaktik der Regierung - die Situation noch nicht so ernst nimmt wie es schon notwendig wäre" wird sich auch bei vielen "Österreicher" wenig ändern lassen.

Antworten
archiv
20
2
Lesenswert?

Ich finde, rote Daumen gibt es ...

.. wenn gute nachvollziehbare Argumente fehlen!

Antworten
Mein Graz
5
11
Lesenswert?

@archiv

Du beschimpfst mich als "Kampfposter der Politik" und "Politposter" - und selbst haust in fast jedem Posting auf die Politik ein.

Eigenartig.

Antworten
Pelikan22
1
35
Lesenswert?

Vom "Schlechtreden" ...

wird gar nichts besser!

Antworten
archiv
22
8
Lesenswert?

Todesfälle heute um 60 % mehr ..

.. wie gestern. Und das ist für Sie "schlecht reden"?

Hallo, das sind die Fakten! Und wenn das ein "Statistikfehler ist/ war" ist doch erlaubt (ich finde unsere Plicht) zu fragen:

Welche anderen Fehler in der amtlichen Statistik gibt es möglicherweise noch?

Antworten
Irgendeiner
16
4
Lesenswert?

Aber geh, Pelikan,

aber geh.Aus Deinem Munde.....

Antworten
Pelikan22
0
18
Lesenswert?

Wohin soll ich denn gehen?

Außerdem wurde die Anzahl der statistischen Mortalitäten (jetzt brauch ich ein von ihnen so geschätztes "Fremdwort") vom Gedundheitsministerium nur "bereinigt" da die Zählweise etwas irrig war. Und ob es zehn oder mehr sind, ist eigentlich egal. Jeder Einzelne ist einer zuviel, oder?

Antworten
Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Mein Gott, da schreib ich was von "Gedundheitsministerium".

Passt aber auch: Denn bei dem Kampf gegen diesen Virus braucht man "Geduld" und vor allem mit dir, mein Ärmster! Da mach ich nichts falsch!

Antworten
Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Ach,nochmals nachsetzen, ist das süß,

aber ich folge doch nur meiner Sterblichkeit und befolge das carpe diem und gehe meinen Hobbys nach,war ja Dein expliziter Wunsch Pelikan,man lacht.Und Tipp von mir,nie etwas sagen oder versprechen was man nicht halten kann,das ist dann blamabel,das mit der Geduld mein ich,da spricht die lange Empirie sehr gewichtig dagegen.Aber versuchs nur, ist eine gute Übung.

Antworten
Irgendeiner
10
4
Lesenswert?

Wir haben schon vorher bereinigt, beim Testen,

und ja,jeder ist einer zu viel und Du weißt daß das oben nicht so gemeint war,nicht.Nicht Spitzmündchen machen und Kulleraugen,ich weiß daß Du mich
verstehst,Pelikan,wir haben ja so eine Art prästabilierter Harmonie,nicht,aber für Menschen eintreten ist gut, das hält meinen Teil harmonisch.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 38