AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mitschnitt aus ParteiKann sich die SPÖ keine Wahlkämpfe mehr leisten?

In der "Zib 2" wurde SPÖ-Parteichefin Rendi-Wagner mit einem geheimen Audio-Mitschnitt konfrontiert.

SPOe-SITZUNG IM WIENER RATHAUS: PAMELA RENDI-WAGNER
© APA/ALEX HALADA
 

Die finanzielle Situation der SPÖ ist derzeit bekanntlich nicht die beste. Mehrere Mitarbeiter müssen gekündigt werden, weil die Partei Schulden hat. Man habe früher "viel Geld ausgegeben", erklärte Parteichefin Pamela Rendi-Wagner in der "Zib 2". Auch die Wahlkämpfe seien teuer gewesen. Diese "kosten sehr, sehr viel Geld". Nun seien "schmerzliche Schnitte" notwendig, um eine "solide Zukunft" möglich zu machen.

Doch die finanzielle Lage der Partei könnte deutlich schlechter sein, als angenommen. Rendi-Wagner wurde in der Sendung mit einem geheimen Audio-Mitschnitt konfrontiert, indem Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch in einer internen Sitzung zu hören ist. Er zeichnet darin ein "katastrophales Bild" der Lage, für Neuwahlen habe die SPÖ schlicht kein Geld. Es wäre ein Wahlkampf "ohne Plakate". Rendi-Wagner erklärte, dass sie ohnehin nicht hoffe, dass eine Neuwahl im Raum stehe. Die Partei sei jedoch in der Lage, Wahlkämpfe zu meistern.

Spenden sammeln

In einem weiteren Audio-Mitschnitt stellte Deutsch das Sammeln von Spenden in den Raum, im Wahlkampf hatte die SPÖ andere Parteien dafür kritisiert. Die Parteichefin hoffe sehr wohl auf Spenden, wolle sich aber an die Spendenobergrenzen halten, die beschlossen wurden. Rendi-Wagner zeigte sich zudem empört darüber, dass Audio-Mitschnitte aus internen Sitzungen veröffentlicht werden.

Die Erfolge

Das Jahr sei kein einfaches gewesen, räumte Rendi-Wagner im Interview ein. Es sei der Partei jedoch "eine starke Parlamentsarbeit" gelungen, man habe erfolgreich für ein Verbot von Glyphosat gekämpft. Auch bei Papamonat und beim Nicht-Raucherschutz sei einiges gelungen. Und auch Klagen beim Verfassungsgerichtshof im Punkto Mindestsicherungsgesetz seien erfolgreich gewesen. Im neuen Jahr müsse man interne Einigkeit nach außen demonstrieren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Frohsinnig
0
1
Lesenswert?

Freundschaft

Pamela Rendi-Wagner ist nicht zu beneiden. Geleakte interne Sitzungen zeigen was für eine derangierte Funktionärsgarde sie übernommen hat.
Es fehlt an einer Person mit politischem Gespür. Weder Christian Kern noch sie noch Herr Deutsch sind Vollblutpolitiker. Verwalten allein ist zu wenig um erfolgreich zu sein. Wusste das Michael Häupl nicht?

Antworten
rochuskobler
0
6
Lesenswert?

Schuld sind immer die anderen

..das scheint derzeit der Leitspruch der Sozis und ihrer Frontfrau zu sein. Dass man selber Unmengen Dreck am Stecken hat, scheint die Rendi und Genossen nicht zu stören. Da gibt Großmogule und Kapitalisten, wie Hoscher und Androsch, in ihren Reihen, die der moroden Partei leider nicht helfen können, weil man sich beim Parteispendengesetz leider selber ins Knie geschossen hat. Blöd gelaufen. Jetzt versucht man die Mutglieder und Freunde der Genossen anzuschnorren. Wird wieder kein politischer Renner werden. Aber Hauptsache, die Richtung stimmt.

Antworten
Irgendeiner
9
6
Lesenswert?

Ich finds hier schon wieder lustig,welch eine Aufregung,

die Roten haben eine Wahlschlappe erlitten,damit eine Reduktion der Parteienförderung, haben 13 Millionen Miese und müssen sparen und zwar bei sich ,das scheint ein Skandal.Ein anderer hat Erfolg, höhere Parteiförderung und frech Riesensummen tranchiert genommen und Sonderkonditionen bei der Hausbank für einen Kredit und trotzdem 20 Millionen Miese,das ist kein Skandal,man lacht.Und wo der es sich holen wird weiß ich auch schon.Kommt ihr Euch nicht selbst komisch vor.

Antworten
schteirischprovessa
1
10
Lesenswert?

Die SPÖ findet Mitschnitte, die sich gegen andere Parteien richten,

als begrüßenswerten investigativen Journalismus.
Doch wenn es die eigene Partei betrifft, ist es rechts- und gesetzwidrig.

Antworten
Reipsi
0
9
Lesenswert?

Ja jetzt fällt ihnen

das ganze halt selbst auf den Kopf, Kopfschmerzen ?

Antworten
beobachter2014
3
28
Lesenswert?

Tolle SPÖ-Logik!

Spenden sind gleichzusetzen mit Bestechung, also sind alle Spenden verwerflich (wenn sie andere Parteien erhalten)! PM: "Wenn jemand die Politik der SPÖ wichtig ist, dann ist es auch richtig, wenn er die Partei mit Spenden unterstützt"!
Nur blöd, wenn man selber eine Obergrenze festgesetzt hat ....

PM: "Mitschnitte und Videoaufnahmen und deren Veröffentlichung sind wichtig, weil so geplante Gesetzesverletzungen aufgedeckt werden können (Ibiza)!" Mitschnitte von SPÖ-Gesprächen sind ungesetzlich und äußerst bedenklich ...

Antworten
Irgendeiner
7
1
Lesenswert?

Genau,die Tiroler Adlergruppe spendet und fordert

den 12 Stunden Tag und die 60 Stunden Woche, ich sage Euch hier schon vor der Wahl daß das kommt und ernte massiv Häme,und du siehst bis heute keinen Konnex,ich würd daraus schließen, Du bist a bissale langsam.

Antworten
beobachter2014
0
3
Lesenswert?

@irgendeiner

ist auch nicht der schnellste, man lacht

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Ach weißt Du, Beobachter,würde ich hier für jede Antwort

die mit meiner Aussage absolut nichts zu tun hat auch nur einen Euro bekommen, könnte ich binnen Jahresfrist eine arme Familie sehr glücklich machen.Und wenn ich Dir nachweise daß Du hinterher noch immer nicht zu verbinden vermagst was ich vorher schon korrekt prognostizierte ist das Postulat ich sei auch nicht der Schnellste halt ziemlicher Unfug.
Aber in der Sache,beobachter hast Du völlig recht,ich bin nicht der schnellste,ich laufe noch nichtmal,ich nehme mir alle Zeit der Welt,ich steh herum und sorge dafür das was ich haben will vorbeikommt, es ist bequemer und effektiver so,ich sagte schon einst hier mit Cohen über mich,
I'm slowing down the tune
I never liked it fast
You want to get there soon
I want to get there last
It's not because I'm old
It's not the life I led
I always liked it slow
That's what my momma said
Ich will ja auch einen gewissen Genuß,man lacht.

Antworten
ronny999
4
15
Lesenswert?

SPÖ

muss sich Fragen, ob sie sich Bonzen wie Drozda, Hoscher, Muchitsch ua und verhaltensauffällige Funktionäre wie Dornauer und Doskozil leisten kann. Sonst wird die Frage, ob sie sich einen Wahlkampf leisten können hinfällig!

Antworten
sunny1981
8
13
Lesenswert?

Spö

Die Parteien sind Volksvertreter und die Bürger sollten alles wissen wie die Parteien agieren, also sind die Mitschnitte legal

Antworten
joe1406
2
16
Lesenswert?

sehe ich auch so

Strache hätte auch kein okay gegeben das Ibiza Video zu senden - das war aber schon noch um einiges peinlicher. Erschütternd ist der innere Zustand der SPÖ - Eigentore in Serie. Der Abstieg droht.

Antworten
pinsel1954
6
25
Lesenswert?

Die Roten konnten nie mit Geld umgehen......

......aber das Geld der Anderen ausgeben, das war immer eine gekonnte Leidenschaft dieser Partei.
"Spare in der Not denn da hast Du Zeit!"

Antworten
SoundofThunder
9
13
Lesenswert?

😉

Euer Geld für unsere Leut? Darauf hat eine andere Partei das Patent 😉

Antworten
allesraus
1
15
Lesenswert?

Wann wird endlich die staatliche Parteien Förderung abgeschafft?

Sauer verdientes Steuergeld wird zum Fenster hinaus geblasen, um uns Demokratie vorzugaukeln.

Antworten
SoundofThunder
16
16
Lesenswert?

🤔

Vielleicht bekommens einen 26 Millionen Kredit bei der Raiffeisenbank 😉

Antworten
Reipsi
0
2
Lesenswert?

Eher bei der

BAWAG.

Antworten
Balrog206
0
11
Lesenswert?

Sound

Tja wie schön war doch die Zeit früher 😉

Antworten
SoundofThunder
1
15
Lesenswert?

Tja

Vielleicht spendet der Hoscher etwas. Geld hätte der ja zur Genüge 😉

Antworten
Trieblhe
0
12
Lesenswert?

Oder der Schachner Horsti

gibt was von seinen 214.000 jährlich ab.

Antworten
selbstdenker70
14
48
Lesenswert?

...

Die roten konnten noch nie wirtschaften, und das spiegelt sich auch in ihren täglichen populistischen Forderungen wieder. 4 Tage arbeiten, volle Bezahlung, aber selber Mitarbeiter kündigen weil es sich hinten und vorne nicht ausgeht. Alleine, wenn man sich das wirtschaftliche Desaster bei Konsum, in Kombination mit der Bawag anschaut, und wie der ÖGB beim Konsum gewirtschaftet hat, dann merkt man schnell, ohne Steuergelder wäre diese Partei schon in den 90ern bankrott gewesen.

Antworten
X22
12
10
Lesenswert?

"ohne Steuergelder wäre"

gäbe es Österreich so nicht, wäre auch die Vielfalt in der Politik nicht so gegeben, mal sehr naiv gedacht ohne auf weitere mögliche Szenarien einzugehen

Antworten
orbil
6
28
Lesenswert?

Kaisers Wertekompass verkaufen?


Als Bestseller für Sozialisten in aller Welt sollte dieses Werk doch Millionen an Tantiemen abwerfen.

Bei 250 Mio Parteienförderung aus Steuergeldern in Österreich ist diese unwürdige Jammerei über rote Parteifinanzierung einfach unwürdig.

Antworten
VH7F
17
10
Lesenswert?

Können oder wollen?

Die wollen uns einfach Wahlkämpfe ersparen, weil sie für uns arbeiten wollen. 😉

Antworten
eston
11
18
Lesenswert?

Fehlbesetzung falsches Programm

Wahlkampf leisten können, finanaziell? Das Problm ist, PRW und die alte Partie können sich Wahlkämpfe POLITISCH nicht mehr leisten

Antworten
gerbur
6
34
Lesenswert?

Alle Parteien in Österreich

durchlaufen eine Entwicklung, die sich aus dem Zustand der Gesellschaft ergibt. Sowohl bei den Roten, den Türkisen, den Blauen, den Neos und Grünen haben Leute Fuß gefasst, deren persönlicher Ehrgeiz und ihr riesiges Ego über allen politischen Zielen steht. Das Gefasel "für die Leute draußen(!!!)" da sein zu wollen, ist unerträglich. Triebfeder in die Politik zu gehen ist nicht der Wunsch nach einer Mitgestaltung, sondern einzig und allein die Möglichkeit Karriere zu machen. Die wahren Drahtzieher wie z.B. die Industriellenvereinigung bleiben im Hintergrund und steuern geschickt diese Karrieristen in die "richtige" Gasse.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 74