AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ibiza-VideoStraches Telefonate mit Benko und Glock

Kurz bevor das Ibiza-Video veröffentlicht wurde, hat Strache laut einem Bericht im "Profil" René Benko und Kathrin Glock angerufen. Auch die Süddeutsche Zeitung hat Einsicht in jene Dokumente, die das bestätigen.

Signa, die Firma von ImmobilieninvestorRené Benko, bestätigt den Erhalt des Anrufes von Strache © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Zwei Tage vor Veröffentlichung des Ibiza-Videos hatte die Süddeutsche Zeitung und der Spiegel Heinz-Christian Strache per Whatsapp einen Fragenkatalog mit der Bitte um Beantwortung zukommen lassen.
Schon kurz nach dem Eingang dieser Whatsapp-Nachricht begann ein bemerkenswerter Reigen von Telefonaten, schreiben die Süddeutsche Zeitung und das Nachrichtenmagazin "Profil" in seiner aktuellen Ausgabe.

Dem "Profil" liegen laut dem Bericht Dokumente vor, in welche auch die SZ Einsicht nehmen konnte, und aus welchen genau hervorgeht, mit wem Strache telefoniert hat. Kaum eine halbe Stunde nach Empfang der Medienanfrage rief Strache laut diesem Bericht den Gründer der Signa-Gruppe, Immobilieninvestor René Benko an. Das zeige eine Rufdatenerfassung der "Soko Ibiza". Über Benko hatte Strache ja auf Ibiza gesagt er "zahlt die ÖVP und uns".

Abgesehen von Benko hat Strache laut "Profil" auch mit Kathrin Glock, der Ehefrau des Waffenindustriellen Gaston Glock telefoniert, sowie einer weiteren Nummer, welche Ermittler der Glock GmbH zuordnen. Auch die Firma Glock war in dem Ibiza-Video Gesprächsthema. Alle im Video genannten Personen und Unternehmen haben stets betont, zu keinem Zeitpunkt Spenden an die FPÖ oder dieser nahestehenden Vereinen geleistet zu haben. 

Bis zur Veröffentlichung des Videos habe es laut "Profil" auch mehrere Telefonate zwischen Strache und dem damaligen Bundeskanzler Sebastian Kurz gegeben.

Signa bestätigt telefonischen Kontakt

Signa bestätigte auf Anfrage von "Profil" einen "telefonischen Kontakt, in welchem Herr Strache Befürchtungen zur Existenz eines ominösen Videos geäußert hat und dass eventuell missverständliche Äußerungen und haltlose Behauptungen in diesem Video aufgestellt werden. Herr Strache hat sämtliche dieser falschen und haltlosen Aussagen auch später öffentlich zurückgenommen und sich davon distanziert. Wir erachten diese Angelegenheit damit als erledigt."

Gemäß des vom Nachrichtenmagazin "Profil" veröffentlichten Chatprotokolls hat der ehemalige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache außerdem einen Tag vor Veröffentlichung des Ibiza-Videos den Freiheitlichen Abgeordneten Harald Stefan gefragt, ob er "heikle Unterlagen" in dessen Büro lagern könne. Wortwörtlich wollte Strache wissen: "Hast du einen Safe in deinem Büro, wo ich heikle Unterlagen lagern kann? Lg."

Stefan antwortete laut Protokoll mit: "Ja. Habe einen privaten Safe. LG." Strache fragte dann, ob er einen "größeren Akt" bringen dürfe. Stefan, der im Zivilberuf Notar ist, bejahte und meinte, dass er diesen "gerne verwahren" könne.

"Keine Unterlagen zur Verwahrung bekommen"

Am 24. Oktober verlangte die Staatsanwaltschaft mittels Sicherstellungsanordnung schließlich die Öffnung des Tresors. Stefan kam dem nach. Die Ermittler fanden aber keinen Akt - weder in der Kanzlei noch in einem privaten Safe in der Wohnung des Abgeordneten. Bei der Zeugeneinvernahme gab Stefan zu Protokoll, dass er nach dem Chat am 16. Mai nichts mehr dazu gehört und keine Unterlagen von Strache zur Lagerung bekommen habe. "Ich weiß auch nicht, um welche Unterlagen es sich dabei hätte handeln können", wurde Stefan zitiert.

 

 

Kommentare (86)

Kommentieren
mapem
2
1
Lesenswert?

Der arme Strache … jetzt darf er nicht einmal mehr telefonieren!

Dabei gibt´s für alles vollkommen logische, plausible und einleuchtende Gründe:
den Glock hat er ja nur angerufen, weil seine Paintball-Gun kaputt war und er ganz simpel einfach nur reklamieren wollte …
und den Benko hat er nur angerufen, weil er nachfragen wollte, ob man bei ihm Udo Lindenbergs „Sonderzug nach Benko“ bestellen kann – also ganz simpel ein Lese- bzw Schreibfehler …

Klar – die li. Presse macht da natürlich gleich wieder eine aufgeblasene Headline daraus … typisch …

Antworten
himmel17
0
4
Lesenswert?

"Aussätziger" HC wird gemieden

Seine Best Buddies hat er auf Ibiza besonders angeschwärzt und sie alle als käufliche Falotten hingestellt. Deshalb musste er sich bei ihnen wohl auch entschuldigen, bevor sie sich die ganze ungustiöse Wahrheit im Fernsehen ansehen und anhören mussten. Alle sind sofort auf Distanz zu Strache gegangen. Niemand will auch nur an ihm anstreifen. HC wird wie ein Aussätziger behandelt.

Antworten
umo10
1
24
Lesenswert?

Unglaublich

Sein Handy äh Herz ist ja ein Fass ohne Boden

Antworten
lieschenmueller
4
15
Lesenswert?

Gerade einen Glückskeks aufgemacht

"Glaube nicht alles was du denkst"

Ist dieser Satz weise?

Antworten
Whitesands
1
7
Lesenswert?

Ja

Ich vermute fast, das es uns wegen dem, was wir denken, meist schlechter geht, als wegen dem, was tatsächlich ist. ;-)

Antworten
lieschenmueller
1
5
Lesenswert?

@Whitsesands

Wieder etwas über das ich grüble. Aber wenn ich es im Endeffekt dann nicht glauben soll? ;-)

Antworten
fortus01
1
11
Lesenswert?

Seb

ist bestimmt die Abkürzung für "Se british secret service" oder auch MI5 wie die Insider wissen.

Ich gehe mal davon aus, dass diese Rufdatenauswertung direkt vom Provider kommt, oder war der HC wirklich so schlau und abgehoben, dass er sein Handy nicht spätestens nach IBIZA gelöscht hat.

Antworten
alberewrm
1
2
Lesenswert?

Zwei H.

Hybris und Hirnlosigkeit.

Antworten
Planck
6
25
Lesenswert?

Und weil die ALLE

untereinander durch diverse Whatsdeppereien verbandelt sind (siehe Kickl nebenan), hoffe ich schwer, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis man des Phantoms dieser Seifenoper habhaft wird, dessen Deckname angeblich "Seb" lautet ... ;-)

Antworten
selbstdenker70
4
32
Lesenswert?

...

Regt mich alles nicht auf.....wenn man gesehen hat, wer bei der aktuellen Feier vom Benko alles aufmarschiert ist, von Mitgliedern der aktuellen "Experten Regierung" bis zu Hinz und Kunz der österreichischen Politik, Wirtschaft, Medien usw., da wundert mich nix mehr...

Antworten
Balrog206
1
6
Lesenswert?

Ich

Habe Tränen gelacht bei diesem Bericht , man ist gar nicht aus dem Stauen gekommen wer alles geladen war 😂😂

Antworten
hakre
55
34
Lesenswert?

!


wer hat denn in der heutigen Zeit noch das Sagen? es ist die Presse, die das ganze politische Leben im Staat beherrscht. Woher nimmt die Presse all ihre Informatioen? dies wäre auch einmal zu hinterfragen, ob all das rechtens ist! Wer sind diese Informanten?

Antworten
fortus01
6
15
Lesenswert?

ja genau hakre,

was wär' das doch für ein schönes politisches Leben mit so einer gezügelten Presse wie in Ungarn oder Polen, oder noch besser Nordkorea, gell?
Es gibt ohnehin viel zuwenig investigativen Journalismus in Österreich, alle großen Medien sind wirtschaftlich zu abhängig, um wirklich UNABHÄNGIG zu sein!

Antworten
dude
6
20
Lesenswert?

Genau hakre,

... nehmen wir die Presse an die Kandare! Lassen wir alle Presseberichte durchs Staatssicherheitsministerium zensieren, bevor wir Neuigkeiten an die Öffentlichkeit lassen. Diese Lügenpresse gefährdet wirklich die Demokratie und beherrscht unsere Republik...
Achtung: wer's nicht bemerkt hat; das war Satire!

Antworten
Henry44
4
31
Lesenswert?

Ohne die Presse und deren Informanten

wären unzählige Schweinereien nie ans Tageslicht gekommen oder still und heimlich in Vergessenheit geraten.

Ihre Argumentation erinnert an jene, für welche beim Ibiza Video nicht der Inhalt das Problem war, sondern nur die Frage nach den Hintermännern. Sicher ist auch zu fragen, wer das warum organisiert hat, aber der wahre Hammer ist die Entlarvung der korrupten Herren Strache und Gudenus.

Antworten
Charly911
1
0
Lesenswert?

Nicht alle

erkannt und genannt.

Antworten
mostlant
16
12
Lesenswert?

!

... diese informanten an die medien können aus meiner sicht ja nur beamte der Ermittlungsbehörden sein, die in gröblichster Weise ihre Pflichten verletzen !! Traurig, traurig ; und diese Beamten sollen zugleich eine korrekte ermittlungstätigkeit leisten ??

Antworten
SoundofThunder
7
30
Lesenswert?

!

Wir brauchen eine Medienlandschaft wie Ungarn,Polen,China und Russland.

Antworten
alberewrm
0
2
Lesenswert?

Wie ...

... unter Metternich! Alles andere ist zu liberal.

Antworten
Whitesands
1
13
Lesenswert?

!

An den Pranger mit jenen, die Missstände aufdecken! *hüstel* Danke an jene, die den "Gehorsam" verweigerten.

Antworten
GordonKelz
14
39
Lesenswert?

WANN IST ES SOWEIT....

...jede Partei mit dieser Gesinnung in Österreich zu verbieten. Kann man den Schaden den diese Fraktion dem österr.
Steuerzahler schon verursacht hat, überhaupt noch beziffern?!
Gordon Kelz

Antworten
cult
14
7
Lesenswert?

welchen schaden

welchen schaden meinst du. den den die fbö in ibizza zu einer zeit in der sie gar nicht das sagen hatte oder den der anderen insbesondere övp welche die in ibizza angesprochenen dinge seit jahren praktiziert.

Antworten
alberewrm
1
6
Lesenswert?

...

Schau dir einfach den Trümmerhaufen an, den Blau nach jeder Regierungsbeteiligung hinterlassen hat!

Antworten
Irgendeiner
10
29
Lesenswert?

Übrigens,man könnte es so lesen,daß Strache

bei Kenntnisname seiner Verewigung ein menschlich Rühren empfand und sich bei denen,die er irgendwelcher unwahrer Dinge geziehen hatte vorab entschuldigen wollte,kann ich mir durchaus vorstellen, wenn ich privat mich sehr vollmundig äußere und auf einmal ists auf Band und kann Thema werden, nur,naja sowohl Benko wie Glock hat er schlimmstenfalls eine Spende unterstellt die nie stattfand,ich mein,wenn die gespendet hätten wäre das an sich auch nicht strafbar,während er Kern gravierendes und strafrechtlich relevantes im sexuellen
Bereich unterstellte,den hat er aber nicht präventiv angerufen um Kotau zu machen.Könnte doch andere Motive haben,man lacht.

Antworten
UVermutung
18
9
Lesenswert?

@irgendeiner , die kern-besudelung waren zu dem Zeitpunkt noch nicht einmal Gerüchte...

...

Antworten
Irgendeiner
16
24
Lesenswert?

Wir reden von Strache,mein Held,

das ist der, der es murmelte, der brauchte keine Gerüchte um es zu wissen,wenn du Zweifel an etwas streuen willst denk kurz nach, es erspart uns beiden was,man lacht.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 86