AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neue UmfrageFPÖ fällt auf Platz vier zurück

Erstmals liegt die FPÖ bei einer Umfrage hinter der ÖVP, der SPÖ und den Grünen auf Platz vier. 83 Prozent der Grünwähler sprechen sich für eine türkis-grüne Koalition aus.

Kickl und Hofer
Kickl und Hofer © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Die Talfahrt der FPÖ nimmt kein Ende. In einer Umfrage von Research-Affairs, die in den Abendstunden auf Oe24.TV veröffentlicht wurde, fällt die FPÖ erstmals auf Platz vier zurück - hinter ÖVP, SPÖ und Grüne. Die ÖVP verliert um einen Prozentpunkt und liegt bei 37 Prozent, die SPÖ kommt auf 20 Prozent (plus 1), die Grünen legen zu auf 16 Prozent (plus 1), für die FPÖ werden 15 Prozent ausgewiesen. Die jüngsten Turbulenzen um das steirische Liederbuch und den blauen Eiertanz um den FPÖ-Nationalratsabgeordneten Wolfgang Zanger haben die Talfahrt beschleunigt.

Besonders beachtlich: 83 Prozent der Grünwähler sprechen sich für eine türkis-grüne Koalition aus. 

Kommentare (32)

Kommentieren
Henry44
1
6
Lesenswert?

Sehr erfreulich, dass die WählerInnen beweglich geworden sind

und die Zeit vorbei ist, in der unabhängig vom politischen Geschehen immer gleich gewählt wurde. Vor allem Machtverlust und Öffentlichkeit fürchten die Politiker.

Antworten
socke1
12
36
Lesenswert?

Die Blauen...

...haben Österreich in Summe viel mehr geschadet als irgendwie genützt. Es wäre also nur normal und natürlich, wenn diese sich einmal ruhig verhalten und eine Zeit lang in der Versenkung verschwinden würden. Der Anfang ist ja schon gemacht!

Antworten
Sakul1
6
6
Lesenswert?

Versenkung ...?

Kurz hat groß gemacht, und holt sie wieder - früher als vermutet - an seine Seite...!

Antworten
H260345H
15
33
Lesenswert?

Diese Partei der UNBELEHRBAREN

RECHTSAUSSEN-POLITIKER sollte möglichst rasch in der Versenkung verschwinden, denn nur dann wird in unserem schönen Vaterland wieder Ruhe und Frieden einkehren.
Die FPÖ-Schergen KICKL, STRACHE, VILIMSKY, KUNASEK und Konsorten sind mitten drinnen, Österreich zu spalten und ganz bewusst an den Rand des CHAOS zu führen!
Die gefährlichsten unter diesen Rechtsradikalen sind wohl die deutschnationalen Burschenschafter, die bereits mehr als 50 Prozent aller wichtigen Posten der FalottenParteiÖsterreichs besetzen - WEG MIT IHNEN, ZUM WOHLE ÖSTERREICHS!

Antworten
100Hallo
15
7
Lesenswert?

Demokratie

und das nennen Sie Demokratie.

Antworten
eurobowlat
1
14
Lesenswert?

Ja sicher.

Parteien abwählen ist Demokratie.

Antworten
eurobowlat
1
6
Lesenswert?

Ja sicher.

Parteien abwählen ist Demokratie.

Antworten
H260345H
6
17
Lesenswert?

DEMOKRATIE beinhaltet NICHT, zum

SCHADEN des Landes bzw. der Bevölkerung zu "arbeiten"!!
Wenn man bedenkt, was STRACHR, KICKL, HOFER und Kumpane in den letzten Jahren alles aufgeführt haben, bleibt JEDEM AUFRECHTEN DEMOKRATN der Bissen im Hals stecken!
Österreichverrat, Versuch des Verschleuderns österreichischer Einrichtungen, brutalster Personalterror, usw., usw.
DAS ist sicherlich NICHT DEMOKRATIE!

Antworten
Mezgolits
5
15
Lesenswert?

Türkis - Grüne - Koalition

Ich meine: Sehr interessant wäre, das: Finanz +
Innen + Landwirtschaftsministerium, an die
Grünen. Erfinder Mezgolits Draßburg

Antworten
Irgendeiner
31
16
Lesenswert?

Ich protestiere in aller Form gegen das Entfernen meines Postings an MG1977:

1) Wenn ich sage daß wir immer schon genetisch schwer durchmischt waren,weiß ich das und Bildungslücken anderer sind nicht mein Problem.
2) Wenn ich die Genealogie von Politikern erwähne ist auch das ein bekanntes empirisches Faktum,wenn es Politiker sind die ein Ideal hochhalten dem sie nicht entsprechen ist es überdies noch der Beweis einer Kontradiktion.
3)Wenn ich einen der Regeln bricht um etwas zu erreichen freundlicherweise als Streber bezeichne ist das ein Euphemismus,eigentlich ist er was anderes.
4)Wenn ich Leute die ein bestimmtes genealogisches Muster als zu präferierend vorgeben auf ebendieses Muster zu prüfen wünsche ist das sowohl der fundamentalen Logik wie der notwendiigen Empirie geschuldet und der legitime Ansatz zu einer reductio ad absurdum.Überdies ist die Idee evolutionsbiologisch falsch, weil genetische Pluralität in Populationen immense Vorteile hat.
5)Ich weiß immer wovon ich rede,wenn es der andere nicht tut, spricht es nicht gegen mich.

Antworten
kritiker47
0
0
Lesenswert?

Sie haben sich

wieder einmal selbst geschlagen und wundern sich, wenn es weh tut. Aber glücklich sind jene, die die den selbst verursachten Sturm nicht mehr wahrnehmen und meinen, vom lauen Mailüfterl umweht zu sein. Ich wünsche Ihnen nichts Schlechteres, mein herziger Herr.

Antworten
X22
7
28
Lesenswert?

24.01.2018 um 12:36 Uhr, Ihr hättet besser zuhören sollen und dir Heinzi, dir habe ich es prophezeit, brauchst dich nicht mehr anstrengen, den Rest machen die Restlichen selber


4
34
Lesenswert?

Na Heinzi auf welchen Ball ge'man den jetzt nicht mehr?

Ansonsten kannst net so ein Schund daher reden, die ganze FPÖ Prominenz tanzt am Burschenschafts Ball, und wie du ihn und alle deine FPÖ-Burschenschafts-Kameraden verteidigen, wenn die anderen etwas kritisches sagen, und das seit Jahrzehnten und net seit gestern!
Aber mich wundert es nicht, immer wenn die rechten am Zenit sind, werden's so deppert und zerstören sich selbst (was ja im Grunde gut ist, nur die Scherben dürfen die Linken, die Konservativen und die Neutralen beiseite schaffen und die Zeche auch noch zahlen. Ihr seit ein Auslaufmodell, begreift das endlich.

Antworten
Lodengrün
7
32
Lesenswert?

Sie können

sich ruhig hinter den NEOS einfinden. Selbst da haben sie noch zu viel Stimmen. Wenn sie sich auflösen freut das auch viele Österreicher.

Antworten
fersler
16
30
Lesenswert?

eine

weitere gutes Nachricht für Herrn Kurz ( am mit seiner Marketingmaschinerie bestens und sündteuer unterstützten Weg) zur angestrebten Alleinherrschaft

Nach dem intriganten Putsch von Schwarz auf Türkis, der Demontage der SPÖ, dem nicht ganz freiwilligen Hinauswurf der FPÖ, wird es nicht lange dauern bis auch die Grünen (sollten sie mitregieren) erkennen werden, dass es neben dem Messias keinen Platz an der Sonne gibt.

Antworten
Geerdeter Steirer
8
33
Lesenswert?

Diese Populisten spucken sich eh ständig selbst in die Suppe,.............

es muß nur noch wahrheitsgetreuer und realistischer jenen Wählern und Unterstützern welche solch Leute fanatisch gut heißen ständig nahe gebracht werden und am eigenen Befinden zu spüren gegeben werden das das ein total verrückte und nicht befürwortbare Truppe ist!

Für mich zählt stets die Redewendung............ "Es bekommt ein jeder im Leben irgendwann dies was er verdient hat" !!

Antworten
asbachuralt
1
29
Lesenswert?

Anscheinend...

… gibt es immer weniger Raucher...

Antworten
helga.zuschrott
7
48
Lesenswert?

fpö - bitte weiter so ...

.... ih habt viel zu viel päsenz - und keine leute, die in guter weise für unsere gesellschaft tätig sein können .....

Antworten
MG1977
102
37
Lesenswert?

Die nächste Flüchtlingswelle kommt bestimmt!

Dann werden wieder einige vernünftig werden und diesen grünen Spuk beenden.

Antworten
lieschenmueller
13
50
Lesenswert?

@MG1977

Mit einem einzigen Thema, das man für seine Wähler zu bieten hat - nämlich Flüchtlingen und den der FPÖ eigenen Hass auf diese - kann man (i)bizarrerweise eben nur auf genau diese hoffen.

Antworten
wischi_waschi
15
13
Lesenswert?

Komisch

Mich hat keiner bei den Umfragen gefragt und auch bei meinem großen Verwandschaft und Bekanntenkreis!!!

Antworten
Mein Graz
8
16
Lesenswert?

@wischi_waschi

Bei ca. 6,4 Millionen Wahlberechtigten ist die Chance bei einer Befragung von 1.002 Personen dran zu kommen auch ziemlich gering.

Aber du kannst dich ja bei Research Affairs beschweren, sie sollen dich doch endlich auch befragen, damit die Blauen eine 151. Stimme dazu kriegen...

Antworten
wischi_waschi
11
8
Lesenswert?

Mein Graz

Freue mich immer wen Sie auf meine Kommentare antworten.
Ich, glaube jeder hier im Forum hat schon mitbekommen das ich kein Kurz aber noch viel weniger einer Grün Fan bin und ja ich bin stolz darauf.

Antworten
H260345H
6
6
Lesenswert?

Jo, jo, die einstigen

FÜHRERGARDEN sind manchen RECHTSRADIKALEN auch heute noch ein großes Anliegen, aber diese Leute werden sich bald biologisch verabschieden!

Antworten
vielseiter
2
6
Lesenswert?

@wischi_waschi: Ja...

... im (Vor) Gestern stecken geblieben und nichts mehr dazu gelernt!

Antworten
lieschenmueller
2
12
Lesenswert?

Bodenlose Frechheit vom Institut,

wischi_waschi! ;-)

Antworten
Hieronymus01
7
39
Lesenswert?

Und die Klimawelle bleibt und wird grösser.

..solange nicht ernsthafte globale Massnahmen umgesetzt werden.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 32