AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Rendi-Wagner unter DruckWie interne Querelen die krisengeplagte SPÖ beuteln

In der SPÖ scheinen die Nerven blank zu liegen. Der Streit um angebliche Zahlungen an „Parteirebell“ Max Lercher eskaliert auf offener Bühne, der Druck auf Parteichefin Rendi-Wagner steigt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Pamela Rendi-Wagner
Pamela Rendi-Wagner © APA/Helmut Fohringer
 

Auch drei Wochen nach der Nationalratswahl, die für die SPÖ alles andere als gut ausgegangen war, scheint die krisengebeutelte Partei einfach nicht zur Ruhe zu kommen. Aktuell wird offensiv gestritten und mit teils schweren Vorwürfen hantiert. Und diese kommen nicht vom politischen Gegner, sondern aus den eigenen Reihen.

Kommentare (61)

Kommentieren
voit60
1
19
Lesenswert?

die Rendi

kann es leider nicht, und lässt sich auch noch von Urgesteinen beeinflussen, die schon längst entsorgt werden hätten müssen.

Antworten
Balrog206
1
8
Lesenswert?

Gööö

Also hilft anscheint der Dr Titel auch nicht , da ja sonst immer so auf gewisse Abbrecher gezeigt wird 😂😂

Antworten
Geerdeter Steirer
3
10
Lesenswert?

Ja @voit60,..........

vollkommen korrekte Sichtweise, ich vergleiche es schon mit den "Muppets", die alten betriebsblinden Knacker sitzen und pöbeln vom Balkon herunter und ziehen mit Fäden die Marionette PRW wie es ihnen in den Kram passt ........... ;-)

Antworten
Guccighost
12
10
Lesenswert?

Also das interessiert mich

Was der für Leistung gebracht hat.
Für 6000,- im Monat und das 14 mal im Jahr und noch dazu 1 Monat bezahlten Urlaub wahrscheinlich.
Und das mit Steuergeld, über Umwege natürlich.

Antworten
glashaus
2
7
Lesenswert?

Gucci

und was war die Leistung von Phillipa für 9000€? Auch das interessiert mich und auch was HC so für den kleinen Mann geleistet hat.

Antworten
voit60
5
14
Lesenswert?

und die 40.000 von deinem Helden

die der Zahntechniker jeden Monat kassiert hat, schon vergessen? Oder der sündteure Mauerbau vom Gerwald dem Burgenländer auch schon vergessen?

Antworten
Guccighost
2
9
Lesenswert?

Alle Politiker gleich

Zuerst das Geld dann die Moral

Antworten
autobahn1
4
17
Lesenswert?

Werte

Frau Rendi Wagner sie haben die ständige Diskriminierung nicht vedient, es gibt leider in der SPÖ zuviele Gestrige sagen sie ade,denken Sie an ihre Familie und an ihre Gesundheit dann sollen sie schauen die Gestrigen wie sie den Sinkfug aufhalten wollen

Antworten
vjkarl
16
19
Lesenswert?

Wo kann man sich bewerben..

für einen Job in der Firma des Herrn Lercher? Habe leider nur Pflichtschulabschluß, aber jede Menge Berufserfahrung (mehr als 40 Jahre). Weil gegen diese akademischen Volldro....n (Entschuldigung für diese Ausdrucksweise) ist jeder einfache Bürger ein Experte. Egal wie unsere steirischen Experten in der SPÖ heißen (Schickhofer, Leichtfried, Fuzi?, Lercher etc....). Und wo ist jetzt Schickhofer? Er hat ja diesen Job als Versorgungsposten für Herrn Lercher beansprucht. Wasser predigen und sich gegenseitig sauren Wein einschenken, das ist die Politik der S P Ö !

Und noch etwas: von welchem SPÖ-Büro wirst du "SoundofThunder"
bezahlt?

Antworten
glashaus
21
10
Lesenswert?

Und warum?

hadt du dich noch nirgends beworben, wo dein ach so großes Expertenwissen gefragt ist? Willst wohl nicht dort anpacken wo es 12 Stunden Tage ohne gewerkschaftliche Organisation gibt.

Antworten
vjkarl
9
12
Lesenswert?

Bitte wenn antworten, dann alles!

Wo ist die Verantwortung des Herrn Schickhofer? Hat es ihm "auf gut steirisch die Red verschlagen", weil er und Leichtfried nach Ausscheiden von Kern unbedingt einen Versorgungsposten für Lercher gebraucht hat.
Traut er sich nicht die Verantwortung übernehmen, weil er dann auch seinen Versorgungsposten verliert?

Antworten
styria777
10
15
Lesenswert?

Wechsel an der Spitze unumgänglich!

Rendi-Wagner muss weg, sonst ist die Talfahrt der SPÖ nicht mehr aufzuhalten.
Man kann nur hoffen, dass sie nicht durch Julia Herr ersetzt wird, in der viele den linken weiblichen Gegenentwurf zu Sebastian Kurz wähnen.

Antworten
plolin
5
14
Lesenswert?

Zu spät

Sie hätte schon vor der Wahl ausgetauscht gehört

Antworten
wintis_kleine
5
22
Lesenswert?

Ein Wort zu Frau Rendi Wagner

Sie kam ein wenig wie die Jungfrau zum Kinder, da sich keiner der sonst so großartigen Männer in der SPÖ den Ambos der Nachfolge des Christian Kern umhängen lassen wollte.
Dass nun gegen Frau Rendi Wagner innerhalb der Partei geschossen wird und auch gegen alle, die ihr nahe standen/stehen, zeigt eher von der Machtbessenheit einzelner Funktionäre und Personen, als von einer Unfähigkeit der Parteivorsitzenden.
In jeder Firma bist du ohne loyale und treue MitarbeiterInnen ein "Nichts" als Führungsperson. Und wenn sich die SPÖ nicht schleunigst konsolidiert und sich endlich einmal nicht in Selbstbeweihräucherung und der Schuldsuche bei den anderen, ergibt, wird das Desaster bei den Landtagswahlen in der Steiermark größer werden, als es schon die Pessimisten vorhersagen.
Denn wer bitte wählt einen in sich zerstrittenen Haufen, der nur mit sich selbst beschäftigt ist und seine Aufgabe als zweitstärkste Partei überhaupt nicht mehr wahrnimmt.

Antworten
Lodengrün
6
15
Lesenswert?

Und wird der Wirbel

von den anderen Parteien und deren nahe stehenden Medien (wir wissen welche) gepusht kostet das der SPÖ zusätzliche Substanz. Klar gibt es zahlreiche undertaker in der Partei die nicht warten können nach oben zu kommen.

Antworten
Buero
9
16
Lesenswert?

Die Richtung

stimmt!

Antworten
Sportmaster
0
21
Lesenswert?

Ich glaub dem Lercher kann man

in dieser Causa die geringsten Vorwürfe machen. Vermutlich ist der interne Kampf um Leitungspositionen - vor allem Jung gegen Alt - ausgebrochen. Auge um Auge, Zahn um Zahn

Antworten
SoundofThunder
1
15
Lesenswert?

🤔

Man sagt dass man seine Feinde kennen muss. Aber seine Freunde umso mehr.

Antworten
Guccighost
22
18
Lesenswert?

was hat das mit Feind zu tun

er hat fürs Nichtstun 6000,-- kassiert, und das wurde jetzt aufgezeigt
weil es nicht richtig ist.

Antworten
glashaus
2
7
Lesenswert?

Arbeiten?

deiner Ansicht nach nur Geschäftsführer in ÖVP nahestehenden Betrieben oder sollten Geschäftsführer grundsätzlich nichts verdienen?

Antworten
SoundofThunder
30
20
Lesenswert?

Ich habe Ihnen schon geschrieben.

Was er bei der Leykam gemacht hat wissen weder Sie noch ich. Sie verbreiten bewusst Falschmeldungen. Lercher hat von der SPÖ kein Gehalt bezogen sondern nur das Gehalt von der Leykam (6000€ für Beraterfunktionen-ist eigentlich sogar Privatangelegenheit. Es gibt genügend ehemalige und aktive Schwarze die nämlich das gleiche tun - 5 Nationalratsabgeordnete der ÖVP stehen auch in Diensten der Raiffeisenbank-ist das kein Skandal?😏 Die könnten jederzeit eine eigene Partei gründen). Wenn Lercher in den Nationalrat einzieht bekommt er die 9000€ wie alle anderen Nationalratsabgeordneten auch und lässt sich das Gehalt von der Leykam auf 2500€ reduzieren. Sie können Lercher vorwerfen dass er zusätzlich zum Abgeordnetengehalt 2500€ verdient.Sie können das ja als Skandal aufbauschen aber Fakt ist dass die meisten Doppelverdiener in den Reihen der FPÖ und der ÖVP sitzen,und gegenüber denen ist Lercher Schmalspur Kleinhans.

Antworten
Balrog206
3
14
Lesenswert?

Es

Geht hier nicht um die Farbe !! Egal wer solche Summen für nix bekommt gehört , kritisiert und aufgezeigt !!

Antworten
SoundofThunder
6
7
Lesenswert?

Balrog

Wer sagt dass er nix getan hat? Wissen Sie und ihresgleichen was Lercher gemacht hat? Stefan Steiner ist KurzIV's Berater. Tut der auch nix? Bekommt der fürs nix tun 33000€?

Antworten
Guccighost
4
4
Lesenswert?

Ja aber bei Kurz bringst was

Da merkt man das er was fürs Geld bekommt

Antworten
Balrog206
0
2
Lesenswert?

Awa awa

Gute Leute fühlt euch nicht immer persönlich angegriffen !!! Schrieb nirgends das Lercher nix getan hat ! Und ich sagte auch egal um welche Farbe es sich handelt !!!

Antworten
glashaus
8
7
Lesenswert?

Wie?

kannst du die Leistung von Lercher als Geschäftsführer beurteilen?

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 61