AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Rendi-WagnerMeisterprüfung soll künftig gratis sein

SPÖ-Chefin legt ein Lehrlingspaket vor. Wie die Matura soll die Meisterprüfung kostenlos sein. Auch die Kosten der Lehrabschlussprüfung sollen nicht mehr von Arbeitgeber und Arbeitnehmer, sondern vom Staat übernommen werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

zur Nationalratswahl 2019

6 Wochen gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Rendi-Wagner
Rendi-Wagner © APA/HANS PUNZ
 

Mit einem Lehrlingspaket, das der Kleinen Zeitung vorliegt, geht SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner in die heiße Phase des Wahlkampfs. Ein Schwerpunkt sind Verbesserungen bei der Lehrabschlussprüfung. Konkret sollen die Kosten der Prüfung nicht mehr vom Arbeitgeber oder Arbeitnehmer, sondern vom Staat übernommen werden. Der Jugendliche  soll die Prüfung innerhalb eines Monats (Rechtsanspruch) absolvieren können bzw. für das Examen dienstfrei gestellt werden. Die Durchlässigkeit zum Studium an Fachhochschulen und Unis soll verbessert werden. Lehrlinge sollen im Rahmen der Berufsschule den Führerschein kostenlos machen können.

Kommentare (9)

Kommentieren
ReinholdSchurz
0
6
Lesenswert?

Super Ideen auf einmal Fr. R.W

Ich muss Ihnen sagen Frau Pamela eine super, super Sache was sie da Vorhaben.
So kann man wieder junge Menschen in die Lehre bringen und daraus sehr gute Meister machen.
Nur, ich glaube Ihnen nicht das sie das jemals umsetzen werden, weil die SPÖ in den letzten Regierungsbeteiligungen niemals auf diese Wertschätzung des Berufes gekommen sind.
Sie und ihre Parteinahe Gewerkschaft sind ein Heuchler Verein Sondergleichen.

Antworten
GordonKelz
3
2
Lesenswert?

UND SAGEN SIE IHREN PARTEIFREUNDEN....

....in Villach, das auch das STERBEN in Villach
Gebührenfrei sein sollte! Derzeit kostet es
€ 55 ,- an Verwaltungsgebühr. Einmalig in
Österreich!!!
Gordon Kelz

Antworten
ichbindermeinung
2
5
Lesenswert?

Ein Feuerwerk an Forderungen

bemerkenswert was so alles vor der Wahl von allen Parteien tagtäglich gefordert wird....warum hat man das nicht schon längst seit Jahren/Jahrzehnten umgesetzt als man so dahinregiert hat. Vielleicht sollte man zuerst woanders ansetzen: exorbitanten EU-Beitrag von derzeit schon 3.1 Mrd./Jahr, den die Österr. zahlen müssen um 2/3 kürzen und die exorbitanten Zinsen für die Schulden (dzt. ca. 6 Milliarden) die die Österr. jedes Jahr zahlen müssen, neu verhandeln und um die Hälfte reduzieren, damit Steuergeld für anständige Pensionen, hohes Pflegegeld und eine anständige Steuerreform frei wird

Antworten
Henry44
1
0
Lesenswert?

Sie sollten Politiker werden, am besten Bundeskanzler(in)

und dann diese ganz einfachen Maßnahmen umsetzen. Warum ist bisher niemand auf diese bestechend einfachen Ideen gekommen?

Antworten
Lodengrün
0
1
Lesenswert?

Ich finde ihre Idee toll

Unsere Ärzte die uns nach dem Studium so toll in die Taschen greifen studieren auch für lau.

Antworten
jaenner61
1
13
Lesenswert?

im grunde genommen eine gute sache....

....wenn man weiss, was eine meisterprüfung alles in allem kostet (ich hoffe sie meint da nicht nur die prüfungsgebühren)
aber trotzdem frage ich mich, warum das rote füllhorn gerade jetzt in gießkannenmanier über die bevölkerung entleert werden soll? waren die roten in den letzten jahrzehnten nicht meistens in der regierung vertreten?
ach ja, hab es ganz vergessen, wahlen stehen vor der tür. da will die rendi mit leeren versprechungen bei den wählern punkten (wie hier schon aufgezählt)
egal, einfach für alle schichten ein versprechen abgeben, hauptsache das kreuzerl wird richtig plaziert. (frei nach dem motto: was kümmert mich mein geschwätz von gestern)
bin ja wirklich was pam uns in den nächsten wochen noch alles verspricht: gratis bier und zigaretten, safari auf krankenschein, ein mercedes zum nulltarif und und und

Antworten
Balrog206
0
8
Lesenswert?

Ich

Schätze du wirst recht haben und sie meint nur die Prüfungsgebühren die ja nicht das Problem sind ! Ich hatte bei der Meisterprüfung Kandidaten vom AMS ( Arbeitslose ü40) denen wurde alles vom AMS bezahlt , und die anderen die nebenbei auch arbeiteten u Steuern zahlen mussten sich alles selbst bezahlen🙈 übrigens die 2 Kandidaten sind nicht in der Branche geblieben !

Antworten
Estarte
2
33
Lesenswert?

FROMME WÜNSCHE AN DAS CHRISTKIND ?

"Schnitzel essen soll kein Luxus sein"
"Jobgarantie für Langzeitarbeitslose",
"Meisterprüfung kostenlos"
"Führerschein kostenlos"
"Studium Kostenlos"
"Kinderbetreuung kostenlos"
usw usw....
Jeden Tag gibt es einen neuen WUNSCH.
Am besten soll das ganze Leben kostenlos sein, und niemand soll arbeiten gehen müssen.
WER SOLL DAS BEZAHLEN ?
Man kann nicht die Lehre aufwerten, indem man zugleich die Matura abwertet.
Das Problem ist, dass Maturanten keine Berufsausbildung haben, und nicht einmal lesen, schreiben und rechnen können,jedoch die Hochschulen stürmen, und anschließend beim AMS landen, weil JEDER alles gratis machen kann, ob er dazu fähig ist oder nicht...
Beim AMS wiederum setzt man Akademiker mit Hilfsarbeitern,bzw. mit Menschen, die nicht einmal Deutsch sprechen können, in denselben Sinnlos Kurs, und sie sollen sich für die gleichen Stellen bewerben.
Die Wirtschaft jammert. dass es keine Fachkräfte gibt,weil das AMS nicht fähig ist, diese sinnvoll zu vermitteln.....

Morgen folgt der nächste Wunsch

Antworten
SoundofThunder
11
7
Lesenswert?

🤔

Maturanten (Analphabeten) die nicht lesen,schreiben und rechnen können will die Wirtschaft auch nicht. Denen müssten die Arbeitgeber auch erst einmal das Lesen ,Schreiben und Rechnen und den Beruf beibringen.Den zeigen Sie mir der das macht und kann. Und mit leeren Ankündigungen hat uns KurzIV auch überhäuft und heute wissen wir was man davon halten kann: Nix!

Antworten