AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

3,6 ProzentDer Schaukampf um die Rekord-Pensionserhöhung

Seniorenvertreter kämpfen um die höchste Erhöhung seit Jahren – bis zu 3,6 Prozent. ÖVP, SPÖ und FPÖ signalisieren Zustimmung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

zur Nationalratswahl 2019

6 Wochen gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
THEMENBILD: PENSIONSREFORM / PENSION / PENSIONSKONTO
© APA/BARBARA GINDL
 

Pensionserhöhungen laufen in Österreich Jahr für Jahr verlässlich nach demselben Schema ab. Als erstes veröffentlichen die Beamten des Sozialministeriums eine Zahl –die durchschnittliche Inflation im Zeitraum von August des Vorjahres bis Juli des laufenden – heuer waren das 1,8 Prozent.

Kommentare (6)

Kommentieren
archiv
3
17
Lesenswert?

Vorschlag:


- Es gibt Pensionssysteme die sich (größtenteils) selbst finanzieren - Arbeiter, Angestellte ... und es gibt Pensionssysteme die überwiegend nur mit Zuschüssen aus Steuermitteln finanziert werden müssen - Bauern, Selbständige, Beamte ...

- Daher bitte einmal klären, was mit den Steuergeld-Zuschuss in Höhe von 10,6 Milliarden Euro genau finanziert werden muss.

Antworten
VH7F
25
20
Lesenswert?

Unverantwortliche Wahlkampfgeschenke

So wie die Neos sagen, die arbeitenden Zahler werden nicht gefragt. Diese Politiker sind nicht Zukunftsfit.

Antworten
CuiBono
14
27
Lesenswert?

@VH7F

Falsch.

ICH z.B., habe gezahlt.
Ein ganzes Berufsleben lang. Für die vor mir und bin (auch) nicht gefragt worden.
Hab's auch gern getan, alldieweil da waren Eltern, Tanten, Onkels, Freunde der Familie,... die versorgt werden mussten.

Jetzt bin ich dran, meinen Lebensabend mit einer die Kaufkraft halbwegs sichernden monatlichen Pensionszahlung zu verleben.

Das Ganze heißt GENERATIONENVERTRAG und der Vertrauensgrundsatz spielt da eine ganz wichtige Rolle.

Wenn Ihnen - VH7F - das nicht goutiert, können Sie gerne auswandern. Es gibt genügend Staaten, die Ihren Vorstellungen gerecht werden.
Aber dann bleiben's auch dort bitte.
Danke.

Antworten
VH7F
13
8
Lesenswert?

Generationenvertrag kann nur beidseitig funktionieren,

Diese Anpassung ist einseitig, weil die Lohnerhöhung der Zahler war deutlich niedriger.

Antworten
az67
4
22
Lesenswert?

Arbeitenden Zahler?

Und sonst ist bei Ihnen alles in Ordnung ??

Traurig ist das es immer Wahlen braucht um die Pensionisten nicht ganz zu vergessen !
Ein Leben lang gearbeitet und dann kannst du Zuschauen wie jährlich dein spärliche Pension entwertet wird ! Wenn ich Inflation schon höre wird’s mir schlecht! Anpassung an den Warenkorb wie seit 10 Jahren versprochen den alles andere ist eine jährliche Pensionsentwertung ! Und die Einmalzahlungen mit der man dann die Pensionisten wieder abspeist ein Witz ! Übrigens die ASVG Netto Höchstpension beträgt
ca €2480 für die man sich sicher nicht schämen muss!
Ein Leben lange höchst Beitragszahler !

Antworten
wintis_kleine
0
9
Lesenswert?

@az67

Das wirklich traurige ist, dass just in dem Moment wo es um die Stimmen der 2,4 Mio. Pensionisten geht, das Füllhorn mehr als üblich geöffnet wird und danach wieder nur mehr RUHE herrscht.
Einfacher wäre es ganz dem Wertverlust entsprechend die Inflation als grundmass vorzunehmen und wenn schon, dann einen fixbetrag in Euro als Zuschlag zu gewähren.
Dann würden die kleineren pensionen über die Zeit wesentlich mehr profitieren und die jährliche jammerei hätte ein Ende.

Antworten