AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FP-Haimbuchner"Keinerlei Überlegungen, Strache aus FPÖ auszuschließen"

Sollte Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache sein Mandat im Europaparlament annehmen, könnte ihm der Parteiausschluss drohen. Das berichtete die "Tiroler Tageszeitung". Oberösterreichs Parteiobmann dementiert.

Oberösterreichs FPÖ-Obmann Manfred Haimbuchner und der damalige Parteichef Heinz-Christian Strache beim Landesparteitag der FPÖ Oberösterreich 2017 © APA/EXPA/JFK
 

Sollte Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache sein Mandat im Europaparlament annehmen, könnte ihm der Parteiausschluss drohen. Das berichtete die "Tiroler Tageszeitung" mit Berufung auf Parteikreise. So soll etwa die FPÖ Oberösterreich bereits einen Antrag für einen Parteiausschluss vorbereiten, für den Fall, dass Strache das EU-Mandat tatsächlich ab 2. Juli beansprucht.

Bei einer Präsidiumssitzung der Bundespartei in den nächsten Tagen soll das weitere Vorgehen besprochen werden, bis dahin erwarte man sich eine Klarstellung Straches, berichtete die Zeitung. Aus der Bundes-FPÖ gab es gegenüber der APA keine Bestätigung für den Bericht.

Eher halbherzig dementiert Oberösterreichs FPÖ-Obmann Manfred Haimbuchner auf Facebook: Es gäbe "vonseiten der FPÖ Oberösterreich keinerlei Überlegungen, Vorbereitungen oder gar fertige Anträge in diese Richtung". Allerdings: "Wer im vollen Bewusstsein seines Handelns gegen diese Werte verstößt, der schadet dem Ansehen unseres Landes, unserer Partei und dem österreichischen Volk – und der kann diese Prinzipien gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern auch nicht mehr glaubwürdig vertreten. Ich stehe deshalb zu der klaren und harten Aussage, dass Heinz-Christian Strache in der FPÖ keinerlei Funktion mehr übernehmen kann."

Wie die "Tiroler Tageszeitung" ebenfalls berichtet, könnte Strache einem Ausschluss aber möglicherweise auch zuvorkommen und von sich aus seine Parteimitgliedschaft ruhend stellen bzw. aus der Partei austreten - und dann als wilder Abgeordneter in das Europaparlament einziehen. Der über die Ibiza-Affäre gestolperte Ex-Vizekanzler hätte Anspruch auf eines der drei FPÖ-Mandate, weil er die nötigen Vorzugsstimmen bekommen hat. Auf Facebook sagte er zunächst die Annahme des EU-Mandats zu, zog das Posting aber gleich wieder zurück. Er wolle sich die Zeit nehmen, mit seiner Frau, seiner Familie und seinen engsten Begleitern über seine politische Zukunft nachzudenken, erklärte er zuletzt.

Kommentare (52)

Kommentieren
3770000
1
6
Lesenswert?

Strache wird natürlich nehmen

Um "entspannt leben" zu können, wird Strache als FPÖler natürlich das EU-Mandat nehmen und im Monat soviel verdienen, wie ein FPÖ-Wähler im Jahr! Er ist ja auch zwölfmal so schlau als seine Wähler! Auf Grund von Straches Vorstellungen, was Moral betrifft und die ja viele seiner Wähler mit ihm teilen (wie der Herr, so das Gscher...), wird er sich natürlich bedienen. Und ein lebendes und stets aktuelles Beispiel für Volksverrat abgeben.

Antworten
MoritzderKater
3
28
Lesenswert?

Hat er nun oder hat er nicht



im Video Worte gesagt, die er ja vorher einmal angedacht haben muss, denn so ad hoc fallen einem DIESE verabscheuungswürdigen Worte (für einen Politiker) ja nicht ein.
Also ist er für diese Worte SCHULDIG, da gibt' nix zu rütteln oder schütteln. Da braucht's keine Anklage ich rechtlichen Sinn, da genügt die Frage nach dem Charakter, der diesbezüglich nicht vorhanden ist.

Antworten
MoritzderKater
1
6
Lesenswert?

im rechtlichen Sinn

Sorry

Antworten
harri156
1
8
Lesenswert?

Niemand

hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!

Antworten
hermyne
4
47
Lesenswert?

Ausschluss

Der Strache gehört nicht nur von der FPÖ, sondern vor allem aus der österreichischen Politik ausgeschlossen; und zwar für immer.

Antworten
100Hallo
35
2
Lesenswert?

Gesetz

Solange er nicht rechtmässig verurteilt ist er nach österreichischen Gesetz unschuldig. Aber scheinbar interesiert das in Österreich niemand. nur fest beschuldigen.

Antworten
Henry44
2
5
Lesenswert?

Für Herrn Strache gilt die Unschuldsvermutung,

das bestreitet niemand. Die Frage, ob Herr Strache das Format und die Integrität hat, um als österreichischer EU Abgeordneter in Brüssel wirken zu können, ist davon völlig losgelöst zu beantworten.

Antworten
Henry44
2
0
Lesenswert?

Für Herrn Strache gilt die Unschuldsvermutung,

das bestreitet niemand. Die Frage, ob Herr Strache das Format und die Integrität hat, um als österreichischer EU Abgeordneter in Brüssel wirken zu können, ist davon völlig losgelöst zu beantworten.

Antworten
Mein Graz
1
11
Lesenswert?

@100Hallo

Stimmt ja, das Recht ist die rote Linie...

Moral und Charakter sind in manchen Kreisen nicht gefragt. Und der Fisch fängt am Kopf zu stinken an.

Antworten
Tina Schuster
1
13
Lesenswert?

Aber ein

intelligenter Mensch kann sehr wohl Recht von Unrecht und Lüge von Wahrheit unterscheiden, dazu bedarf es keine Gesetze.
Brauchen Sie immer Jemanden, der für Sie das Denken übernimmt, oder eine Leitkuh (Strache), nach der Sie Ihr ganzes Leben richten?

Antworten
schadstoffarm
1
11
Lesenswert?

na gut dann Sicherungshaft

bevor er ein Verbrechen begeht. Und dann in Schubhaft nehmen bis er nach Brüssel ausreisen muss.

Antworten
MoritzderKater
1
12
Lesenswert?

Hat er nun oder hat er nicht ?

im Video Worte gesagt, die er ja vorher einmal angedacht haben muss, denn so ad hoc fallen einem DIESE verabscheuungswürdigen Worte (für einen Politiker) ja nicht ein.
Also ist er für diese Worte SCHULDIG, da gibt' nix zu rütteln oder schütteln. Da braucht's keine Anklage ich rechtlichen Sinn, da genügt die Frage nach dem Charakter, der diesbezüglich nicht vorhanden ist.

Antworten
MoritzderKater
1
0
Lesenswert?

im rechtlichen Sinn

Sorry

Antworten
X22
2
25
Lesenswert?

Und was hat das mit einer rechtskräftigen Verurteilung oder der Unschuld zu tun

Er ist moralisch für keine politischen Position tragbar, dafür hat er selbst gesorgt

Antworten
voit60
2
14
Lesenswert?

Nationalratsliste

bin neugierig, ob der da auch rauf kommt?

Antworten
SoundofThunder
2
6
Lesenswert?

🤔

Kann er das Mandat annehmen und gleichzeitig solange Ruhend stellen bis die NR-Wahl geschlagen ist?

Antworten
Leberknoedel
1
34
Lesenswert?

Fleißig und anständig

So wurde es doch versprochen. Es wurde halt nicht explizit darauf hingewiesen, dass fleißig ins eigene Säckel und der kleine Mann anständig besch***en wird.

Ist doch legitim - Jetzt erst Rechts!

Antworten
strohscw
3
25
Lesenswert?

"Keinerlei Überlegungen, Strache aus FPÖ auszuschließen"

Warum sollten Sie auch?
Nur weil er ausspricht, was das Gedankengut vieler Mitglieder der Partei der "Fleißigen und Anständigen" ist?
Außerdem braucht er ja ein auskommen, jetzt wo er auch noch Papa ist, als Zahntechniker wird er wohl keine Anstellung mehr finden.
Also kommt Leute, seid nicht so.
Ja, wenn es die Edith Klinger noch gäbe, dann würde sie den HC auf den Schoss nehmen und Landesweit ein Platzerl für ihne suchen.
Bitte, bitte rufen Sie an,.....

Antworten
SoundofThunder
2
13
Lesenswert?

Der KurzIV würde sich freuen wenn Strache das Mandat annimmt.

Dann wählen noch mehr Blauwähler die Türkisen.

Antworten
H260345H
1
36
Lesenswert?

"Herr" Haimbuchner,

ich verstehe Sie voll und ganz!
ANSTAND und FPÖ passen einfach nicht zusammen, denn....
….wer ANSTAND hat, kann nicht bei der FPÖ sein
….wer bei der FPÖ ist, kann keinen ANSTAND haben, sonst wäre er nicht bei der FPÖ!
SOOO einfach ist das, und daher verstehe ich Ihre Meinung sehr gut!!

Antworten
MoritzderKater
1
37
Lesenswert?

Charakter kann man nicht kaufen

auch wenn manche glauben, sich in einer Bananenrepublik zu befinden

Antworten
Lodengrün
1
25
Lesenswert?

Da hat er unmittelbar

nach dem Video anderes verlauten lassen. Aber was kümmert uns das was ich gestern von mir gab. Gesetzt den Fall das von einem anderen Mitglied der Partei wäre so ein Video aufgetaucht, na da hätte ich gerne den HC erlebt.

Antworten
Mein Graz
5
36
Lesenswert?

Also ich verstehe nicht, aus welchem Grund man Strache aus der FPÖ ausschließen sollte.

Sein Gedankengut ist doch dort Allgemeingut, "Paintball-Spiele" sind doch nichts Schlimmes und auch Vergangenheit, und 3 Bier bestellt doch schnell einer.
Mit den "Einzelfällen" hat er absolut nichts am Hut, mit denen werden ja eh "Gespräche" geführt.
Und außerdem ist er in Ibiza doch in eine Falle getappt, das war ja nur eine "besoffene G'schicht" und es wurde ja eh nix umgesetzt - und denken wird man wohl noch dürfen!
Die Bösen sind selbstverständlich die, die das Video gedreht haben! Die gehören bestraft! Und das waren sicher die ....... (Einsetzen der Partei nach Belieben).

Und für alle, die es nicht verstanden haben: *Achtung, Ironie!*

Antworten
schadstoffarm
3
25
Lesenswert?

sie mitleidloser Geselle

20 Jahre hat er in diese Partei investiert und er wollte sie noch 20 Jahre führen. Sein Lebenswerk vernichtet durch ein einige Stoli gspritzt mit Krating Daeng und einer bosniakischen Studentin. Alles Ausländer, als ober er es geahnt hätte ! Wie Ödipus suchte er dem Schicksal zu entrinnen und hat es dadurch erst erfüllt.

Antworten
Mein Graz
3
19
Lesenswert?

@schadstoffarm

Ja, ich weiß, manchmal bin ich grauslich, bei einigen Spießgesellen bin ichs aber gern...

Antworten
georgXV
7
33
Lesenswert?

???

jemand wie HC Strache oder Johann Gudenus wird sicherlich NICHT freiwillig von sich aus aus der FPÖ austreten, denn sie haben ihr ganzes Leben in den Dienst der Partei gestellt und die Partei ist ihr Leben !!!
In jedem Falle werden sie auch weiterhin der FPÖ sehr verbunden bleiben und im Hintergrund die Strippen ziehen !!!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 52