Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Der Krisen-ModeratorVan der Bellen, der große Bewahrer

In der Regierungskrise erweist sich der Bundespräsident als Ruhepol und Hüter der Verfassung – in bester Hofburg-Tradition.

© AP
 

Gestern, Mittwoch, hat Alexander Van der Bellen erstmals seit Beginn der Regierungskrise am Freitagabend einen Rechtsakt gesetzt: die Entlassung von Herbert Kickl als Innenminister auf Vorschlag von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), die Enthebung der anderen FPÖ-Minister sowie die Ernennung der Übergangsminister.

Kommentare (6)

Kommentieren
Lodengrün
0
28
Lesenswert?

Es kann niemanden unter uns mehr geben

der ihn nun nicht mag. Seine Ruhe, seine Übersicht, seine Wärme, sein Bemühen zu kalmieren, ALLEN zu erklären sich hinten anzustellen und ausschließlich Österreich zu dienen machen ihn zu einem außerordentlichen, wertvollem Menschen der in dieser Zeit so wichtig ist und dem wir dafür gar nicht genug danken können. Immer wieder wurde die Position des BO hinterfragt, ich hoffe das hat sich für immer erledigt. Manche Dinge sollte man so lassen wie sie sind auch wenn sie spontan nicht viel Sinn machen.

wintis_kleine
1
23
Lesenswert?

Hätte Österreich mehrere Persönlichkeiten

vom Kaliber eines Herrn Van der Bellen, mit diesem Wissen, mit seiner Empathie, mit seinem zusammenhängeerfassenden Denken, mit seiner Besonnenheit und Ruhe, dann müssten wir uns keine Sorgen machen, wer in Zukunft die politischen Ämter in Österreich besetzt.

Leider habe ich zur Zeit den Eindruck, dass dort nur mehr Selbstdarsteller, Egomanen, minder qualifizierte und auf den eigenen Vorteile bedachte Personen sitzen (Persönlichkeiten sind das nämlich keine), dene die Aufgabe , dem Österreichischen Volk zu dienen, völlig am sogenannten Popo vorbei geht.

Ich bin in dieser Situation sehr froh darüber, dass wir Herr Van der Bellen als unseren Bundespräsidenten haben.
Denn ansonsten würden wir vermutlich aus dem "Wundern" gar nicht mehr heraus kommen.

paszicsnyek
0
28
Lesenswert?

Ruhe die wir brauchen

Van der Bellen ist in seine Aufgabe hineingewachsen!
Ich war skeptisch, bin aber jetzt ob seiner kalmierenden Art begeistert wie er trotz der Turbulenzen als Ruhepol Zuversicht gibt.
Jetzt ist er für mich der Landesvater, den wir brauchen!
Hut ab und weiter so!

lichtenberger
4
33
Lesenswert?

BuPrä

Man stelle sich vor Hofer wäre jetzt Bundespräsident, er hat ja schon im Wahlkampf um das Amt angekündigt, dass wir uns wundern würden, was er alles machen könne. Genau das würde er tun Österreich ins Chaos stürzen, das hat Österreich 1934 schon einmal getan und wird hoffentlich nie mehr passieren. Bitte keine extremen Parteien wählen liebe Österreicher und Österreicherinnen, weder Linke noch Rechte?

lichtenberger
2
41
Lesenswert?

BuPrä

Ich habe unseren Bundespräsidenten zwar gewählt, aber nur als kleineres Übel. Aber jetzt bin ich ein Bewunderer von ihm geworden. Es ist genau seine kluge, ruhige besonnene Art, Die Österreich in dieser Situation braucht. DANKE HERR BUNDESPRÄSIDENT !

alsoalso
2
39
Lesenswert?

Zum Glück gibt es in diesen Tagen Van der Bellen

Die FPÖler sind schlechte Verlierer und haben schon die Bundespräsidentenwahl angefochten. Jetzt wollen sie mit ihrem Untergang die Republik Österreich mit hinunterziehen.....Van der Bellen ist da ein Garant um das zu verhindern.....der Ruhepol sozusagen!