AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ibiza-Video mit FolgenNach eineinhalb Jahren: Das war das Ende des FPÖ-Vizekanzlers Strache

Als Opfer eines "geheimdienstlichen Attentats" inszenierte sich Vizekanzler Heinz-Christian Strache. Er übergab sämtliche Geschäfte an Norbert Hofer. Und entschuldigte sich bei Freunden und Weggefährten - insbesondere bei Kanzler Kurz und seiner Frau.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
REGIERUNGSKRISE: KICKL / HARTINGER-KLEIN / STRACHE / KNEISSL
Heinz-Christian Strache: Die Regierungsmitglieder standen ihm in der schweren Stunde bei © APA/HELMUT FOHRINGER
 

"Es war dumm, es war unverantwortlich, es war ein Fehler." Der aus dem Amt scheidende Vizekanzler und Parteiobmann Heinz-Christian Strache ließe keinen Zweifel offen daran, dass er sein persönliches Waterloo selbst verschuldet hat.

Kommentare (1)

Kommentieren
BernddasBrot
0
3
Lesenswert?

Der Journalist der Sueddeutschen ,

wir haben Privates und Intimes nicht veröffentlicht. Ob da nicht noch eine weitere Scheidung ins Haus kommt ??

Antworten