AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AngebotEx-Kanzler Kern könnte Aufsichtsrat bei Russischer Staatsbahn werden

Die russische Agentur Interfax meldet, dass Kern ein Angebot hat, Aufseher der Staatsbahn RZD zu werden.

PRAeSIDIUMSSITZUNG SPOe-PARLAMENTSKLUB: KERN
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

Dem ehemaligen ÖBB-Chef und SPÖ-Kanzler Christian Kern könnte ein Aufsichtsratsposten bei der Russischen Staatsbahn RZD winken. Das geht aus unbestätigten Berichten der Nachrichtenagentur Interfax und der russischen Wirtschaftszeitung "Wedomosti" hervor, die sich auf eigene Quellen bzw. Insider berufen. Die RZD kommentierte die Sache nicht. Hierzulande schrieb "Die Presse" zuerst darüber.

Demnach beliefen sich die Honorare für die zwölf Aufsichtsratsmitglieder der RZD 2018 auf insgesamt 51,8 Millionen Rubel (aktuell 720.000 Euro).

Kern wäre nicht der erste heimische Ex-Politiker, der für russische staatliche Unternehmen tätig wird. Ex-ÖVP-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel soll im Juni wie berichtet ins zwölfköpfige globale "Board of Directors" des russischen Mineralölkonzerns Lukoil einziehen. Ex-ÖVP-Finanzminister Hans Jörg Schelling wiederum berät die Gazprom rund ums umstrittene Pipelineprojekt Nord Stream 2.

Kommentare (50)

Kommentieren
kritiker47
0
3
Lesenswert?

Konzerne oder Menschen

fragt gerade ein EU-Wahlplakat der SPÖ die Wähler : der rote Exkanzler KERN hat entschieden, für Konzerne !

Antworten
zyni
1
5
Lesenswert?

Das Geschäftsmodell ist bekannt,

zuerst wird man Politiker, danach verkauft man sein in der Politik erworbenes Wissen.

Antworten
CuiBono
1
10
Lesenswert?

Also ich freu mich

für die Wirtschaft.
Weil jetzt mit Kern dann dort im AR wird die russische Breitspur endlich bis nach Vorarlberg gebaut werden.

Man gönnt sich ja sonst nix.
Merkt's Euch das endlich.

Antworten
selbstdenkerX
0
6
Lesenswert?

Köstlicher Genosse Kern, "Diener" seiner Partei

In der SPÖ reibt sich der selbstgezüchtete und jahrzehntelang gepäppelte eigene, bis in die Wolle rot gefärbte Genosse (Genosse Neid) schon die Hände für die nächsten internen SPÖ-Spaltpilz-Aktionen. Neid ist schließlich in Österreich die stärkste Kraft nach der Sonne.
Fr. Dr. Rendi-Wagner ist sicher "stolz" auf die Rußland-Connection Ihres "strahlenden" Vorgängers Kern. Das SPÖ-Attackieren anderer Parteien mit Rußland-Connection wird für die SPÖ nun viel "glaubwürdiger" - oder geht Herrn Schieder jetzt etwa die Rußland-Munition aus?
Ein gewisser anderer Genosse (Niko Kern) wird möglicherweise nun ein bißchen "schmähstaad" sein und der "Nazion"-Rülpser des Sohnes des Kärntner Landeshauptmanns langsam in Vergessenheit geraten, aber trotzdem wird Fr. Dr. Rendi-Wagner schleunigst einen gründlichen Rodeo-Kurs machen müssen, um wenigstens seitlich hängend am SPÖ-Sattel zu bleiben. Daß sie im Sattel des immer wilder buckelnden und seitspringenden SPÖ-Gauls sitzend bleibt, wird immer unwahrscheinlicher ...

Antworten
Balrog206
6
17
Lesenswert?

Mich

Würde einmal interessieren wie diese Netzwerke funktionieren, das der Kern in Russland so ein Angebot bekommt ! Was da wohl alles dahintersteckt !

Antworten
himmel17
5
18
Lesenswert?

Der Rubel rollt bei allen Parteipolitikern Österreichs

Asche aufs Haupt aller Verräter!

Antworten
himmel17
2
9
Lesenswert?

Raifeissen schau her

Nichts geht mehr in Österreich. Im Osten gibt`s "money ohne Ende"!

Antworten
daka
1
15
Lesenswert?

...

bei Siemens auch Aufnahmestopp?

Antworten
Landbomeranze
3
25
Lesenswert?

Nichts Neues

Zuerst schimpfen, dass die Blauen den Russen den Hof machen oder dass die Russensanktionen kritisiert werden und selbst gleich einen Job bei denen annehmen. Geld stinkt halt nicht und was interessiert Kern das eigene Geschwätz von gestern.

Antworten
Orbit
3
12
Lesenswert?

Ja so sind sie....

...die roten Genossinen und Genossen. Wenn der blaue den Russen einlädt ist es eine Katastophe beim roten kein Problem wenn er gleich ganz nach Russland geht.

Wieder ein Beweis das es nur gegen blau geht.

Antworten
Sashoma
2
13
Lesenswert?

Und i

Hob ma scho Sorgn gmocht dass er si beim Ams anmelden muss

Antworten
Windstille
5
27
Lesenswert?

Genosse Kern ...

... bekommt eine ganz neue Bedeutung!

Antworten
SoundofThunder
15
7
Lesenswert?

Genosse Schelling auch?

😉

Antworten
kritiker47
0
1
Lesenswert?

Hoffentlich gehts Ihnen

noch gut bei dieser Neuigkeit oder sind Sie auch Genosse ?

Antworten
cindymax1
6
6
Lesenswert?

und Schüssel

auch Genosse?

Antworten
Irgendeiner
58
21
Lesenswert?

Naja, er bleibt in dem Metier

wo er sich auskennt, da werdens Basti und Plumpsti viel schwerer haben,man lacht.

Antworten
volkswagen
24
9
Lesenswert?

Irgendeiner

Da muss ich Ihnen recht geben, Kern hat seinen Verdienst immer in der Wirtschaft gehabt. An Die Rotstrichler? Was haben die beiden anderen vorzuweisen. Bitte um Erklärung

Antworten
kritiker47
0
1
Lesenswert?

Tolle Karriere

roter Studentenvertreter- macht nichts-, dann parteiischer Kabinettsmitarbeiter, von dort zum Verbund und weiter auf sozialistischen Pfaden zur ÖBB. Da hat er ein sehr erfolgreiches Bilanzjahr auf die Schiene gebracht. Allerdings nur durch absichtliche Verringerung der vorgesehenen Investitionen, dadurch aber unverschämterweise einen sogenannten "Erfolgsbonus" kassiert. Man nimmt sich ja, was einem zusteht-nicht wahr ? Neben diesen Job als ÖBB-Generaldirektor äußerst erfolgreich beim vorbereiten des Abschusses von "Parteifreund" Faymann und danach dessen ruhmreicher Nachfolger. Weiter gings auf der Erfolgsleiter als Silbersteinerfinder und Wahlabsturzpilot mit beeindruckenden zick-zackkurs fahren am SPÖ Parteiführerstand mit der berauschenden Berufung der nun neu für die SPÖ hüpfenden Pam Rendi Wagner und überlies ihr großzügig den angerichteten Scherbenhaufen. Die aufkeimende Ambition als EU Spitzenkandidat fand bei seinen "Freunden" keine Freunde und seine Idee, dann gleich als EU Spitze zu anzutreten, wurde von seinen europäischen Kollegen schnell abgewürgt. Nun geht er zu dem russischen Konzern mit der Breitspurbahn und es ist ihm wirklich zu wünschen, dass er dort bleibt und nicht zwischen die Bahnschwellen fällt.

Antworten
Balrog206
0
3
Lesenswert?

Beim

Verbund und Öbb In hohen Positionen , nur komisch das er vorher schon in der Spö bestens vernetzt war ! Ob das geholfen hat ? Nein sicher nicht

Antworten
volkswagen
14
3
Lesenswert?

Daumen nach unten

warum bleiben die Daumen nach unten Drücker immer die Meinung schuldig, oder haben sie gar keine. Frage wear was haben die beiden anderen vorzuweisen?

Antworten
Hintschi
7
40
Lesenswert?

"man lacht"

Über Ihr wirres Geschwätz!

Antworten
Irgendeiner
32
8
Lesenswert?

Zorn ist so ein schlechter Ratgeber

auf so dünnem Eis,ehrlich,man lacht

Antworten
voit60
3
36
Lesenswert?

österreichische Exkanzler

scheinen bei den Russen hoch im Kurs zu stehen. Wäre dann schon der Dritte, der einen Job dort bekommt.

Antworten
pesosope
2
29
Lesenswert?

In den letzten Monaten konnte man von den linken Gesinnungspostern permanent lesen, wie schlecht und verwerflich die Beziehung der Regierungsparteien zu Russland und Putin sei

Jetzt plötzlich, wo Kern einen Job bei Russlands Staatsbahnen antreten könnte, jetzt ist Russland nicht mehr schlecht und auch Kern ein toller Manager (er hat halt nur das Minus bei der ÖBB angehoben und wurde auch als BK vertschüsst). Jetzt sehen die linken Berufsposter auf sonderbare Weise keine Diskrepanz mehr zur politischen Lage, zu Menschenrechten oder sozialen Belangen, jetzt ist Russland wieder eine befreundete und eh schon immer tolle Macht. Vergessen ist die kritisierte Hochzeit, wo Putin dabei war, jetzt bekommt ein SPÖler sogar Geld von Russland und alles ist damit in bester Ordnung.
Die einzige Sauerei ist eigentlich, dass Kern damit seine Poster hier ad absurdum führt und sie nicht vorher um Erlaubnis gefragt hat :-):-):-)

Antworten
volkswagen
10
3
Lesenswert?

pesosope

Kann antreten. Heißt noch lange nicht das daraus was wird

Antworten
SoundofThunder
26
17
Lesenswert?

Ist halt nicht bei der ILAG untergekommen...

....wie soviele ehemalige ÖVP-Vizekanzler 😏

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 50