AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SP-Drozda fordert EntlassungStrache räumte ein: Foto mit Identitären doch echt

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Drozda fordert Bundeskanzler Kurz nach Strache-Auftritt in Prozess um ein Foto mit den Identitären auf, den Vizekanzler abberufen zu lassen.

SPÖ-Bundesgeschäftstführer Thomas Drozda © APA/HANS PUNZ
 

Die SPÖ übt scharfe Kritik an FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und fordert Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) dazu auf, den Vizekanzler zu entlassen. Grund sind Straches Aussagen rund um seine Klage gegen Polit-Berater Rudolf Fußi. Der FP-Chef hatte ein von ihm beanstandetes Foto, das ihn mit Identitären zeigt, als Fälschung bezeichnete - und wiederholte diesen Vorwurf dann bei seiner Einvernahme.

Das (auch von Fußi im Sommer 2018 via Twitter verbreitete) Foto sei eine Fälschung, er selbst sei nie in dem betroffenen Lokal gewesen, in welchem das Foto aufgenommen wurde, behauptete Strache zu Beginn seiner Einvernahme am Donnerstag.

Im weiteren Verlauf der Verhandlung revidierte der Vizekanzler seine Aussage. Sehr wohl sei er in besagtem Lokal gewesen, räumte er ein. Nach Vorlage weiterer Fotos der Veranstaltung, die ihn gemeinsam mit Vertretern der Identitären zeigten, zog er auch den Vorwurf der Foto-Fälschung zurück.

"Ein Vizekanzler, der bessere Beziehungen zu Rechtsextremen als zur Wahrheit hat, ist seines Amtes nicht würdig", meinte dazu SPÖ-Bundesgeschäftstführer Thomas Drozda. "Kanzler Kurz hat die Konsequenzen zu ziehen und dem Bundespräsidenten die Entlassung des Vizekanzlers vorzuschlagen", so seine Forderung in einer Aussendung.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tomtitan
1
3
Lesenswert?

Der Herr ist scheinbar nicht lernfähig -

das kann ganz schön teuer werden (angeblich € 35.000,-)

Antworten
Sepp57
12
40
Lesenswert?

Beim ersten Bild

hat der Zahntechniker erst mal alles abgeleugnet. Sogar geklagt! Nachdem dann noch ein paar weitere Bilder nachgeschoben wurden, ist die Sache plötzlich doch etwas anders.
Die Rechten sind alle gleich. Sie lügen wie gedruckt! Und völlig hemmungslos! Und pausenlos!
Die FPÖ-Fans haben ganz bestimmt eine Erklärung dafür, die haben ja immer eine passende . . .

Antworten
fersler
1
14
Lesenswert?

Bild

wo der Herr VK gesessen ist, sitzen üblicherweise die Vorsitzenden.

Antworten
Lodengrün
0
3
Lesenswert?

Es war überhaupt

eine gemütliche Runde. Warum waren die an diesem Tag alle dort? Klar, die Rabauken wollten Stimmung gegen Ausländer machen, was sonst.

Antworten
Lodengrün
12
45
Lesenswert?

Frage

wird morgen der Herr Vilimsky, Rosenkranz, Gudenus etc. vorpreschen und sagen der Richter verbreite Fakenews und wäre politisch motiviert. Man stelle sich die Verhandlung vor. Zunächst bestreitet er Stein und Bein nicht dort gewesen zu sein, niemanden zu kennen und überhaupt. Poco a poco verliert er an Boden, bis die Tatsache dort gewesen zu sein unverrückbar auf dem Tisch liegt. Und jetzt kommt der Feigling, - der Lügner. Die wären weit weg gesessen, er trifft Millionen von Leuten, die Stimmung war sachlich keinesfalls amikal (die Teller und das Gegrinse zeigen uns etwas anderes), ............. . Herr Eustacchio war auch dort. Hoppla, die duzen sich, kennen einander seit Jahren.

Antworten
helga.zuschrott
8
26
Lesenswert?

wo eustaccio ist,

sind die identitären nicht fern!

Antworten
jg4186
15
59
Lesenswert?

Zurücktreten oder anzeigen!

Hat HCS bewusst die Unwahrheit gesagt, hat er also gelogen, muss er sofort zurücktreten oder es muss Anklage wegen Falschaussage eingebracht werden.
Kann er sich - wieder einmal - nicht erinnern, hat er ein gesundheitliches Problem - Demenz - und sollte zurücktreten.
Weder Unehrlichkeit noch Erinnerungsprobleme sind tragbar für ein so hohes politisches Amt. Der Schweigekanzler muss reagieren. Wer hat die Blauen eigentlich gewählt bzw. haben die Blau-Wähler gewusst, was sie da gewählt haben?

Antworten
struge1
26
17
Lesenswert?

Der Strache

hat mit diesen Leuten soviel am Hut, als wie der Drozda mit dem linken schwarzen Block... Ironie off 😆

Antworten
harri156
16
56
Lesenswert?

In jedem anderen Land

wäre ein Vizekanzler, der bei Gericht der Lüge überführt wurde, Stunden später zurückgetreten! Oder das f er das im Papamonat nicht?

Antworten
HerrschendeLeere
36
38
Lesenswert?

Strache sitzt mit Identitären an einem Tisch, Kneissl tanzt mit Putin.

Sollte eigentlich Grund genug sein, bei der nächsten Wahl die Drozda-SPÖ zu wählen, die sich immer so klar und eindeutig von Linksextremen aller Art abgrenzt und einen weiten Bogen um fundamentalistische Muslime macht.

Oder etwa nicht?

Antworten
create
11
19
Lesenswert?

Au contraire...

Grund genug sollten eigentlich die bombastischen, nicht-zu-toppenden, noch-nie-dagewesenden-Reformen und Erleichterungen sein. Schau ma mal... ;)

Antworten
SoundofThunder
20
30
Lesenswert?

🤔

Schauen Sie sich die Zahlen von Rechtsextremen und Islamophob motivierten Straftaten gegenüber Ausländern in Deutschland und Österreich an. Das sind Tausende jährlich.Und mit solchen Leuten sitzt nicht nur Strache an einen Tisch.

Antworten
Balrog206
1
0
Lesenswert?

Stimmt

Die Zeitungen sind täglich voll davon ! 🙈

Antworten
Mr.T
20
48
Lesenswert?

JEDE Partei ist besser!!!


Sie haben wohl nichts in und aus der Geschichte gelernt!

Antworten
Mr.T
19
38
Lesenswert?

Falls missverständlich...


Besser als die FPÖ

Antworten
Feja
8
52
Lesenswert?

was ich nicht verstehe ist warum Strache Fussi geklagt hat?

Ich denke nicht, dass er dement ist.
Warum also jemanden klagen mit der Begründung- ich kenne das Lokal nicht und die Leute auch nicht, wenn dann beides nicht zutrifft?
Was hat er da davon?

Antworten
Sepp57
7
14
Lesenswert?

Was er davon hat?

Er hat halt gedacht, er kommt mit der Lüge durch.
Wobei "gedacht" hängt ja mit "denken" zusammen, das ist also etwas unpassend . .

Antworten
harri156
5
44
Lesenswert?

Weil Strache

nicht damit rechnete, dass es viele Fotos vom Treffen gibt.

Antworten
create
5
38
Lesenswert?

@Feja: Gute Frage!

Womöglich gepokert? Es ging ja um die besagten Fotos und die dadurch belegte Nähe. Nach allen Beteuerungen und Ablehnungen macht das natürlich kein sonderlich gutes Bild. Allerdings hätte man durchaus erwarten können, dass man Fokus auf einen Vize-Kanzler mit zweifelhafter Vergangenheit legt. Ich persönlich hätte mich ja aufgrund meiner Position als "Staatsmann" zurückgehalten, um gar nicht erst Anlass zu geben. Soweit reichts aber scheinbar wohl nicht?

Antworten
Mr.T
7
32
Lesenswert?

Im Wahlkampf...


... tut man alles damit die Leute einem glauben!

Und wen interessiert es jetzt noch?

Antworten
Feja
1
3
Lesenswert?

Danke für die Antworten

Da hat er wohl anscheinend gepokert und verloren..

Antworten
mapem
10
47
Lesenswert?

Strache „rudert zurück“ … Sprachlich und semantisch gibt es wohl einen signifikanten Unterschied zwischen „zurückrudern“ und „lügen“.

Trump scheint offenbar schon sowas wie ein Vorbild für den türkisen Ponyhof zu sein? Ich verstehe die Begeisterung der Vilimskys&Co. für Trump - seine mittlerweile 7.645 falschen bzw. irreführenden Behauptungen und rund 550 Beleidigungen legen die Latte selbst für dafür latent Anfällige hoch. Wobei die niedliche Umschreibung „falsche und irreführende Behauptung“ für „Lüge“ wohl schon sowas wie einer neoliberalen „New-Age-Lautverschiebung“ im Journalisten-Deutsch entspricht. Vor gar nicht allzu langer Zeit, haben ein/zwei solcher „irreführender Behauptungen“ gereicht, um so einen von der politischen Bühne zu jagen – heute wird man so erst gewählt … und die Kreuzler denken sich da gar nichts mehr dabei und schauen beim WhatsAppen nicht einmal mehr kurz hoch.

Bei uns wird jetzt offenbar „lügen“ durch „zurückrudern“ ersetzt – und für´s Zurückrudern wird man dann eben doch nicht von der politischen Bühne gejagt … würd ja auch eigenartig aussehen, wenn plötzlich auf der blautürken Regierungsbühne vielleicht nur mehr ein einsamer Faßmann stünde?

Ich weiß – die Manderl rundum haben sich schon ausgezeichnet daran gewöhnt … ich tu´s aber nicht, denn ich habe damals in der Schule gelernt, dass „zurückrudern“ etwas ganz anderes bedeutet, als „lügen“ …

Hm … vermutlich verschwinden deshalb so viele meiner Postings wieder: Ich verwende noch die alte Form, wenn ich „zurückrudern“ schreibe …

Antworten
create
8
48
Lesenswert?

Auch für´s offenkundige Lügen wird man nicht mehr davongejagt...

(Meine Großmutter hätte noch den "nassen Fetzen" hinterhergeschickt...) Da brauchts mittlerweile keine Ersatzformulierung mehr. Ansonsten sähe die oberste Politbühne wahrlich sehr leer aus aktuell...

Antworten
create
8
48
Lesenswert?

Das ist eine Lüge!!

Ja, ok, die Aussage stammt belegt von einem Anderen aus dem Verein. Aber es hat ja System.
Zuerst ist es eine Fälschung, man war niemals nicht in diesem Lokal. Eventuell war man aber doch da, aber man hat da höchstens einen Termin zum Paintball-spielen ausgemacht (Küssel wäre jetzt übrigens wieder verfügbar).
Aber höchstwahrscheinlich hat man das so nie gesagt, und... wen interessieren schon Falschaussagen und nachträgliches Zurückrudern vor Gericht, wenn man die, worauf es ankommt, nämlich die wohlgesinnten Wähler, straffrei anlügen kann?

Antworten
Mr.T
8
50
Lesenswert?

Aussage Kurz...


Sinngemäß zu Beginn der Regierungszeit auf die Frage wo die Grenze liegt:

Er wird die Koalition so lange aufrechterhalten, so lange es keinen Rechtsbruch beim Koalitionspartner gibt...

Und jetzt?

Ach ja... er hat ja nur gelogen... und wurde nicht verurteilt! ;-)

Auch eine Taktik... die anderen Anzeigen... und dann zurück ziehen... als Kläger wird man dann auch nicht verurteilt!

Antworten
SoundofThunder
14
63
Lesenswert?

🤔

Der KurzIV wird es ausschweigen. Sonst nichts. Steht sonst ganz alleine da. Mit wem soll er die Arbeitnehmer weiter schröpfen? Das geht nur mit der FPÖ!

Antworten