AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Statt der AusländerDiese Österreicher geraten durch die Abschaffung der Notstandshilfe in Not

Ältere, Kranke und Junge träfe die Abschaffung der Notstandshilfe gleichermaßen: Ihnen würde finanziell jede Lebensgrundlage entzogen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

zur Nationalratswahl 2019

6 Wochen gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Regierung hat - wieder einmal - die Ausländer im Visier, träfe damit jedoch unverschuldet in Not geratene Österreicherinnen und Österreicher © Alexander Raths - Fotolia
 

Als soziale Hängematte für Arbeitsunwillige wird die Notstandshilfe von der türkis-blauen Bundesregierung diskreditiert. Seit fast einem halben Jahr wird von ÖVP und FPÖ gegen die Notstandshilfebezieher Stimmung gemacht, seit fast einem Jahr an einer "Reform" von Mindestsicherung und Notstandshilfe gebastelt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ichbindermeinung
2
1
Lesenswert?

750.000 Menschen im arbeitsfähigen Alter

dzt. müssen ca. 750.000 Menschen (ca. 365.000 arbeitslos - ca. 332.000 Mindests. und ca. 50.-60.000 Grundversorgung) im arbeitsfähigen Alter von den Arbeitenden zur Gänze erhalten erhalten und davon sind ca. 300.000 Menschen nicht Österreicher. Nachdem die österr. Bürger mit Milliardenaufwand pro Jahr für die armen aufgenommenen Verfolgten u. Traumatisierten zahlen müssen, da die meisten EU-Länder fast nichts tun (vgl. positive Asylbescheide in der EU nach Einwohner der letzten 5-10 Jahre) ist es wohl klar, dass das Geld jetzt für die eigene Bevölkerung fehlt. Darüber hinaus zahlen die Österreicher noch 3 Milliarden/Jahr nach Brüssel u. 1 Milliarde/Jahr an Entwicklungshilfe....alles eine Frage der Wertigkeit/Würde/Hilfsbereitschaft/Gleichstellung/des Rufes etc.Wer wird denn in weiterer Folge die ganzen Altersheimplätze um 3.000 EURO pro Monat zahlen für die, die nie was eingezahlt haben.....

Antworten
fragedaszeichen
1
0
Lesenswert?

Sie vergessen Einiges…

Dass Unternehmen auch Steuern zahlen und außerdem überweisen wir nicht knapp 3 Mrd. nach Brüssel (Verwaltung), denn der Verwaltungsbeitrag liegt bei rund 1 Mrd.. Von den 3 Mrd. fließt ein Großteil wieder in Form von Förderungen zurück.
Sie lenken ziemlich vom Thema ab und spielen wieder Arme gegen Flüchtlinge aus. Das ist abscheulich. Es geht um Gerechtigkeit und keiner kann sagen, dass diese Regierung nichts für die Reichen unternimmt. Und wer sagt, dass irgendeiner in Österreich keine Steuern zahlt? Ohne Konsum kann man nicht leben, alles ist besteuert, selbst das Sterben. Und warum sprechen Sie 300.000 Ausländer an? Darunter sind viele Deutsche und andere, die hier so viel gearbeitet haben, dass sie Anspruch auf die einbezahlten ALV-Leistungen haben.

Antworten
MikeMetzger
1
8
Lesenswert?

No geh! Echt? Wer hätte das gedacht?

(Rhetorische Frage. Jeder natürlich, der mitdenkt.)

Antworten
blackpanther
2
18
Lesenswert?

Blitzgneisser HC

Irgendwie kommt mir vor, HC merkt erst jetzt, was das für seine Klientel bzw. seine Wähler bedeutet und beginnt wie verrückt zu rudern und zu beschwichtigen. Denn wenn seine Wähler am Konto weniger oder gar kein Geld mehr sehen, das sie bisher als selbstverständlich wahrnahmen, werden sie begreifen, wie sie von ihrem HC verar....t wurden. Und draufkommen, dass es ihnen vorher doch nicht so schlecht gegangen ist und dass sie eigentlich ungerechtfertigt gejammert haben. Sie haben offenbar wirklich geglaubt, HC wird ihnen Milch und Honig, und das alles ausländerfrei, schenken.

Antworten
erstdenkendannsprechen
1
3
Lesenswert?

nein, das werden sie nicht so sehen.

über den hc lassen sie nichts kommen. wobei ich eigentlich die övp als die noch üblere regierungspartei ansehe. sie brauchen eine mehrheits-"bitch" - und da ist ihnen jeder recht. auch die fpö. damit peitschen sie alles durch, was ihrer klientel hilft, im großen und ganzen aber unsozial ist und die arm-reich-schere immer weiter auseinanderklaffen lässt. der fpö wirft sie ein paar leckerlies zu - rauchen, 140 auf der autobahn, polizeipferdchen, etc. - damit sie brav sonst alles mittragen.
und was mich eher erschreckt: der zuspruch wächst.

Antworten
SoundofThunder
1
8
Lesenswert?

🤔

FPÖ- Die Soziale Heimatpartei😂

Antworten
SoundofThunder
1
6
Lesenswert?

🤔

Warum will die IV und die Wirtschaft an das Vermögen der Arbeitnehmer?

Antworten
untrpos
1
10
Lesenswert?

Das Vermögen ist denen doch wurscht

Die IV hat so viel Geld, da macht ein kleines Haus nicht mehr viel aus. Sie wollen nur die billigste Arbeitskraft auf dem Markt haben. Und die bekommen sie sehr schnell und sehr billig, wenn ansonsten das Haus und das Auto abgenommen wird. Und das rechnen Sie dann mal 10.000. Wenn davon jeder um 2€ die Stunde weniger hackeln geht, rechnet sich das auf ein paar Jahre ganz schön... Darum geht's denen.

Antworten
Lodengrün
8
25
Lesenswert?

Bitte genau lesen

Ab ältere Arbeitslose wird es spannend. Vermögenszugriff, Pensionsauflösung, .. . Und wie man hört will gerade die Partei unseres Studienabbrechers das durchsetzen. Ist es nun mit dem Abendbrot vorbei?

Antworten
Lodengrün
10
24
Lesenswert?

Wir müssen

wirklich schön aus dem letzten Loch Pfeifen was die, immerhin eines der reichsten Länder der Welt, im Eilzugstempo alles dringend ändern müssen. Nur sie tun es nur bei denen die sie vorgeben zu schützen. Da ist aber eine Seite die profitiert, siehe AUVA, wirklich davon. Und auch bei ihnen selbst lassen sie sich nicht lumpen. Anders kann man die vorweihnachtlichen Geschenke für Herrn Kickl nicht sehen. Und auch den Wünschen des Herrn Kurz in seiner Ratspräsidentschaft wird voll und ganz entsprochen. Die wird auch mal auf 1,2,3 auf die Planai verlegt wenn sein muss. Es könnte sonst sein das sie wie bei den anderen Ländern gar nicht wahrgenommen wird. Und das würde unserem Mann mit dem fragwürdigen Charakter überhaupt nicht konvenieren.

Antworten
paulrandig
7
63
Lesenswert?

Derart perfide...

Was kommt beim FPÖ-Wähler an?
(1) Mir geht's viel schlechter als früher.
(2) Die Ausländer sind schuld.
Schlussfolgerung: FPÖ wählen.

Die FPÖ *KANN* ja gar nichts tun, was ihrer Wählerschaft gut täte. Denn wären die Leute zufrieden, würden sie diese Partei nie wählen.

Antworten
scionescio
5
30
Lesenswert?

@PaulRandig: Ich fürchte, sie haben damit ins Schwarze getroffen ...

... viele Mitbürger in diesem Land nehmen die sozialen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte als gegeben hin und wissen es gar nicht mehr zu schätzen, wie gut es uns im Vergleich zu anderen Staaten geht.
Deshalb hat man auch gegen eine in Wahrheit unbedeutende Minderheit hetzen und die niedersten Instinkte wie Neid und Hass wecken müssen, damit man über die Stimmen der schlichten Wähler an die Macht kommt.
Das Schockierende daran ist, dass viele schlichte Gemüter bereitwillig darauf hineingefallen sind und sogar noch dabei bleiben, obwohl es ihnen objektiv selbst schlechter geht als vorher - wichtig ist ihnen nur, dass es den verhassten Minderheiten noch schlechter geht als ihnen selbst ...

Antworten
Stefan123
59
23
Lesenswert?

Schon lustig

... das die Medien etwas berichten, was noch nicht beschlossen oder umgesetzt worden ist.
Fakt ist, nahezu alle Firmen suchen aktuell händeringend Mitarbeiter.
Trotz relativ hoher Arbeitslosigkeit findet sich jedoch kein Mitarbeiter.
Natürlich wäre es ein Hohn der Regierung, wenn sie Menschen erspartes wegnehmen würde. Dies wäre ein richtiges Verbrechen.
Wobei auch hier für mich eine Freigrenze Sinn macht. Wer z.B. ein Vermögen größer 500.000,-- hat, der sollte vom Bezug sämtlicher Sozialleistungen ausgeschlossen werden!

Antworten
erstdenkendannsprechen
3
1
Lesenswert?

nahezu alle firmen suchen....

märchenstunde?
stimmt so nämlich nicht. wäre das so, gäbe es zb. nicht so viele leiharbeiter (die würden nämlich lieber bei einer firma (nicht bei einer leiharbeits-sklavenfirma) angestellt sein).
und: wo und welche jobs werden gesucht, was steht zur verfügung, was tun die firmen, um die jobs attraktiv zu machen?
es gibt menschen, die kriegen keinen job, die schreiben hundert bewerbungsschreiben.
meine geschichte ist zwar schon ein bisschen her, aber ich hab (damals abgeschlossenes lehramtsstudium) zwei jahre keine arbeit oder nur kurzfristig arbeit gefunden. hauptgrund (z.b. bei der fa. hofer): überqualifiziert. war mir damals wurscht - hätt alles genommen. aufgrund der familiensituan war ein wohnortwechsel nicht möglich. verstehen sie mich: überqualifiziert. das ist lächerlich. und so werden wohl so einige arbeitgeber denken.

Antworten
Stefan123
0
1
Lesenswert?

doch, doch

wir suchen händeringend seit mehr als einem Jahr Mitarbeiter!
In sämtlichen Unternehmen (und ich besuche als ADM viele Firmen) werden ebenfalls Mitarbeiter gesucht, aber es melden sich nicht mal die Leute!!
Sorry, aber bis auf wenige Ausnahmen sind aktuelle Arbeitslose einfach nicht brauchbar oder nicht willens!

Antworten
Apulio
10
49
Lesenswert?

#Stefan123:

wenn es beschlossen und umgesetzt wird ist es zu spät.

Antworten
Lodengrün
7
24
Lesenswert?

Die fahren

wie gehabt drüber und erzählen uns gleichzeitig wie gerecht das wäre und wir in der 2. Republik nie solch eine Begünstigung erfahren hätten. Mit der Zeit erzählt uns HC sicher noch das auch die Raucherlunge Vorteile böte.

Antworten
wintis_kleine
4
22
Lesenswert?

Gebe dir vollkommen Recht @ Apulio

denn wie man aktuell sieht, was bei den Metaller mit den Verhandlungen passiert, so kann auch diese Gesetzesänderung zu Ungunsten vieler ÖsterreicherInnen eine nachhaltige Destabilisierung des sozialen Friedens mit sich bringen.
Aber mal so als Idee: Das niederländische Modell:
"Work before benefit", ist hier der Slogan. Und jede(r) der nicht aufgrund Krankheit oder Behinderung dazu im Stande ist, bekommt zwar das ALG und ein sogenanntes ALG2 (75% vom letzten Netto!), wenn dafür zumindest einige Stunden pro Woche in sogenannten "Social Firms" gearbeitet wird. Wer das einfach nicht will bekommt eben weniger.
So ein System stärkt die Menschen und lässt ihnen Luft zum Atmen und ist nicht so menschenverachtend wie der Zugriff auf hart erspartes "Vermögen" der unteren Einkommenschichten.
Und noch kurz @Stefan123; der mit 500.000 € und mehr am Konto wird eh nicht arbeitslos - nur keine Angst um die 0,00125 % jener ÖsterreicherInnen

Antworten
Balrog206
43
13
Lesenswert?

Stefan

Zumindest die meisten Poster erfreuen sich hier schon über ungelegte Eier zu urteilen !

Antworten
SoundofThunder
7
31
Lesenswert?

Balrog

Sie sind auch so einer der vor der Realität die Augen verschließt. Was haben Sie selber gesagt: Thema Arbeitszeitflexibilisierung:Es wird sich nichts ändern! Thema Notstand : Niemand greift auf ihr Vermögen zu! Aber tun Sie nur weiter träumen in ihrer Türkisen Welt.

Antworten
UHBP
4
27
Lesenswert?

@bali.

Ungelegt sind sie schon, die Eier, aber im heiligen Regierungsprogramm steht:
"Harmonisierung, Neuausrichtung und Weiterentwicklung von Arbeitslosengeld, Notstandshilfe und Bedarfsorientierter Mindestsicherung −− Arbeitslosengeld NEU: Degressive Gestaltung der Leistungshöhe mit klarem zeitlichen Verlauf und Integration der Notstandshilfe"
Wer lesen kann und das auch noch versteht, tut nicht so als ob das alles Hirngespinste sind!

Antworten
EmH1981
8
58
Lesenswert?

Das ganze

dient einem guten Zweck, nämlich diverse Steuererleichterungen für Besserverdiener und Konzerne zu finanzieren. Verscherbelt man dafür nicht gerne seine Habe?
Natürlich gäbe es eine gute Lösung: Arbeiten gehen. Zu dumm nur, dass dich keiner nimmt, wenn du nicht der Norm entsprichst.

Antworten
wintis_kleine
9
54
Lesenswert?

Es ist schon eine Schande,

dass man in einem der reichsten Länder der Welt; und das sind wir auch mitsamt all den "vielen" Flüchtlingen; anscheinend nicht mehr Willens ist, die eigene Bevölkerung abzusichern und sie nicht vorsätzlich in die Armut zu drängen.
Die selbsternannte Partei "des kleinen Mannes" hat mit dem Unterschiftsdeal gegen den Migrationspakt einmal mehr die unteren Einkommenschichten auf dem Altar der Wirtschaft und der ÖVP geopfert.
Ich frage mich nur liebe FPÖ WählerInnen: Wie lange haltet ihr "eurer" Partei noch die Treue, oder seid ihr auch alles Schwerverdiener wie in der Fraktion der Türkisen?
Ich bin schon neugierig auf die ersten Leserbriefe, wenn der Bund in die Grundbücher der hart ersparten selbstgebauten Häuser oder Eigentumswohungen geht, wenn das als zu groß oder als zu neu befundene Auto zwangsversteigert wird und die Ersparnisse zu Gunsten des Bundes beleht werden.
Es ist höchste Zeit aufzuwachen .
Wer Menschen, egal welcher Herkunft prinzipiell verachtet, verachtet früher oder später auch jene Personen die nicht in sein Schema einer "perfekten" Welt passen. - Und das hatten wir schon einmal und brauchen es NIE MEHR WIEDER

Antworten
Pollheim
18
69
Lesenswert?

Diese Regierung ....

....ist eine absolute Frechheit! Ein Kanzler der Arbeit nur aus dem Fernsehen kennt und ein pleite gegangener Zahntechniker als Vize, zerstören das gesamte Sozialsystem das Generationen von fleißigen Menschen in Österreich aufgebaut haben. Eine solche Regierung haben wir nicht verdient! Schleichts euch endlich!

Antworten
SoundofThunder
10
50
Lesenswert?

🤔

Eines sollte sich KurzIV merken: Der ehemalige SPD Kanzler Schröder wurde wegen der Einführung von HartzIV völlig zu recht abgewählt!

Antworten
untrpos
17
79
Lesenswert?

Eine absolute Frechheit

Ich habe Angst um viele Menschen in diesem Land, denen Haus, Auto und ihr ganzes Erspartes abgenommen werden wird. Der moderne Lohnsklave wird so von Schwarz-Blau erschaffen!!!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 39