AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kindergärten und VolksschulenKopftuch für Kinder soll noch heuer verboten werden

Die Koalition nimmt in den nächsten Wochen Verhandlungen mit den Ländern wegen des Kopftuchverbots an Kindergärten auf. Das Verbot an Schulen kann die Koalition im Alleingang im Parlament beschließen.

Kopftuch in der Schule
Kopftuch in der Schule © (c) APA/dpa/Frank Rumpenhorst (Frank Rumpenhorst)
 

Die Bundesregierung macht sich im Sommer an die Umsetzung des geplanten Kopftuchverbots in Kindergärten und Volksschulen. Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) kündigt im Gespräch mit der Kleinen Zeitung an, dass die Regierung in den kommenden Wochen mit den Bundesländern in Verhandlungen treten will, um das Verbot in Kindergärten durchzusetzen. Wegen der unterschiedlichen Kompetenzen kann die Koalition ein solches Verbot an Volksschulen mit einfacher Mehrheit im Nationalrat beschließen, bei Kindergärten bedarf es des Einvernehmens mit den neun Bundesländer.


„Das Kopftuch ist ein Ausdruck des politischen Islam, dessen Einfluss wir in Österreich zurückdrängen wollen“, so Strache. „Wir dürfen nicht zulassen, dass junge Mädchen stigmatisiert und schon im Kindergarten sexualisiert werden. Es ist unsere Pflicht, sie davor zu schützen. In unserer freien Wertegesellschaft darf es keine Unterdrückung von Frauen geben.“


In Regierungskreisen weist man den Verdacht zurück, dass die Koalition sich nun des Themas annimmt, um vom Wirbel über die Flexibilisierung der Arbeitszeit abzulenken. Tatsächlich hatte die Regierung am 4. April im Ministerrat grünes Licht für die Umsetzung gegeben und die Absicht geäußert, das Vorhaben baldigst auf Schiene zu setzen.


Ob alle Bundesländer, vor allem die SPÖ-regierten Länder bei der Regelung für den Kindergarten mitspielen werden, bleibt offen. Der Zeitpunkt ist nicht minder pikant. Dieser Tage übernahm Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl den Vorsitz in der LH-Konferenz, der SPÖ-Politiker koaliert mit der FPÖ. In Wien hatte sich die neue SPÖ-Landesgeschäftsführerin und Michael Ludwig-Vertraute Barbara Novak im Februar für ein solches Verbot, nach Protesten ruderte sie jedoch zurück.

Dem Vernehmen nach soll das Verbot an Schulen in einer der Sommersitzungen des Nationalrats ins Parlament eingebracht werden. Die Regierung will allerdings das Gespräch mit der Opposition suchen, um das Gesetz mit Verfassungsmehrheit zu beschließen. Das hätte den Vorteil, dass das Verbot nicht vom Verfassungsgerichtshof aufgehoben werden kann. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

WernStein
0
2
Lesenswert?

Kopftuchverbot?

Heißt das, dass jetzt "unsere" Kinder auch kein Kopftuch mehr tragen dürfen, zu einem Dirndl beispielsweise?
Was kümmert uns das , wenn ein Muslimenkind ein Kopftuch tragen will oder muss?
Eine Gesichtsvollverschleierung darf nicht sein, ansonsten sollen sie den Duschvorhang tragen oder sonst was!
Das Motiv dahinter ist so durchsichtig: Strache wirft seinen blauen Nachläufern wieder einmal einen Knochen hin, worin sie sich verbeißen können.
Letztlich habe ich auch keine Freude, wenn in ein paar Jahrzehnten die Moslems bei uns in der Regierung sitzen und die Scharia mit Mehrheit einführen werden. Mit einem Kopftuchverbot wird das allerdings kaum zu verhindern sein.
Wir brauchen Kinder von "unseren" Frauen. Aber die wollen nicht mehr so richtig, weil Kinder noch immer ein Armutsgrund sein können. Aber was soll der reiche Strache oder der superreiche Kurz davon schon verstehen?
Politisch haben die Parteien für die Familien in der Vergangenheit auch nicht allzu viel übrig gehabt. (Das gilt übrigens auch für die Roten)
Solange bei uns die Kinder nicht WESENTLICH mehr gefördert werden, können wir den steigenden Geburtenraten der "anderen" nur zusehen und ein wenig Angst haben!

Antworten
Irgendeiner
4
4
Lesenswert?

Wahrheit nach unten und oben

Ist denn einer über allen,
Der die Wahrheit nicht verträgt?
Nun,so sind wir nur Vasallen
Und versklaven "unentwegt".
Freies Wort nach allen Seiten,
Zur Tribüne wie zum Thron!
Rechts und Links Aufrichtigkeiten-
Wollt es! Und ihr habt es schon,
Nur die Wahrheit nicht verbogen
gegen Wams und Hermelin!
Gott spricht nicht aus Demagogen,
und Lakaien lästern ihn.
Karl Henckell

Antworten
Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Addendum:Ich sehe,nachdem ihr hier schon

in unzähligen Fächern schweigend brilliert habt beweist ihr Euch jetzt auf dieselbe Weise als Literaturkritiker.Es ist eine Freude zu sehen wie beschlagen ihr seid und würde ich was über Montague-Grammatik, Quantenlogik oder Synergetik reinstellen,oder über den Heterozygotenvorteil plaudern,würdet ihr es wohl genauso profund ablehnen.Es ist ein gutes Gefühl einmal unter Allwissenden zu sein,man lacht.

Antworten
Irgendeiner
6
4
Lesenswert?

Ach Herr Strache,Sie haben erstaunlich viel Phantasie,die allerdings nichts nützt wenn darunter kein fundiertes Wissen liegt, dann resultieren daraus immer Phantasmagorien.Machmas ganz einfach,das Kopftuch, Herr Strache ist ein bodenständiges Kleidungstück,da würde ich mich nicht auf den Kompagnon mit dem Blümel verlassen der mit unnatürlichen Handbewegungen spricht,der hat auch keinen Tau.Ist so Herr Strache,wir findens auf uralten Bilden bei den Damen,wir findens europaweit bei Trachten,wir findens in den Modezeitschriften des 20 Jhdts.,haufenweise und wenn es auch Muslimas tragen, ist es das gleiche wie bei Schuhen die die auch an Füßen haben, es ist bodenständig.Verstehen Sie das logische Problem.Weiters Herr Strache,diese Kopftuch haben auch unsere kleinen Mädels immer getragen,meine Cousinen

haben es auch getan und tuns einmal schauen was so kleine Mädchen in Tracht in der 2.ten Republik am Kopf hatten wenn sie Politikern Blümchen,richtige mein ich hier, brachten.Jeder der ein Photoalbum hat das ein paar Generationen zurückreicht, kanns sehen, in der eigenen Familie.Und sollte mich die Geschichte und der Nachwuchs einmal mit einer Enkelin beschenken, Herr Strache und ich möchte der eines der schönen alten Seidenkopftücher ihrer Urgroßmutter,meiner Mutter umbinden,werde ich Sie nicht fragen, weil es Sie nur was angeht was ich hier nicht sage,klar? Aber der größte Rösselsprung den sie aufführen ist wohl,ein Kleidungsstück das was verhüllt und das Mädchen hier immer trugen als Sexualisierung zu interpretieren,aber die freie Assoziation war wohl zu verführerisch wenn man sachlich nichts hat,nicht? Wissen Sie,Herr Strache, ich bin tolerant,ich finde es zwar nicht schön,daß sie sich mit einem völlig funktionslos gewordenen und sinnfrei zusammengenähten Kleidungsstück fremdländischer Herkunft,kroatisch und französisch,dessen einziger sichtbarer Zweck es ist die Blutzufuhr zum Kopf zu drosseln regelmäßig vor die Presse hinstellen,aber ich lasse ihnen den Kulturstrick,aber reden solltens dabei nur von Dingen von denen sie eine Ahnung haben,ich hoffe ich war verständlich.

Antworten
harri156
2
8
Lesenswert?

GsD!

Da arbeite ich doch gerne „freiwillig“ 12 Stunden am Tag! (Mit Pendeln 16) Hauptsache die Kinder dürfen kein Kopftuch tragen!

Antworten
selbstdenker70
4
2
Lesenswert?

...

Naja...bissl Populismus muss sein. Klar, Kinder haben kein Kopftuch zu tragen. Ein 4 jähriges Kind kann es selbst nicht entscheiden ob es für eine Religion instrumentalisiert werden möchte oder nicht, ABER das Verbot ist sinnlos. In öffentlichen Kindergärten wird es kaum der Fall sein, und in den radikalen Kindergärten, irgendwo im Hinterhof, wird es nicht geprüft.

Antworten
X22
0
2
Lesenswert?

Der Freud hätte eine Freude mit dir gehabt

.

Antworten
cleverstmk
4
7
Lesenswert?

Typisch

Ha Tsche baut nur Feinbilder auf er hat doch von nichts eine Ahnung. Danke Basti für diese Chaostruppe

Antworten
ffld
3
9
Lesenswert?

Verbot...

wie viele Mädchen in Kindergärten und Volksschule tragen ein Kopftuch.
Grundsätzlich wird das Kopftuch erst bei Geschlechtsreife getragen.
Ich glaube Wasti und HC haben keine Ahnung und machen nur Propaganda und ihre Jünger laufen hinterher.....

Antworten
Sam125
7
5
Lesenswert?

Verbot

Ja, da haben sie absolut recht, daher müsste das Kopftuchverbot, auf alle Schulstufen und auch auf die Universität ausgeweitet werden! So wie es einst in weiser Voraussicht,von Atatürck vor XJAHREN in der Türkei im Gesetz verankert war, und das nun von Erdogan leider in jeder Hinsicht verworfen und untergraben wird!! Das Kopftuch ist nun mal ein Zeichen des politischen und radikalen Islam und der steht in dieser Form auch über unsere Demokratie und für die Unterdrückung der Frau!

Antworten
steirerman99
0
1
Lesenswert?

ja, dann

dann sollen sie (Wasti und HC) diesen Vorschlag machen. Alles andere ist nur Propaganda !!!
Weil auch sie (Wasti und HC) wissen, sie können nichts ändern.

Antworten
ichbindermeinung
1
8
Lesenswert?

zu Hause ausleben

seine individuellen Glaubensphantasien soll jeder für sich zu Hause in seinen 4 Wänden ausleben od. in den dafür gebauten Glaubenshäusern. Der öffentl. Raum soll von allen religiösen Schleichwerbesymbolen verschont bleiben; Für alle gleich.

Antworten
Sam125
4
5
Lesenswert?

Kopftuchverbot! Hat sich schon irgendjemand auf diesem Portal, Gedanken dazu

gemacht, welche Auswirkungen das Kopftuch auf kleine Muslima hat!!Denn wenn "STENGLÄÜBIGE" Väter, Mütter und sogar die eigenen Brüder, ihreTöchter und Schwestern, zum tragen des Kopftuches zwingen, bedeutet das für die Mädchen meist, dass sie aus allen gesellschaftlichen und auch gemeinschaftlichen Aktivitäten, von Schulen und auch öffentlichen Veranstaltungen, ausgeschlossen sind!! Das geht es bestimmt nicht mehr um , wie bei uns einmal war, das Kopftuch die unsere Urgroßmütter getragen hatten! Sie waren leider meist auch Untertan des Mannes und sie mussten sogar eine Erlaubnis vom Mann bekommen, wenn sie in irgendeinem Betrieb arbeiten wollten! Bitte lasst endlich die dummen Vergleichen mit unseren Großmüttern weg, denn die Frauen waren auch bei uns bis in die 70ger Jahre auch ihres Mannes Untertan!! Das hat sich zum Glück geändert, daher brauchen wir Absolut keine radikale und politische Religion, die die Frauen, hier bei uns in Österreich wieder unterdrpckt!!

Antworten
X22
4
3
Lesenswert?

Na Sam wo fangen wir an und wo hören wir auf damit, grundsätzlich sollten wir mal nur die Lage in unserem Land sehen, unser Einflussberreich ist auch auf diesen beschränkt.

Was könnte man noch verbieten um unsere Gesellschaft zu schützen, in körperlicher und geistiger F(N)orm natürlich.
Hohe Geschwindigkeiten; Überlastung durch Dauerstress und körperliche Überlastung; ungesunde Lebensweisen wie Rauchen, Übergewicht, Alkohol, Fernsehen, Videospiele; Liederbücher, Pflastersteine, Sozial- und Gesundheitseinrichtungen die etwas kosten, Wegwerfprodukte, Autos, Internet, Meinungsfreiheit,.....
Ich kenn zwar nicht die Symbole für jedes einzeln Genanntes, aber das ist ja nicht das Problem, das Problem ist nicht das Symbol, dass haben die Blauen mit ihrer Kornblume bereits bewissen, weil diese Blume auch für vieles anderes als Symbol gesehen wird, es ist immer der Gedanke, die Ideologie die dazu führt etwas zum Symbol zu machen und das gehört bekämpft, das Verbieten eines Stofffetzens oder etwas anderen Symbolhaften wird das nicht lösen, was auch das Verbot der Nationalsozialistischen Symbole bewissen hat, obwohl es über Jahrzehnte Verboten ist, sinkt der Anteil der Idelogiefröner nicht.

Antworten
Sam125
0
3
Lesenswert?

Sollte heißen UNTERDRÜCKT!

Sorry

Antworten
schandopr
5
8
Lesenswert?

politischer Islam?

Wer sind diese, die darüber entscheiden wollen, und dabei die Freiheit von Menschen einschränken wollen? Darunter sind doch viele, die sich in ihrer Jugend eindeutig deklariert haben und auch noch heute ihren " Schmiss " im Gesicht tragen, stolz und deutlich, unauslöschlich. Natürlich, man trägt dabei kein besonderes Zeichen, oder doch. Was sind die Käppis der Burschenschaften, die Bänder, die ja eine bestimmte Zugehörigkeit zu einer bestimmten "Vereinigung" anzeigen, die angesteckten Blumen bei bestimmten politischen (!) Anlässen. Auch die Tracht wird immer mehr zu einer eindeutigen politischen Demonstration. Und da soll das Tragen eines Kopftuchs bei Kinder verwerflich sein? Meine Großmütter habe ich praktisch nie ohne erlebt; die Schülerinnen der Mädchenschule waren auch meist mit Kopftüchern unterwegs . Auch die VS Kinder müssen heutzutage Kleider tragen mit bestimmten Markenbezeichnungen, sonst sind sie "unten durch" (Mehrkosten für bestimmte Eltern!). Wieso will man es gerade einer bestimmten Volksgruppe das Zeichen ihrer Zugehörigkeit verbieten? Wieso sagt man nicht die Wahrheit? Eine Uniformierung hatten wir schon, und nicht nur ein Mal!

Antworten
X22
4
6
Lesenswert?

Noch was Heinzi, glaubst wenn wir die Liederbücher verbieten, wärst dein internes Parteiproblem los?

.

Antworten
Frieling
12
18
Lesenswert?

Mir ist eh schleierhaft....

warum des net schon längst VERBOTEN ist

Antworten
Mein Graz
5
4
Lesenswert?

@Frieling

Warum sind nicht alle religiösen Symbole verboten?

Etwa auch das Kreuz um den Hals oder als Tattoo, auf der Kirche oder im Klassenzimmer.
Die Kippa, der Davidstern, Schäfenlocken.
Verschleierung ist ja schon verboten.
Turban muss doch auch verboten werden.

Oder geht es - wie immer - nur um Symbole, die im Islam verwendet werden, mit der Behauptung, dass das ja "politischer Islam" sei.

Antworten
fred4711
5
5
Lesenswert?

mir ist schleierhaft,

warum nicht ALLE!!! Religionen längst verboten sind.....ein Sammelsurium von abergläubischem Unsinn, erfunden in Zeiten, wo jedes Naturereignis von einem angeblich existierenden "Gott" verursacht wurde.....wer so etwas glaubt, hat in der schule nicht aufgepasst....nichts hat so viel elend und leid hervorgebracht wie Religionen und wem hat es genützt??? ..genau, dem personal, welches prächtig davon lebt, leute zu belügen

Antworten
schadstoffarm
4
4
Lesenswert?

nicht das einzig Schleierhafte

Aufklärung, Demokratie, Humanismus gehören auch dazu.

Antworten
DavidgegenGoliath
3
4
Lesenswert?

Ein Danke,

an unsere Regierung.
Aber es kann erst ein Anfang sein, im Kampf gegen den politischen Islam!

Antworten
ffld
2
4
Lesenswert?

wie weiter?

was soll heißen erst der Anfang?
Das hört sich an wie ein Aufruf zu Gewalt.....

Antworten
Mein Graz
3
2
Lesenswert?

@DavidgegenGoliath

Ein Danke an Frau Davida um die Bereicherung dieses Threads mit ihrem Beitrag.

Jetzt noch ganz kurz erklärt, was "politischer Islam" ist, was Kinder damit zu tun haben, und wie man der süßen Jacqueline und dem kleinen Kevin erklärt, dass das Tüchl, das ihr Idol sehr wohl tragen darf, für sie tabu ist.

Antworten
X22
2
1
Lesenswert?

Ah, du meinst das weitverbreitete weiß-rote des Volkshelden,

wusste aber nicht das dieJacqueline und Kevin Genaeration auf diesen stehen, dachte immer das ist die Susi und Sepp Generation, man könnte es auch mit d schreiben, klingt aber nicht so nett.

Antworten
Mein Graz
2
0
Lesenswert?

@X22

Es hängt immer davon ab, was bei den Idolen der Kinder/Jugendlichen gerade "in" ist.
Manchmal sind es Frisuren, manchmal Kleidungsstücke, und manchmal eben auch Hut, Tuch oder ein Mützerl. Auf selbiges würde ich, obwohl Pazifist, manchen gerne eines geben...

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 39