Zum Republik-JubiläumSchützenhöfer fordert Historikerkommission für alle Parteien

Steiermarks Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer verlangt Konsequenzen aus den Liederbuch-Affären: Es müsse nicht nur für die FPÖ, sondern auch für ÖVP und SPÖ eine lückenlose Aufarbeitung von braunen Flecken der Vergangenheit geben.

Hermann Schützenhöfer (ÖVP) © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die zuletzt mehrfach aufgeflammte Debatte über braune Flecken und Reste von Nazi-Gedankengut in der FPÖ dürfe kein "Dauerthema" werden, warnt Steiermarks ÖVP-Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. Er schlägt eine rigorose Gegenmaßnahme vor: Eine "Aufklärungskommission" solle die dunklen Kapitel der Geschichte aufarbeiten. Und zwar nicht nur für die FPÖ, sondern auch mit Blick auf SPÖ und ÖVP.

Im Interview mit der Zeitschrift "Weekend Magazin" präzisiert der ÖVP-Politiker, wie er sich diesen Schritt vorstellt: "100 Jahre
Republik, alle Parteien mit dem Bundespräsidenten an der Spitze an einen Tisch und wir setzen eine Art Aufarbeitungskommission ein, die sich der lücklenlosen Aufklärung widmet", schlägt Schützenhöfer vor.

Ausdrücklich bezieht er sich auf die Liederbuch-Affäre um den niederösterreichischen FPÖ-Spitzenkandidaten Udo Landbauer: Dieser Fall zeige, dass "ein bestimmtes Gedankengut noch immer da ist und Verharmlosungen stattfinden". Das dürfe nicht sein. Deshalb solle eine gesamtösterreichische Initiative parteiübergreifend Licht ins Dunkel bringen.

Konkret solle sich eine Gruppe von Historikern bilden und sich folgende Fragen stellen: Was ist seit 1945 noch offen geblieben? Was hat sich, wann, in welchen Parteien abgespielt? "Man sollte nicht nur mit dem Finger auf die FPÖ zeigen – sondern auch auf die SPÖ und die ÖVP, damit mich niemand falsch versteht", betont der Steirer. Und er macht aus seinem Unmut keinen Hehl, erinnert sogar ausdrücklich an die Affäre um Kurt Waldheim im Jahr 1986: "Wir haben die Waldheim-Geschichte erlebt – es flackert einfach immer wieder auf", so seine Kritik.

Kommentare (17)

Kommentieren
handlelightd
5
9
Lesenswert?

Wie tief

kann man als ÖVP eigentlich noch sinken? Da verkennt wohl wer nur zu gern die Relationen, Realitätsverweigerung zwecks Machterhalt. Aber immer um Ausgleich bemüht unser LH. gg

Antworten
altbayer
4
9
Lesenswert?

Wer nichts zu verbergen hat....

....kann nichts gegen diese Untersuchungen haben.
Deshalb verstehe ich die Aufregung hier nicht.
Ich bin froh, wenn alle Parteigeschichten nach 1945 aufgeklärt werden.
Es wird bei allen 3 "Großparteien" braune Flecken in der Vergangenheit geben.

Antworten
Jak39
5
5
Lesenswert?

Interessant.

Diesen bra...nen Sumpf gibt es seit Kriegsende, seit 73! Jahren.
Hat aber unsere"objektiven" Kritiker nie gestört. Und plötzlich ist d. öst. Bundeskanzler der der Verursacher dieser Misere.

Antworten
SoundofThunder
8
14
Lesenswert?

🤔

Der sollte dem Kurz4 die Leviten lesen weil er sich wissentlich mit der FPÖ ins Koalitionsbettchen gekuschelt hat.Diese Einzelfälle gab es auch schon in der Vergangenheit. Die Einstellung der FPÖ,deren Kontakte und das für was sie stehen sind schließlich jedem bekannt. Die Türkisen tun geradeso als ob sie von dem allen nichts gewusst haben.Tja,Kurz4:Unter der Blauen Tuchent ist es ziemlich Braun,Gelle?

Antworten
Lodengrün
6
15
Lesenswert?

Diese Historikerkommissionen sind nur ein

Ablenkmanöver von der Gegenwart. Jetzt passieren Dinge die zum Himmel schreien. Eustacchio, Rauchverbot, Mindestsicherung, 12/60 Stunden Woche, Unterhöhlung der Sozialpartnerschaft, ......... . Das brennt unter der Haut nicht was ein Her Dollfuß, Waldheim usw. irgendwann einmal getan haben.

Antworten
tannenbaum
10
14
Lesenswert?

Wählt

endlich den Schützenhöfer ab! Der ist ja nicht mehr zum aushalten!

Antworten
max13
1
3
Lesenswert?

Diesen Herrn hat keiner gewählt.

Es war der Voves der ihn zum Landeshauptmann gemacht hat.

Antworten
pesosope
11
10
Lesenswert?

Hr. Landeshauptmann,

so alt musste ich (oder vielleicht Sie) werden, um Ihnen ein Kompliment machen zu können. Gott sei Dank traut sich endlich einmal ein Politiker unserer Zeit die "Wahrheit" auszusprechen und nicht der Realität zu verweigern!

Antworten
mapem
11
14
Lesenswert?

What´s about … Herr Schützenhöfer … ja klar …

alle wissma, wo´s vollgas rausstinkt – aber schauma mal bei den Nachbarn auch nach – gell!?
Bitte schicken´S mir eine Kommission vorbei – aber ich sag´s gleich – die Tür in den Keller ist bei mir braun lackiert. Bin ich statistisch dann auch dabei, wenn wir das Thema dann erfolgreich von der einschlägigen Zielgruppe in die Breite getreten haben?

Antworten
schaberreiter
8
11
Lesenswert?

Uhudler 2000

Wie viele ? Sg. Herr Landeshauptmann !Komissionen brauchen wir noch? Um endlich einmal etwas auf die Reihe. Zu bekommen???? Gruß aus der hochsteiermark

Antworten
Lodengrün
6
12
Lesenswert?

Na da kommt die ÖVP

aber dann auch nicht immer gut weg. Und was soll´s? Der Herr Kurz teilt die historische Grundhaltung der ÖVP in keiner Minute. Plaudert von christlich-sozial. Soll einmal darüber referieren was er darunter versteht. Wetten, spätestens nach dem dritten Satz geht ihm der Benzin aus. Warum? Weil er schlicht und ergreifend nur Brocken ins Mikrofon schmeißt aber kein Wissen darüber verfügt.

Antworten
doktorhorst
5
4
Lesenswert?

Schauen Sie nach Kärnten

da haben nach dem letzten Krieg die Sozislisten alle ehemaligen Braunen in die Partei sufgenommen und wir hatten sogar einen Landedhauptmann der in der NAPOLA war.

Antworten
voit60
2
9
Lesenswert?

Horsti

Machen wir jetzt auch Schulkinder verantwortlich, weil sie in einer damaligen Eliteschule waren. Es besteht wohl ein großer Unterschied zu den heutigen Nazideppen, weil die sollten wohl wissen, was die damals für Verbrecher waren.

Antworten
pesosope
2
2
Lesenswert?

Lodengrün

Sie lustiges Kerlchen, Sie sind ein Verdrängungskünstler, der immer noch nicht schnallt, dass gerade ein SPÖler für die Germania Liederbücher die Zeichnungen erstellt hat und bisher nur gegen einen SPÖler ein Verfahren anhängig ist.
Ich weiß schon, dumm gelaufen und genau darum fürchten Sie jede weitere Aufarbeitung unter ALLEN Parteien

Antworten
wolfisch
7
9
Lesenswert?

Kommission

Da wird aber viel Braunes erscheinen!

Antworten
schteirischprovessa
1
4
Lesenswert?

Das ist ja auch der Sinn!

Und vor allem dass sich das zur Gänze aufhört.

Antworten
4e45bafc255dca8d9edb6766106b4ac2
3
9
Lesenswert?

Welche Historikerkommission der Fpö???

Da gibts keine Kommission! Das ist reine rechtsradikale Augenauswischerei. Die Fpö verarscht ganz Österreich und ein paar D..... klatschen noch dazu! In Zukunft werden die Angeklagten den Prozess führen und das Urteil über sich selbst fällen.

Antworten