AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mario Eustacchio als RednerWiderstand gegen rechtsextremen Kongress formiert sich

In Oberösterreich wurde bereits eine Großdemo für den 3. März in Aistersheim anberaumt - jenen Tag an dem das Treffen der Rechtsextremen stattfinden soll. Auch die "Omas gegen Rechts" machen mobil. Grazer Vizebürgermeister Mario Eustacchio scheint immer noch als Redner auf.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
GRAZ-WAHL: WAHL VON VIZEBUeRGERMEISTER UND STADTRAT / NAGL / EUSTACCHIO
Mario Eustacchio (FPÖ, rechts), in Graz Regierungspartner von Siegfried Nagl (ÖVP) © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Neue Aufregung rund um rechtsextreme Aktivitäten der Burschenschafter in Österreich: Der Kongress der "Verteidiger Europas" findet am 3. März im Wasserschloss Aistersheim statt. Auch der Grazer Vizebürgermeister Mario Eustacchio (FPÖ) will daran teilnehmen.  Ob er auch als Referent zu hören sein wird, wie es dem Bericht zu entnehmen ist, ließ sein Pressesprecher offen. Im Redner-Verzeichnis scheint er nach wie vor auf.

Kommentare (22)

Kommentieren
57f225744571b3158bc19c84f82cc103
0
2
Lesenswert?

die Totengräger von Graz!

.

Antworten
altbayer
0
11
Lesenswert?

Ein Tipp

Googelt einfach einmal "Heinrich Birnleitner"
(der Schlossbesitzer) - dann ist eigentlich alles klar.

Antworten
Geerdeter Steirer
1
15
Lesenswert?

"Heinrich Birnleitner"

Ein widerlicher Konsorte, hoffentlich gehen bei unseren Bürgern mal die Lichter an !!

Antworten
altbayer
1
11
Lesenswert?

Privat

Privatveranstaltung auf Privatgrund!
Da würde wahrscheinlich der Verfassungsschutz ohne Genehmigung gar nicht rein dürfen.
Der Bürgermeister hat keine Mittel gegen die Veranstaltung vorzugehen - vielleicht könnten auf den Zufahrtstraßen ja am Tag der Veranstaltung zufällig "Wasserleitungsrohre" brechen und die Wege zum Schloss versperren (Gefahr in Verzug).

Antworten
CuiBono
0
6
Lesenswert?

Nicht der Bürgermeister

der hat kein Recht, gegen eine Privatveranstaltung vor zu gehen.

Aber der Verfassungsschutz SEHR WOHL.
Wenn es um UNSERE Verfassung geht, kann und muss der überall rein.

Sofern dort nicht geschlafen wird.
Warum auch immer.

Antworten
voit60
2
29
Lesenswert?

ein Wahnsinn

wie kann man als "christliche Partei" mit solchen Typen eine Koalition bilden? Da ist die deutsche CSU noch meilenweit davon entfernt, an der AFD auch nur anzustreifen.

Antworten
Mein Graz
4
31
Lesenswert?

Die Blauen wollen uns doch immer glauben machen,

dass sie mit Rechtsextremen nichts zu tun haben.
Und dann sind da FPÖ-Politiker, die zu Ultrarechten Kongressen und Treffen fahren und manche referieren dort sogar.

Aber das hat natürlich gar nichts mit der FPÖ zu tun!
Was dann folgt sind doch nur "Einzelfälle"...

Das sind die Personen, die jetzt an der Macht sitzen. In Graz schon länger. In der Bundespolitik durch die Machtgelüste eines Jungpolitikers, der unter Zuhilfenahme eines Strategiepapierls die Schwarzen abserviert hat und dann um BK zu werden, alles in Kauf genommen hat.

Antworten
marieluise
12
1
Lesenswert?

Mein Graz

In Burgenland sitzen schon länger in der Landesregierung und Kreisky war einer der ersten. Sind wahrscheinlich die braven Blauen.

Antworten
Mein Graz
0
6
Lesenswert?

@marieluise

Bitte um Erklärung für "Kreisky war einer der ersten".

Antworten
marieluise
10
4
Lesenswert?

Mein Graz

Der mit Hilfe eines blauen SS Offiziers zum BK. gewählt wurde.

Antworten
Mein Graz
2
8
Lesenswert?

@marieluise

Whataboutism.

Sagen die Türkisen jetzt:
"Der Bruno hat vor mehr als 35 Jahren auch...! Deshalb dürfen wir jetzt auch...!"

Klingt nach Kindergarten-Niveau...

Antworten
Geerdeter Steirer
1
13
Lesenswert?

;-))

Da sprach Gott es werde Licht, doch manch Bürger findet seinen Schalter nicht, so werden sie sich nicht erwehren gegen die braune Brühe wenn sie nicht anfangen zu Denken, auch wenn's bedeutet und ein mühvolles geistiges Lenken.

Mir sagte eine sehr weise und lebenserfahrene Person, "Es bekommt jeder einmal was er verdient, tue niemanden so etwas an was du selbst nicht willst", vielleicht dämmert es vielen schon was da am Dampfen ist und welche Folgen vielleicht einmal auf uns zukommen.

Ich möchte keineswegs schwarzmalen, aber da stinkt es schon gewaltig zum Himmel.

Antworten
tannenbaum
3
6
Lesenswert?

Aber

der ÖVP dämmert leider noch gar nichts!

Antworten
helga.zuschrott
1
26
Lesenswert?

heute wird ein neuer gemeinderat der fpö angelobt => bewegt sich im rechtsextremen bereich ....

.... eustaccio wird an diesem kongress teilnehmen => dies alles mit stiller dulfung der jeweiligen koalitionspartner - kurz und nagl schweigen - und dieses schweigen ist laut!

Antworten
SoundofThunder
4
24
Lesenswert?

🤔

Und der Nagl schweigt.Genauso wie Kurz. Den Schwarz/Türkisen trifft die Schuld dass solche Leute nicht nur an die Macht kommen sondern dass deren Gestriges Gedankengut wieder Salonfähig wird. Die ÖVP soll nicht glauben dass sie sich aus der Verantwortung stehlen kann.Früher oder später bekommt ihr die Rechnung präsentiert.Auf den Judgement Day freue ich mich schon heute!

Antworten
marieluise
7
4
Lesenswert?

S.T.

Sie haben LH. Niessl vergessen, der auch schweigt.

Antworten
Feja
0
0
Lesenswert?

Warum Niessl? @ml

Was hat der mit der Stmk zu tun? Wenn dann sollte der türkise LH was sagen. Oder eben der Bürgermeister.
Oder bist auch der Meinung unser LH ist für den Eisenstädter Vizebürgermeister verantwortlich?

Antworten
Lodengrün
2
20
Lesenswert?

Die rote Linie die laut Herrn Strache nicht übertreten werden

darf. Das ich nicht lache. Die halten uns für sehr doof und das macht mich ziemlich zornig. Diese Verlogenheit die man seit sie an der Regierung sind nicht einmal zu verbergen suchen und offen ausleben.

Antworten
Buero
6
31
Lesenswert?

Jetzt reichts aber

schön langsam, das wird mir zu viel. Schön langsam muss man links (igitt) wählen um rechts zu verhindern. Es genügt nicht mehr, ÖVP zu wählen. Denn über die ÖVP kommt das Gsindl an die Macht.

Antworten
Feja
1
15
Lesenswert?

Die Neos sind eh nicht links

;)

Antworten
gerbur
5
22
Lesenswert?

@Feja

alles, was hilft die Blauen zu verhindern, ist wählbar!

Antworten
Feja
4
16
Lesenswert?

Ja das sehe ich auch so

.

Antworten