AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KroatienChinas milliardenschwerer Eroberungsfeldzug am Balkan

Im Süden Kroatiens wird eine Brücke gebaut. Von Chinesen. Blaupause für die investitionsstarken Engagements der Wirtschaftssupermacht in ganz Europa. In Brüssel bereitet das Sorgen, vor Ort verbreitet es Zuversicht.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Chinesische Arbeiter errichten in der Bucht von Komarna in Dalmatien die Peljesac-Brücke
© Höfler
 

Der straffe Wind bläst ein unablässiges Dröhnen und dumpfes Hämmern in die Bucht. Der Lärm stammt von riesigen Lastschiffen, Montageplattformen und Rangierbooten, die draußen auf dem Meer im Hochbetriebsmodus am Werken sind. Sie bauen an Kroatiens größtem Infrastrukturprojekt – der Peljesac-Brücke, benannt nach der Halbinsel, die sich 44 Kilometer nördlich von Dubrovnik wie ein Splitter vom Festland in die zu dieser Jahreszeit noch kühle Adria streckt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren