Gouverneurswahl in VirginiaDie Stunde der Republikaner

ANALYSE. Nach nur einem Jahr an der Macht stecken die Demokraten tief in der Krise. Gouverneurswahl in Virginia geht an Republikaner.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Republikaner Glenn Youngkin gewinnt die Gouverneurswahl in Virginia © AP
 

Joe Biden kehrte in ein anderes Amerika zurück, als der Präsidentenhelikopter am Mittwoch auf dem Rasen des Weißen Hauses landete. Eine knappe Woche hatte das Staatsoberhaupt in Europa verbracht, auf dem G20-Gipfel in Rom und der Weltklimakonferenz in Glasgow für seine Vision einer nachhaltigen Welt gestritten. Doch während sich Biden auf dem internationalen Parkett bewegte, manövrierten sich seine Demokraten zu Hause tief in die Krise. Die legislative Agenda des Präsidenten steckt immer noch im Kongress fest. Und bei wichtigen Gouverneurswahlen in Virginia und New Jersey blieb seine Partei deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!