Interview sorgt für AufsehenTrump sah bei Kapitol-Attacke auch "eine Menge Liebe"

Am 6. Jänner haben Anhänger des abgewählten Präsidenten den Sitz des US-Kongresses in Washington erstürmt. Dabei kamen fünf Menschen ums Leben, darunter ein Kapitol-Polizist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bilder von der Erstürmung des Kapitols am 6. Jänner diesen Jahres © AFP
 

Mitten in den Auseinandersetzungen um das Gremium zur Kapitol-Attacke sorgen Interview-Aussagen des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump über den 6. Jänner für Aufregung.

"Und es war übrigens auch eine liebevolle Menschenmenge. Es gab eine Menge Liebe. Das habe ich von allen gehört", sagt Trump nach einem Audiomitschnitt der "Washington Post"-Reporter Carol Leonnig und Philip Rucker.

Er glaube, es sei die größte Menschenmenge gewesen, zu der er jemals zuvor gesprochen habe, meinte Trump in dem Interview von Leonnig und Rucker für das Buch "I Alone Can Fix It: Donald J. Trump's Catastrophic Final Year" (etwa: Nur ich kann es richten: Donald J. Trumps katastrophales letztes Jahr) im März.

Am 6. Jänner haben Anhänger des abgewählten Präsidenten den Sitz des US-Kongresses in Washington erstürmt. Dabei kamen fünf Menschen ums Leben, darunter ein Kapitol-Polizist.

In der kommenden Woche soll im Repräsentantenhaus ein Ausschuss zur Untersuchung der Attacke beginnen. Zwischen Demokraten und Republikanern war es über das Gremium zuletzt zu Zerwürfnissen gekommen. Nancy Pelosi, die Vorsitzende der Kongresskammer, hatte zwei Kandidaten der Republikaner für das Gremium abgelehnt. Die beiden gelten als treue Anhänger Trumps. Der republikanische Minderheitsführer der Kongresskammer, Kevin McCarthy, drohte danach mit einem Boykott des Ausschusses.

Kommentare (5)
anonymus21
0
5
Lesenswert?

Trump

Weltfremd und neben der Spur wie eh und je. Und der wurde demokartisch gewählt :D
Hauptsache er konnte sein Vermögen kn den 4Jahren vermehren, alles richtig gemacht wieder mal der Clown. #toobigtofail

MuskeTiere4
2
14
Lesenswert?

Die Liebe zum Ego - vielleicht?

Zum Ego von Don T?
Das Größte, Stärkste und Ausgefallenste ist ja gerade gut genug für ihn - dann lange gar niemanden - und dann für seine bedingungslosen Ausführer seiner selbstherrlichen Ideen.
Daraus wurde am Drei-Königstag eine tödliche Erstürmung des Kapitols zur Verhinderung eines bis dahin alteingesessenen Formalaktes. Da schnupperten schon einige verschwörerische Morgenluft. Aber tapfere, in Unterzahl befindliche Kapitol-Polizisten haben das mit verspäteter Unterstützung noch verhindern können. Nun bläst Don T zum Sturm auf die Midterm Elections und seine Gefolgsleute unter der Richterschaft und in den einschlägigen Bundesstaaten haben schon eifrig Wahlgesetzesänderungen verabschiedet. Da hat noch gar kein Untersuchungsausschuss zum Drei-Königstag diesen Jahres stattgefunden. Will er ewig leben? Oder nur 1000 Jahre? Europäische Wurzeln hat er jedenfalls, unleugbar! Dieser Import in die Neue Welt feiert eine sehr späte Renaissance. Tragisch eigentlich! Oder doch tragikomisch?

dieRealität2020
29
6
Lesenswert?

Ich würde mich über eine Erklärung freuen.

:
Nach welchen sichtbaren Grundsätzen und nach welchen Quellen beurteilen und bewerten sie diese Aussage: "...Durchaus glaubwürdig und seriös recherchiert..."
.
Sie haben langjährige Kontakte in die USA? Sie sprechen Englisch? Sie kennen die Sachlage, die Rechtslage, die Aktenlage? Und sind in der Lage amerikanische offizielle Quellen auszulesen?

Pablo63
0
11
Lesenswert?

Falls die Fragen an mich gerichtet sind kann ich alle mit JA beantworten.


!

Pablo63
3
11
Lesenswert?

"I alone can fix it" ist absolut lesenswert

und zeichnet ein, wie zu erwarten, eratisches aber bisweilen auch ein durchaus empathisches Bild von Trump. Eine Vielzahl von interessenten Interviews mit "whitehouse staffern" mit enorm viel Hintergrundinformation. Beispielsweise die Rolle von Jared Kushner der für seinen Schwiegervater so manche heiße Kartoffel aus dem Feuer geholt hat. Durchaus glaubwürdig und seriös recherchiert.