Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erstes Treffen Blinken - LawrowKalter Krieg um Bodenschätze in der Arktis

Der Klimawandel sorgt auch geo-politisch für eine Aufheizung auf dem Nordpol: Bei der am Mittwoch beginnenden Konferenz über die Zukunft der Arktis treffen erstmals der neue US-Außenminister Blinken und sein russischer Amtskollege Lawrow zusammen. Der Klimawandel legt Zugänge zu den Rohstoffen offen. Moskau sieht die Arktis als russisches Territorium.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
An den Rohstoffen in der Arktis sind viele Nationen interessiert, im Bild ein schwedischer Soldat
An den Rohstoffen in der Arktis sind viele Nationen interessiert, im Bild ein schwedischer Soldat © (c) AFP (JONATHAN NACKSTRAND)
 

Wer sich die geopolitisch die Filetstücke sichert, wird nicht nur auf dem Mars ausgefochten: Ein wichtiges Ziel der Begehrlichkeiten und des globalen Ringens ist - leider - auch die Arktis. Die Arktis ist eine der letzten weitgehend unberührten Regionen der Welt. Sie beherbergt mehr als 20.000 bekannte Tier- und Pflanzenarten. Doch das arktische Ökosystem ist bedroht: durch Fischerei, Verkehr, Tourismus, den Klimawandel - und die Suche nach Rohstoffen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

zweigerl
1
0
Lesenswert?

Der gierige Moloch

Wohl nicht Ihr Ernst, Zar Putin, dass Sie als Besitzer des weltgrößten Staates auch noch territoriale Ansprüche auf die Arktis anmelden! Kontinentalglobal wird ein Land nach dem anderen annektiert, transterrestrisch ins All expandiert, und jetzt auch noch die marginale Erdzone des klimawichtigen Polargebietes für die Ausbeutung von Bodenschätzen usurpiert. Das sind ein paar so Eastern-Politiker am Werk, die mit rauchenden Pistolen einen Teil des Planeten brandschatzen. Gut, dass jetzt auch die Nordstream Pipeline 2 kommt. Sichert diesem Moloch Rußland irgendwann die ökonomische Vorherrschaft auf Jahrhunderte.

beneathome
0
4
Lesenswert?

Eh wurscht!

Der Mensch beutet die Welt für sich aus, bis für niemandem mehr was übrig bleibt. Also hol dir was, solange du noch kannst. Schnell!