Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Interview Demonstration in Myanmar: "Wir werden bis zum letzten Atemzug kämpfen"

Sanda Lynn Shein ist nur eine von vielen Burmesen, die dieser Tage gegen den Putsch aufstehen. Im Gespräch mit der Kleinen Zeitung erzählt sie von der derzeitigen Situation in Myanmar.

Sanda Lynn Shein nahm an den Demonstrationen teil
Sanda Lynn Shein nahm an den Demonstrationen teil © KK
 

Seit Tage gehen Hunderttausende Menschen in Myanmar auf die Straße, um gegen den Putsch zu demonstrieren. Warum waren Sie auch dabei?

Kommentare (1)
Kommentieren
jg4186
0
6
Lesenswert?

Trauer, Wut, aber auch Hoffnung

Kann wohl jeder von uns verstehen!
Trauer und Wut kommt einem, wenn Wahlergebnisse nicht akzeptiert werden. Zuletzt in den USA, jetzt in Myanmar. Und wenn es die Militärs sind, die sich nicht entmachten lassen wollen, wird es gefährlich.
Alles Gute an Burmesen kann man nur wünschen - die Hoffnung auf Demokratie und Freiheit bleibt.