Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neue Ära in den USAUS-Präsident Biden: "Es gibt nichts, was wir nicht schaffen können"

Der 46. Präsident der USA, Joe Biden, begeht seine ersten offiziellen Arbeitsakte als Staatsoberhaupt betont unglamourös. Nicht ganz unpathetisch schwor er die amerikanische Bevölkerung auf die Zukunft ein: „Es gibt nichts, was wir nicht schaffen können, wenn wir es gemeinsam tun“, so der neue Präsident. „Vielen Dank für diese Ehre. Ich werde alles für euch geben.“

Joe Biden
Joe Biden hat im Oval Office begonnen Erlässe zu unterzeichnen © AP
 

Joe Biden brauchte nicht lange, um der amerikanischen Bevölkerung mit einer kleinen Geste eine Rückkehr zur Normalität zu suggerieren. Frisch vereidigt unterzeichnete der 46. US-Präsident einige Proklamationen. Nachdem er seine Unterschrift gesetzt hatte, klappte er die dicken Ledermappen schnell zu und übergab sie einem Mitarbeiter. Ein ganz gewöhnlicher Verwaltungsakt eben – aber einer, den die Öffentlichkeit seit vier Jahren nicht von einem Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten gesehen hat.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

pescador
0
12
Lesenswert?

.

Ich hoffe dass Biden noch einige Zeit über die Kraft und Gesundheit verfügt, um die gewaltigen Probleme entsprechend angehen zu können.