Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Osman KavalaWarum ein Menschenfreund in Erdoğans Kerker schmachtet

Der prominente türkische Bürgerrechtler und Philantrop Osman Kavala sitzt seit mehr als drei Jahren ohne Urteil hinter Gittern. Nun lehnte das Verfassungsgericht seine Freilassung ab

Bürgerrechtler Osman Kavala
Bürgerrechtler Osman Kavala © AP
 

Es sieht nicht gut für ihn aus: Trotz massiver Kritik von Menschenrechtsorganisationen hat vor einem Gericht in Istanbul kürzlich der nächste Prozess gegen Osman Kavala begonnen. Heute dann der nächste Rückschlag: Das türkische Verfassungsgericht hat die Beschwerde des seit mehr als drei Jahren inhaftierten Intellektuellen und Kulturförderers abgelehnt. Eine Mehrheit von acht Richtern stimmten demnach für die Ablehnung des Antrags, sieben dagegen. Kavala muss damit im Gefängnis bleiben. 

Kommentare (4)
Kommentieren
jg4186
0
3
Lesenswert?

Immer wieder

Recht und Gerechtigkeit werden in der Türkei mit Füßen getreten.
Das ist kein europäisches Land.
Einstellen aller Beziehungen zur Türkei, keine Produkte der Türkei nach Europa, keine Urlauber in die Türkei und kein EU-Geld.
Erdogan versteht nur das. Und die Mehrheit der Türken soll merken, dass sie einen Diktator zum Präsidenten gewählt haben.

schteirischprovessa
0
4
Lesenswert?

Lebenslange Haft ist die einzige richtige und gerechte Strafe!

Aber für ERDOGAN und nicht für Kavala.

future4you
0
7
Lesenswert?

Eine neue Beziehung zur EU?

Und dieser Despot möchte jetzt auf einmal eine neue Beziehung zur EU aufbauen? Wir haben mit Polen und Ungarn schon ausreichend Problemkinder, die unsere Grundwerte nicht leben wollen, geschweige denn die Türkei. So alt kann Herr Erdogan gar nicht werden, dass er den Scherbenhaufen, den er angerichtet hat noch kitten kann.

schteirischprovessa
0
2
Lesenswert?

Erdogan kann nichts kitten

und will nichts kitten. Und er wird nichts kitten, solange er auf der Erde ist. Und genau so wenig, wenn er in der Hölle der Moslems schmort, so es eine gibt.