Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Republik Moldau Präsidentin im Armenhaus Europas

Auf die Pro-Europäerin Maia Sandu wartet eine Herkulesaufgabe.

Maia Sandu © AP
 

Die Präsidentschaftsstichwahl gegen den russlandfreundlichen Amtsinhaber Igor Dodon hat sie mit 58 Prozent nun zwar klar für sich entschieden, aber die Herkulesaufgabe steht der 48-Jährigen noch bevor: Maia Sandu, nun die erste Staatspräsidentin der Republik Moldau, ist angetreten, um die frühere Sowjetrepublik zu einen, die sich im Spannungsfeld zwischen EU und Russland bewegt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren