AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AnalyseTrumps Friedensplan lässt Netanjahu jubeln

Der Nahost-Plan, den US-Präsident Trump im Beisein von Israels Premier Netanjahu vorstellte, sieht eine Zweistaatenlösung für Israel und die Palästinenser vor. Aber nicht ganz.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
 

Israels Premier Benjamin Netanjahu zeigte sich zufrieden, als er neben US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus vor die Presse und Unterstützer trat. Gerade hatte die US-Administration ihre lang erwartete Friedensinitiative für den Nahost-Konflikt präsentiert. Wie erwartet wurde es ein Plan, der den israelischen Interessen weit entgegenkommt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Lamax2
0
7
Lesenswert?

Weitere Zündelaktion...

... im nahen Osten. Kein normal denkender Mensch kann allen Ernstes behaupten, dass diese miese Show von Trump und Netanjahu zu mehr Frieden führen kann. DasGegenteil wird der Fall sein- die Kriegsgefahr wird steigen.

Antworten
gerhardkitzer
0
1
Lesenswert?

Lamax2

Nana sowohl unser Herr BK als auch unser Außenminister begrüßen diesen Plan. Dann muss ja wohl was dran sein.

Antworten
herwig67
3
24
Lesenswert?

Trump ist offenbar verwirrt

Anders lässt sich nicht der geplante Status von Jerusalem erklären. Ungeteilte Haupstadt von Israel und Ostjerusalem als Hauptstadt der Palästinenser???!! Nach dem Zuständnis an Israel, die besetzten, übrigens illegal, Gebiete annektieren zu können, stellt sich die Frage, warum er die Krim nicht Russland zuspricht. Ist derselbe Sachverhalt.

Antworten
fcw0810
3
22
Lesenswert?

Bei der Live Übertragung ...

- waren zwei Präsidenten, die sich gegenseitig belobhudelt haben.
- war ein Publikum, das alle paar Minuten klatschte.
- wurde ein "Plan" vorgestellt, der den Machterhalt der beiden Präsidenten sichern soll.
- wurde den Palästinensern mitgeteilt: entweder fressen oder sterben.

Der Frieden im nahen Osten ist in weite Ferne gerückt.

Antworten
SoundofThunder
2
22
Lesenswert?

🤔

So eine Selbstbeweihräucherung habe ich selbst vom Trump vorher nie gesehen.Er benützt die Krise nur für seinen Wahlkampf. Und wenn es für die Israelis ein großartiger Deal ist wird es für die Palästinenser das Gegenteil sein. Die Reaktion der Palästinenser wird nicht lange auf sich warten lassen.

Antworten
romagnolo
5
33
Lesenswert?

Ich werde jetzt meinen Enkel(3 Jahre) mit der Ausarbeitung eines Friedensplans beauftragen,

da kommt sicher etwas Sinnvolleres raus!!

Antworten
Hildegard11
0
4
Lesenswert?

Ihr Enkel soll auch alle künftigen Friedenspläne der nä. Jahrzehnte..

..mitschreiben. Wird noch dauern. Besonders solange sich die ebenso selbstherrlichen wie ahnungslosen Amis einmischen.

Antworten