AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ausnahmezustand verhängtIm Irak entwickelt sich ein Staat im Staate

Seit drei Tagen erschüttert der seit Jahren schwerste Aufruhr den Irak. Die Regierung hat den Ausnahmezustand verhängt. Dutzende Menschen starben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
TOPSHOT-IRAQ-POLITICS-DEMO-UNREST
Die Unzufriedenheit im Irak wächst © (c) APA/AFP/AHMAD AL-RUBAYE
 

"Raus mit dem Iran, Freiheit für Bagdad", riefen die einen. Andere skandierten den Schlachtruf des Arabischen Frühlings "Das Volk will den Sturz der Regierung", während Schwaden von Tränengas durch die Straßen waberten. Seit drei Tagen erschüttert der seit Jahren schwerste Aufruhr den Irak, der vor allem unter der schiitischen Bevölkerung in Bagdad und im Süden um sich greift.

Kommentare (1)

Kommentieren
crawler
0
4
Lesenswert?

Das Problem ist eben

wenn Religion Politik ist. Gottseidank sind wir in der westlichen Welt da schon früher vom Dornröschenschlaf erwacht. Dank sei allen unseren Vorfahren die sich dafür eingesetzt haben. Liberte Egalite Fraternite!

Antworten